Sie befinden sich hier: KU.de  Fakultäten  Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät Ingolstadt  ABWL und Wirtschaftsinformatik  Home

Herzlich Willkommen am Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik!

In unserer Forschung und Lehre beschäftigen wir uns mit der Gestaltung moderner Informationssysteme, insbesondere mit analytischen Prozessen und Entscheidungsunterstützungssystemen für Daten-basierte Planungs- und Optimierungsprozesse sowie mit digitalen Geschäftsmodellen und -systemen. Mehr Information zur Ausrichtung und zu den Zielen des Lehrstuhls finden Sie hier.
  
Bei Interesse an uns oder unseren Themen, oder Fragen hierzu, freuen wir uns von Ihnen zu hören.

Herzlichst, Ihr

        Thomas Setzer

               

Lehrstuhl-News

(BA) Proseminar Informationsmanagement - SS 2019

Aufgrund der Beschränkung der Teilnehmerzahl ist eine Bewerbung bis 09. April 2019, 18:00 Uhr erforderlich.
Detaillierte Informationen zur Bewerbung und der Themenliste finden Sie hier.

 

(MA) Digital Business Models and Technolgies - SS 2019

Aufgrund der Beschränkung der Teilnehmeranzahl ist eine Bewerbung bis 09. April 2019, 18:00 Uhr mit Motivationsschreiben (ca. ½ Seite) inklusive Hintergrund und begründetem Interesse an Digitalen Geschäftsmodellen und Internet-basierten Technologien sowie bisherigen Lehrveranstaltungen am Lehrstuhl für ABWL und Wirtschaftsinformatik per E-Mail an das Lehrstuhlsekretariat, Frau Waltraud Fischermeier erforderlich.

Rückmeldungen über die Annahme zur Kursteilnahme werden bis spätestens 15. April 2019 per E-Mail versandt.

 

 

Lehrstuhl-Aktivitäten und Ankündigungen

  • Herzliche Einladung zur Teilnahme an der Jahrestagung der GOR AG Analytics im "Spielfeld" bei Roland Berger in Berlin am 29. März 2019.

    Die diesjährige Tagung der Arbeitsgruppe Analytics der Gesellschaft für Operations Research findet am 29.3.2019 im Spielfeld in Berlin gemeinsam mit Roland Berger statt. Die Tagung lädt interessierte aus Wissenschaft und Praxis ein, sich zu den Themen Industrial Analytics, Data-Driven Business Models zu informatieren, zu diskutieren und sich untereinander zu vernetzen.. Als Leiter der Arbeitsgruppe übernimmmt Prof. Dr. Thomas Setzer die.... > mehr

  • Call for Papers: Track Decision Analytics, Mobile Services, and Service Science auf der kommenden HICSS (Hawaii International Conference on System Sciences), January 7 – 10, 2020, Maui, Hawaii, USA.

    Wir laden Sie herzlich ein, Ihre spannenden wissenschaftlichen Beiträge im Bereich Service Systems und Business/Service Analytics auf dem Mini-Track Service Analytics der kommenden HICSS einzureichen. Gemeinsam mit den Kollegen Prof. Hansjörg Fromm sowie Prof. Gerhard Satzger (beide KIT) richtet Prof. Setzer auch im kommenden Jahr wieder den Mini-Track (mit Fast-Track to Journal Option) aus, der sich seit Jahren stetig steigender Beliebtheit und Einreichungzahlen erfreut.... > mehr

     

In den letzten Monaten publizierte Artikel/Beiträge

Kapitelbeitrag im Buch Die Zukunft der Arbeit – Eine Praxisnahe Betrachtung
In dem Buch, das die Arbeitskultur im Digitalen Wandel betrachtet, erörtert Prof. Setzer im Kapitel Decision Support Pipelines – Durchgängige Datenverarbeitungs-infrastrukturen für die Entscheidungen von morgen gemeinsam mit Dr. Meyer, R. Knapper und Prof. Zander die Daten-basierte Automatisierung komplexer Entscheidungsprozesse im Unternehmen. Link

Veröffentlichung im Journal Business & Information Systems Engineering (BISE)

In der aktuellen Ausgabe der Zeitschrift BISE finden Sie den Artikel Next-Purchase Prediction Using Projections of Discounted Purchasing Sequences, von Dr. Shapoval und Prof. Setzer. > Link


Lebenszeit der Batterien in Elektrofahrzeugen durch intelligentes, proaktiv-optimiertes Laden verdoppelbar!?

In dem Beitrag Enhancing Electric Vehicle Sustainability through Battery Life Optimal Charging, der in der kommenden Ausgabe von Transportation Research – Part B erscheint, zeigen wir, dass die Alterung der Hochvoltbatterien in E-Fahrzeugen durch intellentes, proaktiv-optimiertes Laden überraschend stark reduziert werden kann. Das Paper wurde von Frau Jennifer Schoch (M.Sc.), Dr. Johannes Gärttner und Dr. Alexander Schuller gemeinsam mit Prof. Thomas Setzer verfasst. > Link