Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Mathematisch-Geographische Fakultät  Geographie  Physische Geographie  Mitarbeiter

Jakob Rom

  • Anschrift: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

    Lehrstuhl für Physische Geographie
    Jakob Rom
    Ostenstraße 14
    85072 Eichstätt

    Raum:
    Telefon:
    Fax:
    E-Mail:
    101
    +49 8421 93 - 23221

    jrom[at]ku.de

Sprechstunde

Vorlesungszeit:nach Vereinbarung
Außerhalb d. Vorlesungszeit:nach Vereinbarung

 

 

Arbeits- und Interessenschwerpunkte

  • Alpine Umweltprozesse und Naturgefahren
  • Geomorphologische Prozesse
  • Gravitative Massenbewegungen in den Alpen
  • GIS und Fernerkundung
  • Terrestrisches und luftgestütztes LiDAR; Structure from Motion
  • Digitale Reliefanalyse zur archäologischen Prospektion

     

    Wissenschaftlicher Werdegang

    seit 01/2020Wissenschaftlicher Mitarbeiter am Lehrstuhl für Physische Geographie an der KU Eichstätt-Ingolstadt im DFG Projekt ‚Sensitivität Hochalpiner Geosysteme gegenüber dem Klimawandel seit 1850 (SEHAG)‘.

    11/2019

    Best Student Paper Award der CHNT (Cultural Heritage and New Technologies) in Wien für den Konferenzbeitrag: Between Land and Sea: A LiDAR field survey to detect Bronze Age sites in the Chekka region/Lebanon.

    2018-2019

    Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Physische Geographie an der KU Eichstätt-Ingolstadt im DFG Projekt SEHAG.
    2018Wissenschaftliche Hilfskraft am Lehrstuhl für Physische Geographie an der KU Eichstätt-Ingolstadt in verschiedenen Projekten.
    2017-2019Masterstudium der Physischen Geographie: Umweltprozesse und Naturgefahren an der KU Eichstätt-Ingolstadt.
    Masterarbeit: Zwischen Land und Meer: Eine (halb-) automatisierte Klassifizierung und Prozessierung von LiDAR-Daten zur Detektion potentieller archäologischer Fundstellen zum bronzezeitlichen Zedernholzhandel in der Chekka Region (Libanon).
    2013–2017Bachelorstudium der Geographie an der Universität Bayreuth.
    Bachelorarbeit: Bodeneigenschaften und Nährstoffgehalte von Landnutzungsflächen in Ndendule, D. R. Kongo.

    Publikationen

    Artikel

    Veranstaltungsbeitrag (unveröffentlicht)