Soziologie mit Schwerpunkt Methoden der empirischen Sozialforschung und Statistik

Abschluss
Master of Arts
Voraussetzung
Bachelor
s. PO Interdiziplinärer Master
Zulassungsbeschränkung
Nein
Auswahlverfahren
Nein
Bewerbungsfrist WS
01.09.
Studienort
Eichstätt
Studienbeginn
Wintersemester
Regelstudienzeit
4 Semester
Semesterbeitrag
56,00 Euro
zu den Informationen für Studierende

Kurzbeschreibung

Die empirische Sozialforschung, ihre Methoden und Techniken stellen das Fundament einer zeitgemäßen erfahrungswissenschaftlichen Analyse gesellschaftlicher Phänomene dar. Der Interdisziplinäre Masterstudiengang Soziologie mit Schwerpunkt Methoden der empirischen Sozialforschung und Statistik richtet sich demnach an mathematisch, statistisch und empirisch interessierte Studierende mit dem Ziel, diese für die moderne empirische Grundlagen- und Anwendungsforschung in den Sozialwissenschaften zu befähigen.

Die Besonderheit des Studiengangs besteht in der interdisziplinären Zusammenstellung des Curriculums mit Lehrveranstaltungen aus den Bereichen Mathematik, Statistik, empirische Sozialforschung, Soziologie sowie den individuell wählbaren Lehrveranstaltungen aus Fächern wie Psychologie, Wirtschaftswissenschaften, Ökonometrie, Soziale Arbeit und Geographie. Weitere Kernelemente stellen die systematische Kombination quantitativer und qualitativer Analyseansätze und der Fokus auf die Vermittlung berufs- und forschungspraktischer Kompetenzen über entsprechende Module dar.

Das Fach kann im Interdisziplinären Master als Hauptfach oder Nebenfach im Profil Aisthesis.Kultur und Medien oder im Profil Flexibel im Umfang von bis zu 80 ECTS-Punkten studiert werden, eine Kombination mit einem weiteren Fach und/oder dem Studium Individuale ist möglich.

Soziologie-Internat.BA_BA-MA

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Das Studium im Detail

Der Interdisziplinäre Masterstudiengang Soziologie mit Schwerpunkt Methoden der empirischen Sozialforschung besteht aus folgenden Modulen:

Soziologie und empirische Sozialforschung

  • Fortgeschrittene Verfahren der Datenerhebung: Vermittlung spezieller Techniken der Datenerhebung, die in der Umfrageforschung angewendet werden, wie z. B. faktorielle Surveys, Randomized Response Techniken (5 bzw. 10 ECTS-Punkte)
  • Fortgeschrittene Verfahren der Datenanalyse: Erarbeitung spezifischer Klassifikations- und kausalanalytischer Verfahren in ihren typischen Anwendungskontexten (5 ECTSPunkte)
  • Fortgeschrittene Methoden der qualitativen Analyse: Vermittlung reflektierter Kenntnisse sozialer und kultureller Prozesse durch Vergleiche und Triangulation theoretischer analytischer Perspektiven (10 ECTS-Punkte)
  • Forschungspraktikum: Kennenlernen des gesamten sozialwissenschaftlichen Forschungsprozess, von der Formulierung einer Forschungsidee bis zur Durchführung einer empirischen Feldforschung (10 bzw. 20 ECTS-Punkte)

Erweiterte Methoden

  • Einführung in die mathematische Statistik: Mathematisch- formale Statistik, statistische Schätzverfahren, Konfidenzintervalle, statistische Testtheorie und lineare Modelle (5 ECTS-Punkte)
  • Einführung in die Stochastik: Grundbegriffe der Stochastik, zufällige Größen und Grundverfahren der Inferenzstatistik (5 ECTS-Punkte)
  • Mathematik: Formale Grundlagen von Algebra und Analysis wie z. B. Vektor- und Matrizenrechnung, lineare Gleichungssysteme, Funktionen (15 ECTS-Punkte)
  • Wahlpflichtmodul: Wahlmöglichkeiten aus den Fachbereichen Mathematik, Soziologie, Geographie, Psychologie, Soziale Arbeit und Wirtschaftswissenschaften (15 ECTS-Punkte)

Allgemeine Module

  • Studium Pro: Interdisziplinäre Vernetzung der einzelnen Fachgebiete für Anstöße zum eigenständigen und kritischen Nachdenken
  • Berufspraktikum: Durch das mindestens 250 Stunden umfassende Berufspraktikum wird an sozialwissenschaftliche Berufsfelder wie z. B. Markt- und Meinungsforschung herangeführt (15 ECTS-Punkte)

Rankings und Bewertungen

Auszeichnung_Studycheck

Zum zweiten Mal in Folge ist die KU im Jahr 2020 von Studierenden und Alumni unter die zehn beliebtesten deutschen Universitäten gewählt worden und belegte im Ranking des Online-Portals Studycheck.de bundesweit unter allen Universitäten den vierten Platz. Unter den bayerischen Universitäten ist sie die beliebteste.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die KU erneut so hervorragend abgeschnitten hat – zumal das Ranking auf das unmittelbare Urteil der Studierenden zurückgeht. Das Ergebnis ist Auszeichnung und zugleich Ansporn für alle Beteiligten“, sagt KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien.

