Französisch (Frankoromanistik)

Abschluss
Bachelor of Arts
Voraussetzung
Allgemeine Hochschulreife
Zulassungsbeschränkung
Nein
Auswahlverfahren
Nein
Einschreibezeitraum WS
16.08. - 08.10.
Studienort
Eichstätt
Studienbeginn
Wintersemester
Regelstudienzeit
6 Semester
Semesterbeitrag
56,00 Euro
Teilzeitstudium möglich
Nein
zu den Informationen für Studierende

Kurzbeschreibung

Das Studium der Frankoromanistik bezieht sich auf Sprache, Literatur und Kultur in allen Regionen, Situationen, Texten und Traditionen, in denen Französisch verwendet wird. Regionale Schwerpunkte des Studiums sind außer Frankreich auch Belgien, die Schweiz und Luxemburg, Québec, die Karibik und das frankophone Afrika. Im Studium erwerben Sie vielfältige Kompetenzen im Umgang mit Texten und Medien sowie die Fähigkeit, öffentliche und private Situationen einzuschätzen, Darstellungen ästhetisch zu beurteilen und in mündlicher und schriftlicher Kommunikation auf Französisch zu bearbeiten. Sie werden zu Expert/-innen für die französisch basierten Weltregionen.

Das Fach kann im Interdisziplinären Bachelor als Hauptfach oder Nebenfach im Profil Aisthesis.Kultur und Medien oder im flexiblen Profil im Umfang von bis zu 120 ECTS-Punkten studiert werden. Eine Kombination mit einem oder mehreren weiteren Fächern und/oder dem Studium Individuale ist möglich.

Romanische Sprachen weltweit

Romanistik-Franzoesisch

Bitte beachten Sie: Durch Klicken auf die Bildfläche geben Sie Ihre Einwilligung, dass Videoinhalte von YouTube nachgeladen, Cookies von YouTube/Google auf Ihrem IT-System gespeichert und personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Google weitergegeben werden. Klicken Sie nach Beendigung des Videoinhaltes auf ein anderes Video, öffnet sich in einem neuen Tab Ihres Browsers YouTube und erfasst weitere Daten von Ihnen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und unter Google Privacy.

Das Studium im Detail

Inhalt

Im literatur- und kulturwissenschaftlichen Teil des Studiums machen Sie sich mit der französischen Literatur und Kultur vom Mittelalter bis zur Gegenwart vertraut, aber auch mit französischsprachiger Literatur aus außereuropäischen Kulturen. Im sprachwissenschaftlichen Teil setzen Sie sich systematisch mit der Struktur und Geschichte des Französischen auseinander. Sie können dabei bereits ab dem zweiten Semester Schwerpunkte setzen; zusätzlich garantiert hier die bayernweit gültige Prüfungsordnung, dass das im ganzen Bundesland einheitliche Staatsexamen abgelegt werden kann.

Eine wesentliche Komponente des Studiums ist die Vertiefung und Ausweitung der eigenen Französisch-Kompetenz. Dafür wählen Sie aus einem breiten Angebot sprachpraktischer und landeskundlicher Veranstaltungen, die von Muttersprachler/-innen angeleitet werden.

Aufbau

1. bis 2. Semester

Im ersten Semester besuchen die Studierenden in den drei Teilbereichen – der französischen Literatur- bzw. Kulturwissenschaft, der Sprachwissenschaft sowie der Sprachpraxis – einführende Veranstaltungen, die grundlegende methodische Fertigkeiten und basale Kenntnisse vermitteln. Diese Grundkenntnisse und Kompetenzen werden in den folgenden Semestern in aufbauenden Lehrveranstaltungen weiter vertieft und ausgebaut, wobei Studierende im flexiblen Profil des interdisziplinären BA bei Interesse bereits ab dem zweiten Semester einen Schwerpunkt im Bereich der französischen Literatur- und Kulturwissenschaft oder der Sprachwissenschaft legen können.

3. bis 4. Semester

In den folgenden Semestern werden vertiefende Veranstaltungen besucht, wobei im interdisziplinären BA entweder alle Bereiche weitergeführt oder der Schwerpunkt in der französischen Sprach- bzw. Literaturwissenschaft ausgebaut werden können. Damit erwerben alle Studierenden im zweiten Studienjahr die Befähigung zu eigenständiger wissenschaftlicher Arbeit und damit bereits Grundlagen für die Themenfindung und das Verfassen der Bachelorarbeit im dritten Studienjahr.

