Das Deutschlandstipendium an der KU – Informationen für Studierende

Das Deutschlandstipendium an der KU

Das Deutschlandstipendium soll ausgewählten, besonders begabten und engagierten Studienanfängerinnen und -anfängern sowie Studierenden der KU Eichstätt-Ingolstadt zunächst für die Dauer eines Jahres eine verlässliche zusätzliche Finanzierungsquelle bieten. Damit soll den Leistungsempfängern die Möglichkeit gegeben werden, sich besser auf ihr Studium zu konzentrieren.

Das Deutschlandstipendium wird unabhängig von der Nationalität vergeben und würdigt bisher erbrachte Studienleistungen bzw. – für Studienanfängerinnen und -anfänger – erbrachte Schulleistungen. Neben exzellenten Schul- bzw. Studienleistungen werden auch besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise, eine vorangegangene Berufstätigkeit und Praktika sowie außerschulisches oder außerfachliches Engagement und besondere persönliche oder familiäre Umstände berücksichtigt, anhand derer deutlich wird, dass die Kandidatinnen und Kandidaten auch gesellschaftliche Verantwortung übernehmen und / oder erfolgreich Hindernisse im eigenen Lebens- und Bildungsweg gemeistert haben.

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt entscheidet innerhalb der gesetzlich vorgegebenen Rahmenbedingungen für sich, ob und wem sie das Deutschlandstipendium gewährt. Einen Rechtsanspruch auf das vom Bund und von privaten Förderern finanzierte Deutschlandstipendium gibt es nicht.

Die Höhe des Deutschlandstipendiums beträgt 3.600 € pro Jahr, wobei eine Hälfte des Betrags beispielsweise von Unternehmen, Stiftungen, Vereinen oder Privatpersonen getragen wird und die andere Hälfte der Bund beisteuert. Das Stipendium wird in Raten von monatlich 300 € ausbezahlt. Voraussetzung für die Förderung ist die Immatrikulation an der KU Eichstätt-Ingolstadt. Grundsätzlich wird die Förderung zunächst für ein Jahr gewährt. Der Förderungszeitraum beginnt zum 1. Januar eines Jahres. Die Förderung kann – wenn die Förderungsvoraussetzungen weiterbestehen und Mittel verfügbar sind – jährlich verlängert werden. Die Förderungshöchstdauer richtet sich nach der Regelstudienzeit des betreffenden Studiengangs.

Voraussetzungen für eine Bewerbung

Bewerben können sich Studienanfängerinnen und -anfänger sowie alle an der KU Eichstätt-Ingolstadt immatrikulierten Studierenden, die sich innerhalb der Regelstudienzeit befinden. Es können sich Studierende aller Fakultäten und Fachrichtungen bewerben. Das Deutschlandstipendium ist einkommensunabhängig und mit dem Bezug von BAföG vereinbar.

Promotionsstudierende und Studierende, die bereits eine begabungs- und leistungsabhängige materielle Förderung erhalten, sind, soweit die Förderung durchschnittlich 30 € oder mehr pro Monat beträgt, vom Deutschlandstipendium ausgeschlossen.

Bewerbungszeitraum

Der Bewerbungszeitraum für das Deutschlandstipendium, für den Vergabezeitraum 2021, ist am 15. November 2020 abgelaufen.

Über die Bewerbungsfrist für den Vergabezeitraum 2022 werden Sie rechtzeitig auf dieser Seite informiert.

Informationen zum Ablauf des Bewerbungsverfahrens

Ausschreibung Deutschlandstipendium an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt für das Jahr 2022

Über die Ausschreibung für das Deutschlandstipendium an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt für das Jahr 2022 werden Sie rechtzeitig auf dieser Seite informiert.

 

Allgemeine Informationen zum Deutschlandstipendium an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt

Die Höhe des Stipendiums beträgt monatlich 300 Euro und wird als nicht rückzahlbarer Zuschuss ausgezahlt. Von den 300 Euro werden 150 Euro von einem privaten Mittelgeber und 150 Euro vom Bund getragen.

I. Voraussetzungen für die Förderung

Gefördert werden kann, wer zum Beginn des Bewilligungszeitraums an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt immatrikuliert ist. Studierende, die in einem Promotionsstudium eingeschrieben sind, werden nicht gefördert. Auswahlkriterien sind:

1. Für Studienanfängerinnen und Studienanfänger:

a) die Durchschnittsnote der Hochschulzugangsberechtigung unter besonderer Berücksichtigung der für das gewählte Studienfach relevanten Einzelnoten oder

b) die besondere Qualifikation, die zum Studium in dem jeweiligen Studiengang an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt berechtigt.