Mehr Ranking Ergebnisse

Ausland

Die KU pflegt ein Netzwerk an Partnerschaften mit rund 300 Universitäten weltweit. Das International Office der KU unterstützt bei der Planung und informiert über die unterschiedlichen Finanzierungsmöglichkeiten.

Praxis

Der interdisziplinäre Master sieht ein Praktikum bei einer privaten oder öffentlichen Einrichtung vor, das Studierende frühzeitig in Kontakt mit möglichen beruflichen Betätigungsfeldern bringt. Das Praktikum kann auch im Ausland absolviert werden; für eine individuelle Beratung und Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz und Finanzierungsmöglichkeiten stehen die Karriereberatung der KU und die Servicestelle Internationale Praktika zur Verfügung.

Karrieremöglichkeiten und Berufsfelder

Berufliche Perspektiven

Die Bedeutung der empirischen Sozialforschung ist in den letzten Jahren in privatwirtschaftlichen, öffentlichen und sozialen Organisationen beständig gestiegen. Dementsprechend hoch ist der Bedarf an kompetenten Kräften in den Bereichen der Datenerhebung, -analyse und -interpretation. Konkret eröffnen sich Berufsfelder u. a. in der wissenschaftlichen Forschung, der Markt- und Meinungsforschung, Organisations- und Personalentwicklung in öffentlichen Verwaltungen bzw. internationalen Organisationen, der Öffentlichkeitsarbeit sowie im Banken- und Versicherungswesen.

Die KU
Sommerresidenz Luftbild

Der Campus

Kurze Wege ersparen Studierenden an der KU viel Zeit und Stress. Nach dem Prinzip einer Campus-Universität sind die modern ausgestatteten Gebäude der KU in Eichstätt direkt an der Altstadt gelegen. Zwar ist die Universität inzwischen gewachsen und hat sich weiter ausgebreitet, doch die Wege bleiben kurz: In höchstens zehn Minuten Spaziergang sind "Eichstätter Distanzen" problemlos zu Fuß zu überbrücken. Auf dem Campus finden sich grüne Oasen wie der Hofgarten, die perfekt für etwas Entspannung geeignet sind. Der Garten des Kapuzinerklosters wird sogar von studentischen Initiativen betreut. Die ebenfalls auf dem Campus angesiedelte Mensa mit Sonnenterasse und Cafeteria lässt bei der Versorgung kaum Wünsche offen.

Studierende vor der Zentralbibliothek

Das Besondere

An der KU wird mehr als nur Fachwissen vermittelt. Gemeinsam blicken wir über den Tellerrand des eigenen Studiengangs und übernehmen Verantwortung. Themen wie Persönlichkeitsbildung, Nachhaltigkeit, soziale Kompetenzen und soziales Engagement stehen im Fokus.

Die KU bietet Lernen in persönlicher Atmosphäre, ein interdisziplinäres Lehrangebot, eine ausgezeichnete Betreuung und Unterstützung durch zahlreiche Serviceangebote, eine hervorragend ausgestattete Bibliothek, ein großes Angebot an sportlichen Freizeitaktivitäten sowie ein weltweites Netz von rund 300 Partnerhochschulen. Planen Sie Ihr Auslandssemester zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen des International Office oder nutzen Sie das Angebot der Karriereberatung für Ihren Weg ins Berufsleben.

Der Studienort
Ortsschild Eichstätt
Universitätsstadt Eichstätt
Willibaldsburg
Willibaldsburg
Bootsfahrer auf der Altmühl
Kanufahrt auf der Altmühl
Biergarten
Feiern im Biergarten

Eichstätt und der Naturpark Altmühltal sind nicht nur für Kulturinteressierte und Naturliebhaber ein beliebtes Reiseziel, denn auch Fahrradurlauber, Kletterer, Kanuten und Fossiliensammler und viele mehr kommen hier voll auf ihre Kosten. Als Kleinstadt zwischen München und Nürnberg bietet Eichstätt eine barocke Kulisse mit südländischem Flair - kombiniert mit moderner und vielfach prämierter Architektur und zahlreichen Kultur- und Freizeitangeboten. 

Der barocke Park im Herzen des Campus und die angrenzende Altmühlaue sind das "grüne Wohnzimmer" der KU. Ebenfalls ein großes Plus: alle universitären Einrichtungen liegen in Eichstätt nur wenige Gehminuten von einander entfernt.

Mehr über den Studienort Eichstätt

Weitere Informationen
Quicklinks
nach oben