5. bis 6. Semester

Im fünften Semester besteht die Möglichkeit, ein Auslandsstudium in Frankreich zu absolvieren. Hierfür stehen zahlreiche Partneruniversitäten zur Auswahl. Insgesamt liegt in dieser Phase des Studiums, vor allem im Abschlusssemester, ein Schwerpunkt auf dem Anfertigen der Bachelorarbeit. Das dafür gewählte Forschungsthema präsentieren und diskutieren die Studierenden im wissenschaftlichen Kolloquium, das sie in der Regel im sechsten Semester besuchen.

Modulplan

Ausstattung

Für einen optimalen Erwerb und die Konsolidierung der Fremdsprachenkenntnisse ist im Sprachenzentrum der KU das Multimediazentrum für die Studierenden eingerichtet worden. Regelmäßige Gastvorträge, angeleitete Besuche von Kulturveranstaltungen und organisierte Exkursionen in französischsprachige Weltregionen bieten zusätzliche Möglichkeiten, den sprachlichen und philologischen Horizont studienbegleitend zu erweitern.

Rankings und Bewertungen

Auszeichnung_Studycheck_2021

Die Studierenden und Alumni der KU haben sie im Jahr 2021 zur beliebtesten Universität Deutschlands im Ranking des Online-Portals StudyCheck gekürt. Grundlage für das Ranking waren über 40.000 Bewertungen für mehr als 500 Hochschulen und Universitäten. 98 Prozent jener Studierenden, die am Ranking teilnahmen, empfehlen ein Studium an der KU weiter.

„Es gibt für eine Universität doch kein besseres Lob, wenn fast 100 Prozent der Studierenden und Alumni sagen: Ein Studium an der KU kann ich nur empfehlen! Darum freut uns diese Auszeichnung sehr, weil sie die hohe Zufriedenheit unserer Studierenden ausdrückt“, so KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien.

Mehr Ranking Ergebnisse

Ausland

Im fünften Semester ist ein Auslandsstudium in Frankreich vorgesehen. Während dieses Auslandsaufenthalts können Sie Lehrveranstaltungen aus Ihrem Schwerpunktbereich frei wählen. Darüber hinaus machen Sie reiche kulturelle und zwischenmenschliche Erfahrungen, die Ihnen für Ihr weiteres Leben sowie die spätere Berufstätigkeit hilfreich sein können. Die KU Eichstätt hat viele Partneruniversitäten weltweit.

Informationen zu Bewerbung und Organisation eines ERASMUS-Semesters finden Sie auf den Seiten des International Office der KU Eichstätt-Ingolstadt.

Darüber hinaus ist ein selbst organisiertes Auslandssemester an weiteren Universitäten im französischsprachigen Ausland möglich.

Die Partnerunis

Mit folgenden Universitäten in Frankreich bestehen Erasmuspartnerschaften:

Angers                        Université Catholique de l'Ouest

Arras                            Université d'Artois

Brest                            Université de Bretagne Occidentale

Clermont-Ferrand     Université Clermont Auvergne

Lille                              Université Charles de Gaulle und Université Catholique de Lille

Montpellier                 Université Paul-Valéry Montpellier 3

Paris                             Université Paris 13 Nord und Institut Catholique de Paris

Reims                           Université Reims Champagne Ardenne

Saint-Etienne              Université Jean Monnet de Saint-Etienne

Toulouse                      Institut Catholique de Toulouse

Praxis

Der interdisziplinäre Bachelor sieht ein vierwöchiges Pflichtpraktikum vor, das Studierende frühzeitig in Kontakt mit möglichen beruflichen Betätigungsfeldern bringt. Das Praktikum kann auch im Ausland absolviert werden; für eine individuelle Beratung und Unterstützung bei der Suche nach einem Praktikumsplatz und Finanzierungsmöglichkeiten stehen die Karriereberatung der KU und die Servicestelle Internationale Praktika zur Verfügung.

