Deutsch-Französischer integrierter Studiengang Politikwissenschaft

Abschluss
Master of Arts
Voraussetzung
Bachelor
Auswahlverfahren s. Prüfungsordnung
Zulassungsbeschränkung
Ja
Auswahlverfahren
Ja
Bewerbungsfrist WS
01.06.
Studienort
Eichstätt
Studienbeginn
Wintersemester
Regelstudienzeit
4 Semester
Semesterbeitrag
56,00 Euro
zu den Infos für Studierende

Kurzbeschreibung

Mit dem Masterstudium in Eichstätt und Rennes in der französischen Bretagne steht Ihnen die Welt offen. Die Politikwissenschaft ist der Schwerpunkt des Studiums, die Akzente setzen Sie selbst. Politikwissenschaft studieren heißt, politisches Denken aktivieren: Wie funktionieren politische Systeme? Welche Konflikte gibt es in der Welt? Wie kann eine gute politische Ordnung aussehen? Auch interdisziplinäres Denken ist gefragt: Das Studium gibt Ihnen die Möglichkeit, die großen Themen aus Wirtschaft, Kultur, Medien oder Zeitgeschichte zu analysieren.

DFS_Videoausschnitt

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Das Studium im Detail

Inhalt

Der deutsch-französische integrierte Studiengang Politikwissenschaft wird gemeinsam von der KU und dem renommierten Politikinstitut Sciences Po Rennes (auch Institut d’Etudes Politiques, IEP) in der französischen Bretagne angeboten. Die Deutsch-Französische Hochschule fördert die Studierenden finanziell und bürgt für seine Qualität.

„Drei plus zwei“ führt zum Doppelabschluss: Die KU verleiht nach drei Jahren Studium (180 ECTS-Punkten) einen Bachelorabschluss, nach zwei weiteren Jahren im Masterstudium (120 ECTS-Punkten) einen Masterabschluss. Auf der Grundlage eines fünfjährigen Studiums verleiht Sciences Po Rennes sein renommiertes Diplom.

Auslandstudium ja, aber mit Vorbereitung und Stipendium

Im Verlauf von fünf Jahren im Bachelor- und Masterstudium studieren Sie das erste, dritte und vierte Studienjahr in Eichstätt an der KU. Sie müssen also nicht jedes Jahr die Koffer packen. Jeweils im zweiten Studienjahr des Bachelor- und des Masterprogramms studieren Sie in Frankreich.

Im ersten Studienjahr können Sie sich auf den Auslandsaufenthalt in Rennes in spezifischen Modulen vorbereiten. Ab dem zweiten Studienjahr treffen Sie in Rennes auf Ihre französischen Kommiliton/-innen und studieren ab diesem Zeitpunkt dann in einer gemeinsamen Jahrgangsgruppe. Im Laufe des Studiums bilden Sie immer mehr Ihr eigenes Profil aus. Hierfür wählen Sie im dritten Studienjahr des Bachelors und im ersten Studienjahr des Masters in Eichstätt neben den politikwissenschaftlichen Modulen eines von elf Profilen. Im zweiten Studienjahr des Masters können Sie sich dann in Frankreich spezialisieren und den Berufseinstieg vorbereiten.

Die Deutsch-Französische Hochschule und das europäische Programm Erasmus+ fördern Sie finanziell während Ihres Auslandsaufenthalts mit insgesamt circa 600 Euro im Monat. Sie können sich also ohne finanzielle Sorgen ganz auf Ihr Studium konzentrieren.

Politikwissenschaft als roter Faden im Studium

Die Politikwissenschaft bildet den roten Faden des Studiums. Unser Ziel: Bilden Sie Ihre Urteilsfähigkeit aus. In jedem Studienjahr an der KU erbringen Sie mindestens einen Drittel Ihrer ECTS-Punkte im Bereich der Politikwissenschaft und befassen sich mit politischen Systemen, politischen Theorien und internationalen Beziehungen. Im französischen Verständnis der sciences politiques umfassen die Politikwissenschaften (im Plural) auch verschiedene benachbarte Disziplinen wie Wirtschaft, Geschichte oder Recht.

