Forschung

Forscher*innen aus verschiedenen Disziplinen der Geistes- und Sozialwissenschaften arbeiten am ZFM zusammen, um wissenschaftliche Erkenntnisse rund um die vielfältigen und komplexen Fragen der Flucht- und Migrationsforschung zu erweitern und diese in Form von Bildungsangeboten zu vermitteln.

Mit Perspektiven aus der Soziologie, Erziehungswissenschaft, Erwachsenenbildung, Kommunikationswissenschaft und Ethnologie treffen sich in unserer Forschungsarbeit unterschiedliche theoretische Perspektiven und methodische Zugänge im gemeinsamen Ziel, den öffentlichen Diskurs einer digitalen Migrationsgesellschaft evidenzbasiert mitzugestalten.

Unsere wissenschaftliche Expertise sucht dabei stets den fachlichen Austausch mit anderen Forschenden sowie den Dialog mit lokalen wie überregionalen Akteur*innen der Zivilgesellschaft und Politik.