Karrieremöglichkeiten und Berufsfelder

Berufliche Perspektiven

Im Laufe des Studiums erwerben Sie ein differenziertes Wissen über die französische Sprache und Literatur sowie praktische Kompetenzen in Wort und Schrift. Darüber hinaus entwickeln Sie ein kritisches und strukturiertes Denken im Umgang mit Texten sowie die Möglichkeit zum Dialog mit französischsprachigen Kultursphären in der globalisierten Welt.

Nach dem Studium der Frankoromanistik öffnet sich Ihnen ein breites Berufsfeld. Neben dem Lehramt oder einer wissenschaftlichen Laufbahn qualifiziert Sie Ihr Wissen für eine Tätigkeit in den Bereichen Medien und Journalistik. Mögliche Tätigkeitsfelder sind unter vielen anderen auch politische Organisationen, Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Kultureinrichtungen, das Bibliotheks- und Verlagswesen sowie Sprachunterricht und Erwachsenenbildung.

Alumni berichten

Foto Annemarie Kramer
© privat
Annemarie Kramer, M.A. Romanistik - Klassische Philologie

"Italiano, français, español, português ...

Von italienischer Literatur weiter zu französischer Landeskunde hin zu spanischer Sprachgeschichte und portugiesischer Sprachpraxis - eine Reise durch Orte und Zeiten mitten im Herzen Bayerns. Das war mein Studienalltag, besser gesagt: mein Studienabenteuer!

Die Romanistik ermöglichte mir, immer weiter in Sprachen und ihre Kulturen einzutauchen. Was anfangs noch als Ansammlung vieler kleiner Inseln erschien, fügte sich allmählich zu einer großen Welt unzähliger und verborgener Verbindungen zusammen. Am besten gefielen mir im Studium daher die sprachlich-kulturellen Wurzeln und Brücken untereinander. Natürlich hält auch jede einzelne romanische Sprache ihren eigenen Schatz bereit, den ich in vielen Vorlesungen und Seminaren zusammen mit Gleichgesinnten entdecken durfte.

Denn das Gemeinsame brachte dabei das besondere Flair: In Eichstätt und der Universitätsfamilie habe ich sozial und mental eine neue Heimat gefunden. Hier kennt man sich und trifft überall sofort auf Bekannte. Kommilitonen wurden so schnell zu Freunden und durch das optimale Betreuungsverhältnis Professoren zu wertvollen Stützen und nahbaren Beratern, die bestrebt waren, bei den Kursangeboten Wünsche zu berücksichtigen und uns Studierende tatkräftig zu fördern.

Eichstätt und eine romanische Sprache?
Mi piace! J'aime! ¡Me gusta! Gosto!
Dir auch?"

Foto Katharina Kargl
© privat
Katharina Kargl, Staatsexamen Romanistik/ Anglistik

"Mais Ou Et Donc OrNiCar ?

Du dachtest bisher, du kannst Französisch, aber hast Probleme mit diesem Satz? Keine Sorge, dies ist lediglich ein Merkspruch zur korrekten Zeichensetzung nach oben genannten Wörtern, der dir gleich zu Beginn deines Französischstudiums im Sprachpraxiskurs noch geläufig werden wird.

Das Studium der Romanistik umfasst jedoch nicht nur die korrekte Sprachbeherrschung, die du in Eichstätt auf authentische Weise bei französischen Muttersprachlern vertiefst, sondern ermöglicht es ebenso, dich mit französischsprachiger Literatur aus der ganzen Welt zu beschäftigen, literarisch-kulturelle Eigenheiten und Unterschiede zu entdecken und dem Ursprung der französischen Sprache und der Entwicklung von Wortschatz und Grammatik auf den Zahn zu fühlen. Dies geschieht in der Romanistik häufig in sehr familiären Seminaren, in denen man schnell Anschluss findet und nicht in der Masse untergeht.

Letzteres kann dir im beschaulichen Eichstätt sowieso nicht passieren, denn aufgrund diverser studentischer Gruppierungen, universitärer Feste, einer überschaubaren Zahl an gemütlichen Bars und Restaurants und regelmäßig stattfindenden Studentenpartys findet man zahlreiche Möglichkeiten, einen Unitag in entspannter Atmosphäre ausklingen zu lassen.

