Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt  Über uns  Studienbedingungen

  • Studienbedingungen

    Die WFI bereitet ihre Studierenden durch die Lehre von innovativem und wirtschaftswissenschaftlich fundiertem Wissen sowie Praxisorientierung auf die Herausforderungen des späteren Berufslebens vor.

    Die Studierenden sollen befähigt werden, Führungsaufgaben im nationalen und internationalen Umfeld verantwortungsbewusst, sozial und fach- kompetent zu erfüllen.

    Damit schließt die WFI an die gewachsene katholische Bildungstradition an und entwickelt sie zeitgemäß weiter. Die WFI stellt an alle an Lehre und Forschung Beteiligten höchste Leistungsansprüche.

    Ein erfolgreiches und zügig absolviertes Studium ist nur bei hervorragenden Studienbedingungen möglich. Es ist der WFI daher ein Anliegen, für ihre Studierenden beste Rahmenbedingungen zu gewährleisten.

    Die Universität

    Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU) ist die einzige katholische Universität im deutschen Sprachraum. Etwa 5400 Studierende aller Konfessionen verteilen sich auf acht Fakultäten.

    Die Fakultät

    Neubau und Innenhof der WFIDie Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt (WFI) wird trotz ihrer erst kurzen Historie – Gründungsjahr 1989 – zur Spitzengruppe der deutschen Wirtschaftsfakultäten gezählt, wie zahlreiche Hochschulrankings zeigen. Rund 1150 Studierende, davon 150 internationale, werden von den Professoren, Dozenten und Assistenten der 20 Lehrstühle betreut. Die WFI bietet einen Bachelor-Studiengang Betriebswirtschaftslehre (Bachelor of Science) mit fünf Studienschwerpunkten (Major) an, sowie einen Deutsch-Chinesischen Doppelbachelor-Studiengang in Kooperation mit der Sun Yat-Sen University in Guangzhou und der Tongji University in Shanghai. Darüber hinaus umfasst das Studienangebot einen Masterstudiengang Betriebswirtschaftslehre mit fünf Schwerpunkten, darunter Internationale BWL in Kooperation mit der Toulouse School of Management und der Toulouse Business School in Frankreich und dem Rajagiri Centre for Business Studies in Indien.

    Die Infrastruktur

    Allein die wirtschaftswissenschaftliche Zweigbibliothek auf dem Campus zählt mehr als 100.000 Einzelbände. Drei Computerpools und ein Sprachenselbstlernzentrum stehen den Studierenden zur Verfügung. Die Hörsäle sind multimedial und wie der gesamte Campus mit WLAN ausgestattet.

    Die Studienbedingungen

    Die überschaubare Größe, kombiniert mit dem Betreuungsverhältnis von 1:11 von Lehrenden zu Studierenden, ermöglicht ein effizientes Studium.
    Überfüllte Hörsäle, lange Wege zu den Dozenten und der Verwaltung oder Wartezeiten gibt es nicht. Viele Studierende, Dozenten und Verwaltungsangestellte kennen sich persönlich. So erklären sich auch die kurzen Studienzeiten an der WFI.

    Das Profil der WFI-Studierenden

    Die Studierenden der WFI kommen aus ganz Deutschland, sogar aus der ganzen Welt. Gemeinsam sind ihnen Leistungsbereitschaft und gesellschaftliches Engagement. Dies sind auch maßgebliche Kriterien, welche die WFI bei der Auswahl ihrer zukünftigen Studierenden zu Grunde legt.

    Die Studentenorganisationen

    WFI Consulting CupDie KU und damit die WFI fördern sozialkompetentes und teamorientiertes Verhalten und insbesondere das Engagement ihrer Studierenden im universitären und außeruniversitären Bereich. Dies äußert sich in den über 20 verschiedenen Studentenorganisationen der WFI, die ein wichtiger Bestandteil des universitären Lebens sind.

    Das Angebot reicht vom internationalen Verein Erasmus Student Network über das Hochschulmarketing und die studentische Unternehmensberatung project e.V. bis zu eher künstlerisch geprägten Zirkeln. Trotz aller Unterschiede verbindet die Studentenorganisationen an der WFI eines: Die Studierenden lernen, Theorie mit Praxis zu verbinden, im Team zu arbeiten und frühzeitig Verantwortung zu übernehmen.

    Internationalität

    Den Anforderungen einer internationalen Ausbildung stellt sich die WFI in verschiedener Weise: Zahlreiche Austauschprogramme mit mehr als 90 ausgesuchten Partneruniversitäten auf vier Kontinenten ermöglichen es den Studierenden an der WFI, einen Teil ihrer Studienzeit im Ausland zu verbringen und dort wertvolle Erfahrung zu sammeln.

    Auch fachlich werden internationale Inhalte vermittelt, darüber hinaus verfügt die WFI über einen eigenen Lehrstuhl für Internationales Management.
    Verschiedene Kurse in Wirtschaftssprachen, vor allem in Englisch, Spanisch und Französisch runden das Angebot ab.

    Praxisbezug

    WFI TalenteDer Austausch von Theorie und Praxis genießt an der WFI einen besonderen Stellenwert. Dies geschieht mit namhaften Partnerunternehmen verschiedenster Branchen, zahlreichen Vorträgen und Workshops mit Praktikern sowie der internetbasierten Recruitingplattform www.wfi-talente.de. Die Partnerschaft verschafft den Unternehmen wiederum unmittelbaren Zugang zur Wissenschaft und der WFI gibt der intensive Dialog die Chance, ständig die praktische Relevanz ihrer Lehre und Forschung zu reflektieren.