Profilieren Sie sich und wählen Sie aus 11 Profilen

Ist die Interdisziplinarität in Frankreich schon im Begriff sciences politiques enthalten, wird sie an der KU durch die Wahl eines der elf Profile möglich: Wie funktionieren moderne Gesellschaften (Soziologie)? Wie hängen Politik und Wirtschaft zusammen (BWL oder VWL)? Wo liegen kulturelle Gemeinsamkeiten und Unterschiede in Europa (Kultur und Europa)? Wer sind die großen Autor/-innen in der Literatur, welche Epochen und Gattungen der Kunst gibt es (Literatur und Kunst)? Was bleibt von den großen Denker/-innen (Philosophie und Ethik)? Sehen Sie Ihre Zukunft im Journalismus (Kommunikation und Medien) oder interessieren Sie sich für die Beziehungen von Menschen und Umwelt (Humangeographie und /oder Nachhaltige Entwicklung)? Blicken Sie gerne zurück, um das Heute zu verstehen (Neueste Geschichte und Zeitgeschichte)? Interessieren Sie sich besonders für Lateinamerika (Lateinamerikastudien)? Last but not least können Sie im Laufe des Studiums Ihre Fremdsprachenkenntnisse ausbauen und freie Module wählen.

Zielstrebig zum Doppeldiplom mit dem Masterjahr in Frankreich

Im Laufe des Studiums haben Sie solide politikwissenschaftliche Kenntnisse erworben, Ihr Profil geschärft und Ihre wissenschaftlichen Fertigkeiten in Bachelor- und Masterarbeit unter Beweis gestellt. In Frankreich wählen Sie ein so genanntes „Master-2-Programm“. Es handelt sich in der Regel um einjähriges Programm, das forschungs- oder berufsorientiert ist. Beliebte Programme sind zum Beispiel „Europe et affaires mondiales (EAM)“ oder „Multi-Level-Governance and international relations“ (MUGIR) oder „Management des organisations et des projets“ (MOP) in Sciences Po Rennes. In forschungsorientierten Programmen verfolgt man ein wissenschaftliches Projekt und verfasst eine längere wissenschaftliche Arbeit. In den berufsorientierten Programmen ist ein langes Praktikum vorgesehen.

Modulplan

Studiengangspezifische Auszeichnungen

Schon mehrfach wurde die Politikwissenschaft an der KU im Ranking des Centrums für Hochschulentwicklung von den Studierenden in die Spitzengruppe gewählt. So bewerteten die Studierenden in der Vergangenheit das Lehrangebot in der Politikwissenschaft, die Unterstützung im Studium, den Berufsbezug oder die Ausstattung der Bibliothek in Eichstätt mit Bestnoten. Auch der Gesamteindruck der Studiensituation sowie das soziale Klima wurde sehr positiv gesehen (vgl. z. B. Pressemeldung der KU von 2018 „Geographie und Politikwissenschaft der KU erneut in Spitzengruppe des CHE-Rankings“).

Rankings und Bewertungen

Auszeichnung_Studycheck

Zum zweiten Mal in Folge ist die KU im Jahr 2020 von Studierenden und Alumni unter die zehn beliebtesten deutschen Universitäten gewählt worden und belegte im Ranking des Online-Portals Studycheck.de bundesweit unter allen Universitäten den vierten Platz. Unter den bayerischen Universitäten ist sie die beliebteste.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die KU erneut so hervorragend abgeschnitten hat – zumal das Ranking auf das unmittelbare Urteil der Studierenden zurückgeht. Das Ergebnis ist Auszeichnung und zugleich Ansporn für alle Beteiligten“, sagt KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien.