Worauf wartest du? "

Bild_Mruk-Sebastian.
© privat
Sebastian Mruk

"Mein Studium an der KU absolvierte ich von 2014 bis 2018. Ich hatte mich damals für den Studiengang Lehramt+ mit der Fächerkombination Französisch/ Spanisch immatrikuliert, da in diesem Modell einem nicht nur die Option als Fremdsprachenlehrer offenstand, sondern man sich auch in die Literatur- und Sprachwissenschaft vertiefen konnte. Auch ich habe diese Möglichkeit gewählt und habe mich nach meinem Bachelor in der spanischen Literaturwissenschaft von der KU verabschiedet. Seitdem habe ich mich literarisch dem Sozialgesetzbuch bei einer großen Krankenkasse gewidmet und bin dort im Außendienst tätig.

Der Vorteil der Uni liegt vor allem in ihrer Größe. Die Teilnehmerzahlen der Vorlesungen lassen eine intensive Betreuung (bei mir vorranging eine intensive Förderung) der Dozenten zu. Nach einer Zeit kennt man die Dozenten und die Dozenten einen genauso, sodass diese wissen, wie man einen unterstützen kann und bei Rückfragen sehr hilfsbereit sind.

Die Unterstützung setzte sich bei mir auch bei der Planung meines Auslandssemesters fort. Diese Erfahrung, vor allem bei einem Studium der Romanistik, lege ich jedem wärmstens ans Herz.

Wenn man mal über den Tellerrand hinausblicken möchte, so liefert die Zentralbibliothek eine Unmenge an Literatur, die für das Studium und die Hausarbeiten wertvolle Inspirationsquellen bereithält.

Eine für mich wichtige Fähigkeit habe ich vor allem durch die vielen Praktika an Schulen mitgenommen. Denn auch wenn man sich möglicherweise zu Beginn fürchtet, vor eine Klasse zu treten, so schwindet diese Furcht relativ zügig und man merkt, dass einem das freie Sprechen einfacher fällt und sich das Lampenfieber immer mehr legt. Das hilft mir heute sehr, besonders wenn ich Vorträge vor einer größeren Gruppe halte."

Stimmen zum Studium

Foto Selina Hilbig
© privat
Selina Hilbig, Lehramt Französisch / Spanisch

"Als ich im Sommer 2016 das erste Mal nach Eichstätt gefahren bin, habe ich mich sofort in den Hofgarten, dem Park vor dem Gebäude, in dem die Einschreibung stattfindet, verliebt. Dieser lädt bei schönem Wetter mit seinen Springbrunnen und schattigen Plätzen zum Entspannen zwischen den Vorlesungen ein.

Der große Vorteil am Romanistikstudium an der KU ist die familiäre Atmosphäre. Die Kurse finden häufig in kleinen Gruppen statt, was eine individuelle Betreuung durch die Dozenten verspricht und das Knüpfen neuer Kontakte erleichtert. Darüber hinaus bietet die KU auch zahlreiche Möglichkeiten für diejenigen, die es aus dem Altmühltal für einen Teil ihres Studiums in die weite Welt zieht. Zum einen gibt es Partnerunis, die auf allen Kontinenten verteilt sind und an die du dich vermitteln lassen kannst, zum anderen bieten die Dozenten regelmäßige Exkursionen (z.B. Kuba, Barcelona, Perpignan, Korsika) für diejenigen an, die Sprache und Kultur vor Ort erleben wollen, ohne dafür ein ganzes Semester im Ausland zu verbringen. Ich empfinde es ebenfalls als große Bereicherung, dass die Dozierenden der sprachpraktischen Kurse Muttersprachler(innen) sind, was die eigene Sprachfertigkeit extrem voranbringt und darüber hinaus auch authentische Einblicke in die Gesellschaft des Ziellandes liefert.

Als letztes sei noch zu erwähnen, dass das LehramtPlus an der KU die einzigartige Möglichkeit bietet, sowohl das Staatsexamen als auch einen darin integrierten Bachelor und Master abzulegen, was gerade in Krisenzeiten bei der Verbeamtung als eine Art doppelter Boden für die Chancen auf einen erfolgreichen Berufseinstieg angesehen werden kann.

Wenn du also weltoffen bist und (neue) Sprachen in familiärer idyllischer Umgebung erlernen möchtest, dann komm nach Eichstätt."