2. Für bereits immatrikulierte Studierende:

a) die bisher erbrachten Studienleistungen (einschließlich des letzten abgeschlossenen Semesters), insbesondere die erreichten ECTS-Punkte oder Ergebnisse einer Zwischenprüfung oder eines Vordiploms,

b) für Studierende eines Masterstudiengangs auch die Abschlussnote des vorausgegangenen Studiums.

3. Bei der Gesamtbetrachtung des Potentials der Bewerberin oder des Bewerbers sollen außerdem insbesondere berücksichtigt werden:

a) besondere Erfolge, Auszeichnungen und Preise, eine vorangegangene Berufstätigkeit und Praktika,

b) außerschulisches oder außerfachliches Engagement wie eine ehrenamtliche Tätigkeit, gesellschaftliches, soziales, hochschulpolitisches oder politisches Engagement oder die Mitwirkung in Religionsgesellschaften, Verbänden oder Vereinen,

c) besondere persönliche oder familiäre Umstände wie Krankheiten und Behinderungen, die Betreuung eigener Kinder, insbesondere als alleinerziehendes Elternteil, oder pflegebedürftiger naher Angehöriger, die Mitarbeit im familiären Betrieb, studienbegleitende Erwerbstätigkeiten, familiäre Herkunft oder ein Migrationshintergrund.

 

II. Bewerbungszeitraum und Bewerbungsverfahren

Bewerbungszeitraum für ein Deutschlandstipendium für das Kalenderjahr 2022:

Der Bewerbugszeitraum wird rechtzeitig bekannt gegeben.

Die Bewerbung erfolgt für den Studiengang, in dem die Einschreibung erfolgt oder beantragt ist.

 

Die von den Bewerberinnen und Bewerbern beizubringenden Unterlagen:

Mit dem Antrag für ein Stipendium sind folgende Bewerbungsunterlagen einzureichen:

1. Ein Motivationsschreiben im Umfang von höchstens zwei Seiten,

2. Ein tabellarischer Lebenslauf,

3. Das Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung, bei ausländischen Zeugnissen eine auf das deutsche System übertragbare Übersetzung und Umrechnung in das deutsche Notensystem,

4. Ggf. eine Immatrikulationsbescheinigung,

5. Ggf. der Nachweis über eine besondere Qualifikation, die zum Studium in dem jeweiligen Studiengang an der Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt berechtigt,

6. Von Bewerberinnen und Bewerbern, die einen Masterstudiengang anstreben oder in einem solchen eingeschrieben sind, das Zeugnis über einen ersten Hochschulabschluss sowie ggf. weitere Leistungsnachweise entsprechend den Zulassungs- und Auswahlbestimmungen für den Masterstudiengang,

7. Ggf. Nachweise über bisher erbrachte Studienleistungen,

8. Ggf. Praktikums- und Arbeitszeugnisse sowie sonstige Nachweise, die die besonderen persönlichen, beruflichen oder familiären Umstände der Bewerberin oder des Bewerbers im Sinne des § 6 Abs. 2 Richtlinien für die Vergabe von Deutschlandstipendien an der Katholischen Universität Eichstätt–Ingolstadt aufzeigen,

9. Eine Erklärung der Bewerberin oder des Bewerbers, dass er oder sie keine begabungs- und leistungsabhängige Förderung nach Maßgabe des § 4 Abs. 1 Stipendienprogramm-Gesetz (StipG) erhält.

Falls die Bewerbungsunterlagen nicht in deutscher oder englischer Sprache abgefasst sind, ist eine amtlich beglaubigte Übersetzung in deutscher Sprache beizufügen.

III. Ablauf des Auswahlverfahrens:

Aus den form- und fristgerecht eingereichten Bewerbungen wählt eine Auswahlkommission anhand der Auswahlkriterien die Bewerbungen aus, die in die Förderung aufgenommen und dem Präsidium zur Bewilligung vorgeschlagen werden sollen und weitere Bewerbungen, die in einer von ihr festgelegten Reihung nachrücken, wenn in die Auswahl aufgenommene Bewerbungen nachträglich zurückgezogen oder aus sonstigen Gründen nicht bewilligt werden können.

Der Auswahlkommissiongehören an

1.ein Mitglied des Präsidiums als Vorsitzende oder Vorsitzender,

2. zwei Vertreterinnen oder Vertreter der Studierenden (von unterschiedlichen Fakultäten),

3. drei Vertreterinnen oder Vertreter der Professorinnen und Professoren oder Hochschullehrerinnen und Hochschullehrer im Sinne des Art. 17 Abs. 2 Nr. 1 BayHSchG (von unterschiedlichen Fakultäten),

4. der oder die Frauen- und Gleichstellungsbeauftragte der Universität.