Mehr Ranking Ergebnisse

Ausland

Das Politikinstitut in Rennes gehört zu den französischen Eliteschulen. Wer ein Diplom des IEP vorweisen kann, der muss bei einem Vorstellungsgespräch in Frankeich nicht viel erklären: Das IEP steht für eine exzellente Ausbildung, die nur die Besten der Besten absolvieren können. Die Aufnahmeprüfung ist hart und selektiv. Was man am IEP lernt: Pointiert zu argumentieren, ein Problem aus verschiedenen Perspektiven zu betrachten und sich ein Netzwerk aufzubauen.

Wichtig ist: Wer im DFS – dem Deutsch-Französischen Studiengang – ankommt, der fährt nicht die Ellbogen aus. Ganz im Gegenteil: Es ist ein Studium in familiärer Atmosphäre. Die Jahrgangsgruppen sind deutsch-französisch, man kennt sich und pflegt auch enge Verbindungen mit den Absolvent/-innen.

Das Studium in Eichstätt und Rennes sorgt für Abwechslung. Rennes ist eine junge, dynamische Metropole im Westen Frankreichs mit mehr als 200.000 Einwohnern und einer Metro. In Eichstätt fährt man einfach mit dem Fahrrad. Die 60.000 Studierenden machen Rennes zu einer beliebten Studierendenstadt mit einem bunten Kulturleben. Eichstätt mit seinen 5000 Studierenden wirkt dagegen direkt beschaulich, aber die kurzen Wege und die enge Verbundenheit machen das Studium besonders. In Rennes steigt man in den Zug und ist in einer Stunde in Saint Malo am Meer oder in nicht mal zwei Stunden in Paris. Eichstätt ist gut angebunden an Nürnberg im Norden oder München im Süden.

DFS_Aufbruch_zum_Erfolg

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Praxis

Praktika spielen im Studium eine wichtige Rolle. Eines muss verpflichtend für das Diplom des IEP erbracht werden und wird von Rennes betreut. Weitere Praktika werden empfohlen, da sie nicht nur den Berufseinstieg erleichtern, sondern auch helfen, das eigene Profil zu entwickeln.

Wählt man in Frankreich ein berufsorientiertes Master-2-Programm, dann ist ein weiteres und längeres Praktikum vorgesehen. Der starke Praxisbezug ist der große Pluspunkt der französischen Master-2-Programme: Neben dem Praktikum unterrichten Dozierende aus der Praxis und die Inhalte sind stark anwendungsorientiert.

Bild1 DFS-Studierende
© Das Foto Eichstätt
Bild2 DFS-Studierende
© Das Foto Eichstätt
Karrieremöglichkeiten und Berufsfelder

Berufliche Perspektiven

Die Internationale Zusammenarbeit wird bei uns großgeschrieben. Nicht nur im Studium, sondern auch danach. Internationale Zusammenarbeit heißt zum Beispiel: Politikberatung in Brüssel, Entwicklungshilfe vor Ort, Caritas International… oder auch das Auswärtige Amt in Berlin bzw. die Vereinten Nationen in New York. Aber auch in anderen Bereichen sind die Alumni tätig: im Kulturbereich, im Journalismus, in der Bildung, im Management oder in der Forschung. Wer wo arbeitet… das hängt von der Profilierung im Studium und der Wahl der Praktika ab.

Alumni berichten

Foto Elfi Klabunde
© privat

Elfi Klabunde (Jg. 2012): Political Affairs Officer im Büro des Assistant-Secretary-Generals für Europa, Zentralasien und die Amerikas, UN Sekretariat New York

„Die Flexibilität des DFS hat es mir ermöglicht, mich zu spezialisieren. Gepaart mit studienbegleitenden Praktika und interkultureller Kompetenz haben mir diese tiefgreifenden theoretischen Kenntnisse maßgeblich beim erfolgreichen Berufseinstieg bei den Vereinten Nationen in Somalia geholfen.“

