Prof. Dr. Dr. Klaus Rosen

Forschungsschwerpunkte

Politische Ideen der Antike, römische Kaiserzeit, antikes Christentum, Spätantike, Völkerwanderung

Vita:

  • 1956 – 1961:  Studium der Klassischen Philologie, Geschichte und Philosophie in Heidelberg, Bonn, Freiburg i.Br. und München
  • 1961:  Staatsexamen an der Universität Heidelberg in Griechisch und Latein im Hauptfach und Geschichte im Nebenfach
  • 1962 – 1966:  Tätigkeit am Seminar für Alte Geschichte in Heidelberg
  • 1966:  Promotion zum Dr. phil. an der Universität Heidelberg
  • 1967 – 1969:  Senior Secturer an der University of South Africa, Pretoria, Südafrika
  • 1970:  Promotion zum Dr. litt. et phil. an der University of South Africa
  • 1970 – 1971:  Assistent am Seminar für Alte Geschichte der Universität Freiburg
  • 1971 – 1977:  Akademischer Rat am Seminar für Alte Geschichte in Freiburg
  • 1974:  Visiting Professor an der State University of Massachusetts, Amherst, USA
  • Habilitation für Alte Geschichte an der Universität Freiburg
  • 1977 – 1978:  Wissenschaftlicher Rat und Professor an der Universität Freiburg
  • 1978 – 1982:  Professor für Alte Geschichte an der Kirchlichen Gesamt-Hochschule/Katholischen Universität Eichstätt
  • 1982 – 2002:  Professor für Alte Geschichte an der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 1992 – 1996:  Prodekan der Philosophischen Fakultät der Rheinischen Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn
  • 2002:  Emeritierung