Das Präsidium bewilligt die verfügbaren Stipendien auf der Grundlage der Auswahlentscheidung der Auswahlkommission für einen Bewilligungszeitraum von zunächst einem Jahr. Die Bewilligung eines Stipendiums umfasst die Entscheidung über den Bewilligungszeitraum, die Höhe des Stipendiums sowie die Förderungsdauer. Die Förderungshöchstdauer richtet sich nach der Regelstudienzeit im jeweiligen Studiengang. Der Bewilligungsbescheid legt fest, wann die weiteren Begabungs- und Leistungsnachweise zu erbringen sind, um der Hochschule die jährliche Begabungs- und Leistungsüberprüfung zu ermöglichen.

 

Auf das Stipendium besteht kein Rechtsanspruch. Für die Vergabe der Deutschlandstipendien gelten die Richtlinien für die Vergabe von Deutschlandstipendien an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Weitere rechtlichen Grundlagen für die Vergabe der Deutschlandstipendien sind das Stipendienprogramm-Gesetz (StipG) und die Stipendienprogramm-Verordnung des Bundes.

Nach Ablauf der Bewerbungsfrist werden die Bewerbungen an die Auswahlkommission der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt für das Deutschlandstipendium weitergeleitet, die aus allen eingegangenen Bewerbungen eine Auswahl trifft. Nach der Entscheidungsfindung erhalten alle Bewerber/-innen eine Rückmeldung.

Important information for your application

You can apply for the Deutschlandstipendium via the online tool only. The tool will be activated at the beginning of the application period. The application period for 2021 expired on November 15, 2020. You will be informed in due time regarding the application period for 2022.

General Information

The application is made for the degree program for which you have enrolled or applied. A complete application requires filling in all mandatory fields and uploading the following documents (PDF format) to the online application form:

For all applications, the following documents are required:

  1. Letter of motivation (no longer than 2 pages) - German or English
  2. Résumé in table form
  3. Final academic record of the university entrance qualification; in case of foreign certificates: a translation of the document that is transferable to the German system with conversion to the German grading system
  4. A declaration by the applicant that he or she does not receive a grant dependent on talent and performance in accordance with Section 4 (1) StipG.

The following documents are voluntary and complement your application:

  • If applicable, certificate of enrollment of the Catholic University of Eichstätt Ingolstadt
  • If applicable, proof of a special qualification entitling the applicant to study in the respective degree programs at the Catholic University of Eichstätt-Ingolstadt
  • If applicable, proof of academic achievements to date
  • If applicable, internship and job references as well as other proof that shows the applicant's special personal, professional or family circumstances as defined in Section 6 (2) of the guidelines for the awarding of Deutschlandstipendien at the Catholic University of Eichstätt-Ingolstadt
  • Applicants wishing to study in or are already enrolled in a Master's degree program must provide a first degree certificate and, where appropriate, other evidence of academic achievement in accordance with the admission and selection regulations for the respective Master's degree program

Application documents that are not in German or English must be accompanied by an officially certified translation into German.

Regulations on the awarding of the Deutschlandstipendium at the Catholic University of Eichstätt-Ingolstadt

The legal basis for awarding the scholarship is provided by a support program of the Federal Ministry of Education and Research (BMBF), the German act on scholarship programs Stipendienprogramm-Gesetz (StipG), the Federal Government regulation on scholarship programs Stipendienprogramm-Verordnung and the guidelines for the awarding of Deutschlandstipendien issued by the Catholic University of Eichstätt-Ingolstadt.

Please note: Doctoral candidates cannot apply for the Deutschlandstipendium.

Förderinnen und Förderer des Deutschlandstipendiums an der KU

 

• Private Förderinnen und Förderer

- Herr Prof. (em.) Dr. Günther Blaicher

- Herr Christian Busch

- zwei anonyme Förderer

• Unternehmen

- LIGA Bank-Stiftung

• Stiftungen und Vereine

- Eichstätter Universitätsgesellschaft e.V.

- Eichstätter Universitätsstiftung

- Ingenium-Stiftung - Stiftung für Menschen mit Demenzerkrankung

- Lionsclub Eichstätt

Ansprechpartner für Studierende

Olaf Jelinski
Dr. Olaf Jelinski
Stabsstelle Alumni & Fundraising
Gebäude Sommerresidenz  |  Raum: SR-103