Die KU

Sommerresidenz Luftbild

Der Campus

Kurze Wege ersparen Studierenden an der KU viel Zeit und Stress. Nach dem Prinzip einer Campus-Universität sind die modern ausgestatteten Gebäude der KU in Eichstätt direkt an der Altstadt gelegen. Zwar ist die Universität inzwischen gewachsen und hat sich weiter ausgebreitet, doch die Wege bleiben kurz: In höchstens zehn Minuten Spaziergang sind "Eichstätter Distanzen" problemlos zu Fuß zu überbrücken. Auf dem Campus finden sich grüne Oasen wie der Hofgarten, die perfekt für etwas Entspannung geeignet sind. Der Garten des Kapuzinerklosters wird sogar von studentischen Initiativen betreut. Die ebenfalls auf dem Campus angesiedelte Mensa mit Sonnenterasse und Cafeteria lässt bei der Versorgung kaum Wünsche offen.

Studierende vor der Zentralbibliothek

Das Besondere

An der KU wird mehr als nur Fachwissen vermittelt. Gemeinsam blicken wir über den Tellerrand des eigenen Studiengangs und übernehmen Verantwortung. Themen wie Persönlichkeitsbildung, Nachhaltigkeit, soziale Kompetenzen und soziales Engagement stehen im Fokus.

Die KU bietet Lernen in persönlicher Atmosphäre, ein interdisziplinäres Lehrangebot, eine ausgezeichnete Betreuung und Unterstützung durch zahlreiche Serviceangebote, eine hervorragend ausgestattete Bibliothek, ein großes Angebot an sportlichen Freizeitaktivitäten sowie ein weltweites Netz von rund 300 Partnerhochschulen. Planen Sie Ihr Auslandssemester zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen des International Office oder nutzen Sie das Angebot der Karriereberatung für Ihren Weg ins Berufsleben.

Muss man katholisch sein, um an der KU zu studieren? Muss ich mich mit katholischen Inhalten beschäftigen?

Nein, die KU steht Studierenden aller Religionen und Weltanschauungen offen.

An der KU gilt, wie an allen staatlichen Universitäten auch, die Freiheit von Forschung und Lehre. Das heißt, es geht in unseren Studiengängen um die Fächer, für die Sie sich eingeschrieben haben – frei von externen Einflüssen.

Was es für uns bedeutet, Katholische Universität zu sein, merken Sie als Studierender vor allem an einem: Die Person steht bei uns im Mittelpunkt. Die Talente und Potenziale derjenigen, die bei uns forschen, lehren, lernen und arbeiten, sind unser wichtigstes Fundament – unabhängig von Religion oder Weltanschauung, Nationalität, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Behinderung, Geschlecht, sexueller Orientierung und Alter.

Deswegen unterstützen wir durch persönliche Förderung und ein optimales Betreuungsverhältnis Ihre bestmögliche akademische Ausbildung. Gleichzeitig geht es an der KU um mehr als nur den Abschluss: Wir vermitteln neben einer hohen wissenschaftlichen und methodischen Qualifikation Sinn- und Wertorientierung sowie soziale Kompetenzen.

Unser Anspruch ist es, dass unsere Universität Brücken baut zwischen der Wissenschaft und der Gesellschaft, Wissen für die Gesellschaft verfügbar macht und Impulse aus der außeruniversitären Welt in Forschung und Lehre aufnimmt. Wir wollen dadurch einen Beitrag für das Zusammenleben der Menschen, die freiheitliche demokratische Grundordnung und die Bewahrung der Schöpfung schaffen. 

Ist Eichstätt nicht ziemlich klein für eine Unistadt?

Mit knapp 15 000 Einwohnern ist Eichstätt wohl die kleinste Universitätsstadt Europas. Für die Studierenden bedeutet das Leben und Lernen in familiärer Atmosphäre. Ob morgens auf dem Weg zur Vorlesung, mittags in der Mensa oder am Abend in der Kneipe: Man trifft sich. Kontakte knüpfen fällt in Eichstätt leicht! Das Wohnzimmer der KU ist übrigens die „Theke”, eine Bar von Studierenden für Studierende. Hier trifft man sich zu Partys, Jam-Sessions, Karaokeabenden oder einer gemütlichen Runde Tischkicker.