Alumnus Christian Kleinert

DFS_Christian_Kleinert

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Alumna Morgane Javaudin

DFS_Morgane_Javaudin

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Alumna Theresa Grabinger

DFS_Theresa Grabinger

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Stimmen zum Studium
Foto Axel Honsdorf
© BayFrance

Axel Honsdorf, Geschäftsführer BayFrance

„Eine exzellente fachliche und administrative Betreuung, zwei spannende Unistädte und zwei hochwertige Studienabschlüsse am Ende - der Deutsch-Französische integrierte Studiengang Politikwissenschaft stellt ein echtes Juwel in den bayerisch-französischen Hochschulbeziehungen dar.“  
Axel Honsdorf, Geschäftsführer BayFrance (Bayerisch-Französisches Hochschulzentrum)

Alban Sadorge, Student im MA DFS

Alban Sadorge

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Die KU
Sommerresidenz Luftbild

Der Campus

Kurze Wege ersparen Studierenden an der KU viel Zeit und Stress. Nach dem Prinzip einer Campus-Universität sind die modern ausgestatteten Gebäude der KU in Eichstätt direkt an der Altstadt gelegen. Zwar ist die Universität inzwischen gewachsen und hat sich weiter ausgebreitet, doch die Wege bleiben kurz: In höchstens zehn Minuten Spaziergang sind "Eichstätter Distanzen" problemlos zu Fuß zu überbrücken. Auf dem Campus finden sich grüne Oasen wie der Hofgarten, die perfekt für etwas Entspannung geeignet sind. Der Garten des Kapuzinerklosters wird sogar von studentischen Initiativen betreut. Die ebenfalls auf dem Campus angesiedelte Mensa mit Sonnenterasse und Cafeteria lässt bei der Versorgung kaum Wünsche offen.

Studierende vor der Zentralbibliothek

Das Besondere

An der KU wird mehr als nur Fachwissen vermittelt. Gemeinsam blicken wir über den Tellerrand des eigenen Studiengangs und übernehmen Verantwortung. Themen wie Persönlichkeitsbildung, Nachhaltigkeit, soziale Kompetenzen und soziales Engagement stehen im Fokus.

Die KU bietet Lernen in persönlicher Atmosphäre, ein interdisziplinäres Lehrangebot, eine ausgezeichnete Betreuung und Unterstützung durch zahlreiche Serviceangebote, eine hervorragend ausgestattete Bibliothek, ein großes Angebot an sportlichen Freizeitaktivitäten sowie ein weltweites Netz von über 260 Partnerhochschulen. Planen Sie Ihr Auslandssemester zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen des International Office oder nutzen Sie das Angebot der Karriereberatung für Ihren Weg ins Berufsleben.

Der Studienort
Ortsschild Eichstätt
Universitätsstadt Eichstätt
Willibaldsburg
Willibaldsburg
Bootsfahrer auf der Altmühl
Kanufahrt auf der Altmühl
Biergarten
Feiern im Biergarten

Eichstätt und der Naturpark Altmühltal sind nicht nur für Kulturinteressierte und Naturliebhaber ein beliebtes Reisezeil, denn auch Fahrradurlauber, Kletterer, Kanuten und Fossiliensammler und viele mehr kommen hier voll auf ihre Kosten. Als Kleinstadt zwischen München und Nürnberg bietet Eichstätt eine barocke Kulisse mit südländischem Flair - kombiniert mit moderner und vielfach prämierter Architektur und zahlreichen Kultur- und Freizeitangeboten. 

Der barocke Park im Herzen des Campus und die angrenzende Altmühlaue sind das "grüne Wohnzimmer" der KU. Ebenfalls ein großes Plus: alle universitären Einrichtungen liegen in Eichstätt nur wenige Gehminuten von einander entfernt.

Mehr über den Studienort Eichstätt

Weitere Informationen
Quicklinks
nach oben