Mitarbeitende der Stiftungsprofessur

Zurück zum gesamten Team
Joachim Braun
Dipl.-Theol. Joachim Braun
Wissenschaftlicher Mitarbeiter
Gebäude Ulmer Hof | Raum: UH-106
Postanschrift
Katholische Universität Eichstätt- Ingolstadt
Pater-Philipp-Jeningen-Platz 6
85072 Eichstätt
Sprechstunde
Anmeldung via Mail erbeten

Curriculum vitae

16. November 1987  geboren in Oettingen i. Bay.

2007                  Abitur am Albrecht-Ernst-Gymnasium in Oettingen i. Bay.

2007–2010       Studium der katholischen Theologie an der KU

2010–2011        Teilnehmer am 37. Theologischen Studienjahr an der Benediktinerabtei Dormitio B. M. V. in Jerusalem (Stipendiat des DAAD)

2011–2014         Wiederaufnahme und Abschluss (Dipl.-Theol.) des Studiums an der KU (Diplomarbeit: „Die Ausführungen des Johannes von Damaskus zum Islam: haer. 100“)

2014–2015        Mitarbeit im Digitalisierungsprojekt der Sammlung Arsenius Rehm an der Benediktinerabtei St. Bonifaz / München

2014–2016       nebenberufliche wissenschaftliche Hilfskraft an der FSCO: Mitarbeit im DFG-Projekt „Orientalische Quellen zum Kirchenrecht“

2015                  Mitarbeit im ERC Advanced Grant TraCES: From Translation to Creation: Changes in Ethiopic Style and Lexicon from Late Antiquity to the Middle Ages am Hiob-Ludolf-Zentrum für äthiopische Studien der Universität Hamburg

2015–2016       Repetitor für die Höherqualifizierung von Studierenden aus den Ostkirchen am Collegium Orientale in der Diözese Eichstätt

2016–2019       wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FSCO

seit 2019          wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Stiftungsprofessur Prinz Max von Sachsen des Bistums Eichstätt für Theologie des Christlichen Ostens

seit 2020          wissenschaftlicher Mitarbeiter an der FSCO zur Vorbereitung eines Drittmittel-Projektantrags

Mitgliedschaften

seit 2007          Ehemalige Schüler und Freunde des Abrecht-Ernst-Gymnasiums Oettingen e. V.

seit 2010          Deutscher Verein vom Heiligen Lande

seit 2011           Forum Studienjahr Jerusalem e. V.

seit 2012          Görres-Gesellschaft

seit 2019          Patristisches Zentrum Koinonia – Oriens e. V.

seit 2020          assoziiertes Mitglied im FF1 des KU ZRKG

Veröffentlichungen

Artikel

  • Dem Glauben eine neue Heimat geben. Wie jugendliche syrisch-orthodoxe Flüchtlinge in Deutschland glauben, in: Gärtner, Eva-Maria / Kießig, Sebastian / Kühnlein, Marco (Hgg.), „… damit eure Freude vollkommen wird!“ Theologische Anstöße zur Synode „Die Jugendlichen, der Glaube und die Berufungsentscheidung“ (Studien zur Theologie und Praxis der Seelsorge; 104), Würzburg 2018, 53–78.
  • The reception history of Eastern Fathers’ texts in the Rule of Benedict, in: Al Mesbar Studies and Research Center (Hg.), The Second International Conference of The Monastic Heritage in the Middle East. 12th–14th January 2017 (Centro Culturale Francescano), Dubai 2018, 25–46.
  • Johannes von Damaskus als Koranexeget, in: Blumberg, Anselm / Petrynko, Oleksandr (Hgg.), Historia magistra vitae. Leben und Theologie der Kirche aus ihrer Geschichte verstehen. Festschrift für Johannes Hofmann zum 65. Geburtstag (Eichstätter Studien. Neue Folge; 76), Regensburg 2016, 95–120.#

Herausgeberschaft

  • Nikolaus Egender OSB. Vermächtnis Heiliges Land. Zu seinem 95. Geburtstag herausgegeben von Joachim Braun / Katharina D. Oppel / Nikodemus C. Schnabel OSB. Mit einem Nachwort von Christoph Markschies (JThF 30), Münster 2018.

Rezensionen

  • Pater Nikodemus Schnabel, Zuhause im Niemandsland. Mein Leben im Kloster zwischen Israel und Palästina, München 2015, in: PRO ORIENTE-Magazin (1/2016) 12.

Sonstiges

  • Register, in: HANKE, Gregor M. OSB: Vesper und Orthros des Kathedralritus der Hagia Sophia zu Konstantinopel. Eine strukturanalytische und entwicklungsgeschichtliche Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung der Psalmodie und der Formulare in den Euchologien. Band II (JThF 21), Münster 2018, 885–961.
  • Orientalische Christen: Identität(skrisen) zwischen Ost und West. Essay zur Studienwoche „Christlich-Islamische Beziehungen im europäischen Kontext“ 2014, online abrufbar unter: https://www.akademie-rs.de/fileadmin/user_upload/pdf_archive/stroebele/Studienwoche_2014/Zweiter_Preis_Essay_Braun.pdf

Vortragstätigkeit

2015                  Vortrag im Pro Oriente Summer Course: „Die Ausführungen des Johannes von Damaskus zum Islam: haer. 100“

2015                  Vortrag im Rahmen der Werkwoche des Bischöflichen Seminars „Collegium Willibaldinum“ in Eichstätt: „Die Situation der Christen im Nahen Osten“

2017                  Vortrag auf der 2nd International Conference of the Monastic Heritage in the Middle East des Centro Culturale Francescano in Kairo: „Monastic Heritage from the Middle East in the West. The reception history of Eastern fathers’ texts in the Rule of St. Benedict“

2019                  Vortrag auf der Tagung „Sterben & Töten für Gott? Das Martyrium in Spätantike und frühem Mittelalter“ im Römischen Institut der Görres-Gesellschaft am Campo Santo Teutonico in Rom: „Vorösterliches Martyrium? Die Verehrung der „Unschuldigen Kinder“ als Märtyrer bei westlichen wie östlichen Vätern“

2019                  Vortrag auf der Jahrestagung AK Patristik „Das antike Christentum und die politische Macht“ in Bonn: „Die Nachararisierung der Armenischen Kirche“

2019                  Lektürekurs auf der Internationalen Studientagung „Jugend – Gerufen zur Nachfolge“: „Reinheit des Herzens“

2020                  Vortrag auf der Tagung „Prinz Max von Sachsen. Menschlich – Aufrichtig – Nachhaltig“ in Schloss Pillnitz und Schloss Weesenstein: „Prinz Max von Sachsen und Armenien. Eine vergessene Perspektive zur ‚Armenischen Frage‘“