Forschungsstellen und Forschungsinstitute an Fakultäten und Lehrstühlen

Bücherregal

An vielen Lehrstühlen und Fakultäten wurden aus drittmittelgeförderten Projekte und Initiativen heraus Forschungsstellen und Institute gegründet, die in weitreichenden Netzwerken herausragende Grundlagenforschung betreiben.

Aueninstitut Neuburg/Donau

Die Forschungsstelle Aueninstitut Neuburg, die der Professur für Angewandte Physische Geographie zugeordnet ist, hat ihren Sitz im Auenzentrum Neuburg und wird vom Landkreis Neuburg-Schrobenhausen gefördert. Die Forschungsschwerpunkte liegen im Bereich der Auen- und Gewässerökologie sowie den damit verbundenen Aufgaben der Renaturierung. Wichtigster Aspekt dabei ist, der in diesen Bereichen beeinträchtigten Natur wieder eine nachhaltige Perspektive zu verschaffen. Dabei sind Nutzungskonflikte, wie sie im Bereich der Wasser- und Forstwirtschaft existieren, zu berücksichtigen. Forschung für Nachhaltigkeit ist das Fernziel, bei dem der Weg so ausgerichtet werden muss, dass alle gesellschaftsrelevanten Nutzungen umweltverträglich am gleichen Ort durchgeführt werden können.

Mehr Informationen…

Forschungsstelle Christlicher Orient

Die Forschungsstelle Christlicher Orient ist der Theologischen Fakultät zugeordnet. Sie hat die Aufgabe eigener wissenschaftlicher Forschung und Lehre. Sie initiiert, koordiniert und organisiert, soweit möglich, die Zusammenarbeit mit in- und ausländischen, insbesondere aber orientalischen Universitäten, Institutionen, Fachkräften, Forschungsvorhaben und Lehrveranstaltungen auf dem Gebiet des Christlichen Orients. Sie befasst sich insbesondere mit allen Aspekten kirchlichen und gesellschaftlichen Lebens orientalischer Christen von den Anfängen bis zur Gegenwart. Ihre Arbeiten erstrecken sich auf den geographischen Raum von Äthiopien bis Georgien und vom östlichen Mittelmeer bis Indien und Ostasien. Die Forschungsstelle unterstützt Studierende aus den betreffenden Ländern. Zu den Zielen der Forschungsstelle gehört es ferner, zu einem besseren Verständnis für die Lage und Belange der Christen im Orient in Wissenschaft und Gesellschaft beizutragen.

Mehr Infomationen…

Forschungsstelle Geistliche Literatur des Mittelalters

Ziel der Forschungsstelle Geistliche Literatur des Mittelalters ist es, die durch den SFB 226 und die Eckhart-Edition in Eichstätt angesiedelte Forschungs- und Editionskompetenz langfristig zu etablieren und so einschlägige geisteswissenschaftliche Grundlagenforschung im Profil der KU zu verankern.

Mehr Informationen…

KU Research Institute for Taxation

Das KU Research Institute for Taxation bündelt und koordiniert die Aktivitäten zum Themenfeld „Besteuerung“ an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt.

Am Forschungsinstitut sind insbesondere die Lehrstühle für VWL, insb. Finanzwissenschaft (Prof. Dr. Langenmayr)  und für ABWL und betriebswirtschaftliche Steuerlehre (Prof. Dr. Koch) sowie ihre Mitarbeiter beteiligt. Beide Lehrstühle arbeiten in Forschung, Lehre und Transfertätigkeiten eng zusammen. Weitere Lehrstühle an der Fakultät bringen sich ebenfalls ein, wenn sie inhaltlich passende Forschungsprojekte durchführen. Das Institut ermöglicht so den lehrstuhlübergreifenden Austausch.

Darüber hinaus kommuniziert das Institut die Forschungsergebnisse zum Themenfeld Besteuerung nach Außen, insbesondere in die interessierte Öffentlichkeit, Wirtschaft und Politik. Es erhöht so die Sichtbarkeit des bestehenden Forschungsschwerpunkts an der Fakultät und ist ein klarer Ansprechpartner für die Medien. Es ermöglicht außerdem Studierenden des Masterstudiengangs Taxation einen Einblick in aktuelle Forschung.

Mehr Informationen…

KU Research Institute for Business and Economics in Service of Humanity (BESH)

The aim of KU Research Institute for Business and Economics in Service of Humanity (BESH) is to develop, publish and elevate collaborative, interdisciplinary research in Business and Economics that address urgent challenges facing humanity. These include challenges and topics in health, education, financial well-being, migration, responsible consumption, digitization and the labor market, and the development of smart and sustainable service offerings. BESH is an initiative of four professors at the Faculty of Business and Economics at the WFI Ingolstadt School of Management: Prof. Alexander Danzer (Chair of Microeconomics), Prof. Jens Hogreve (Chair of Service Management), Prof. Shashi Matta (Chair of Innovation and Creativity) and Prof. Simon Wiederhold (Chair of Macroeconomics).

Mehr Informationen…