Kleine Stadt bedeutet auch kurze Wege: Von der Bibliothek, über das Schwimmbad oder Kino bis hin zum Supermarkt ist alles in wenigen Minuten zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar. Rund um die Stadt erstreckt sich der Naturpark Altmühltal - ein echtes Paradies für Kletterer, Kanuten, Wanderer und Radler direkt um die Ecke.

Wem es in Eichstätt doch mal zu eng werden sollte, der kann problemlos Großstadtluft schnuppern. Ingolstadt mit seinen 135000 Einwohnern ist nur wenige Kilometer entfernt und bietet vielfältige Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten.

Kann ich auch mit Fachabitur an der KU studieren?

Ja, bestimmte Studiengänge an der KU können Sie auch mit Fachabitur studieren. Konkret sind das derzeit Soziale Arbeit (BA), Pflegewissenschaft (BA) und Religionspädagogik (BA).

Der Studienort

Ortsschild Eichstätt
Universitätsstadt Eichstätt
Willibaldsburg
Willibaldsburg
Bootsfahrer auf der Altmühl
Kanufahrt auf der Altmühl
Biergarten
Feiern im Biergarten

Eichstätt und der Naturpark Altmühltal sind nicht nur für Kulturinteressierte und Naturliebhaber ein beliebtes Reiseziel, denn auch Fahrradurlauber, Kletterer, Kanuten und Fossiliensammler und viele mehr kommen hier voll auf ihre Kosten. Als Kleinstadt zwischen München und Nürnberg bietet Eichstätt eine barocke Kulisse mit südländischem Flair - kombiniert mit moderner und vielfach prämierter Architektur und zahlreichen Kultur- und Freizeitangeboten. 

Der barocke Park im Herzen des Campus und die angrenzende Altmühlaue sind das "grüne Wohnzimmer" der KU. Ebenfalls ein großes Plus: alle universitären Einrichtungen liegen in Eichstätt nur wenige Gehminuten von einander entfernt.

Mehr über den Studienort Eichstätt

Beratungsangebote

Allgemeine Studierendenberatung

Die Studierendenberatung der KU steht allen Studieninteressierten für ihre Fragen offen. Sie unterstützt bei der Suche nach dem richtigen Studiengang und gibt Tipps rund um Bewerbung, Zulassung und Einschreibung.

Marie-Anne Kohll M.A.
Marie-Anne Kohll M.A.
Leitung Referat IV/2 Studierendenberatung
Gebäude Marktplatz 7  |  Raum: MP7-005

Fachstudienberatung

Wenn Sie Detailfragen zu genau diesem Studiengang haben, z. B. zu Studienaufbau und Berufsmöglichkeiten, wenden Sie sich gerne direkt an die Fachstudienberatung.

Sergej Gordon
Wissenschaftlicher Mitarbeiter

Einschreibung

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei, eine Bewerbung ist nicht erforderlich. Die Einschreibung erfolgt über das zentrale Einschreibeportal der KU. Bitte beachten Sie, dass eine Registrierung im Portal jederzeit möglich ist, die Einschreibung selbst allerdings nur innerhalb des Einschreibezeitraums (siehe graue Infobox am Seitenanfang).

Sollten Sie weitergehende Fragen zur Einschreibung haben, können Sie sich auf den Seiten des Studierendenbüros informieren.

Weitere Informationen

Quicklinks

nach oben

Romanistik mit MehrWert

Romanistik

Bitte beachten Sie: Durch Klicken auf die Bildfläche geben Sie Ihre Einwilligung, dass Videoinhalte von YouTube nachgeladen, Cookies von YouTube/Google auf Ihrem IT-System gespeichert und personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Google weitergegeben werden. Klicken Sie nach Beendigung des Videoinhaltes auf ein anderes Video, öffnet sich in einem neuen Tab Ihres Browsers YouTube und erfasst weitere Daten von Ihnen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und unter Google Privacy.

Sprachenzentrum

Sprachenzentrum

Bitte beachten Sie: Durch Klicken auf die Bildfläche geben Sie Ihre Einwilligung, dass Videoinhalte von YouTube nachgeladen, Cookies von YouTube/Google auf Ihrem IT-System gespeichert und personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Google weitergegeben werden. Klicken Sie nach Beendigung des Videoinhaltes auf ein anderes Video, öffnet sich in einem neuen Tab Ihres Browsers YouTube und erfasst weitere Daten von Ihnen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und unter Google Privacy.