Sie befinden sich hier: KU.de  Forschung  Graduiertenakademie  Veranstaltungen

Veranstaltungen der Graduiertenakademie

Flyer über Veranstaltungen hier herunterladen

Anmeldung für die Seminare unter: graduiertenakademie(at)ku.de

 

April 2019

Seminar:
Einführung in die computergestützte Telefonumfrage (CATI)

Telefoninterviews mit Computerunterstützung (CATI, engl. „Computer Assisted Telephone Interview“) stellen in der empirischen Umfrageforschung nach wie vor ein wichtiges Befragungs- und Datenerhebungsverfahren dar. Das Seminar gibt eine Einführung in das CATI-Labor (Ostenstraße 17) am Lehrstuhl für Soziologie und empirische Sozialforschung, damit es später für eigene Forschungszwecke genutzt werden kann. Wir lernen grundlegende Möglichkeiten und Probleme des Telefoninterviews kennen, z. B. Auswahl- und Stichprobenprobleme. Zudem konstruieren wir einen Beispielfragebogen und befassen uns näher mit dem CATI-System (u. a. Telefonnummernverwaltung, Zuteilung von Interviewern, Supervisor-Funktionen, zeitliche Planung der Umfrage), ehe wir eine exemplarische Studie selbst durchführen.

Max. Teilnehmerzahl: 10 (bedingt durch die Größe des CATI-Labors)

Referentin: Franziska Hodek, Servicestelle Methoden der KU 

Termin: 15./16.04.2019    
Raum: CATI-Labor,Raum O17-301
Anmeldung: graduiertenakademie(at)ku.de

ECTS-Punkte (nur für Doktoranden/-innen): 2

März 2019

Seminar:
Einführung in web-basierte Umfragemethoden

Seitdem in den 1990er Jahren die Zahl der Internetzugänge zunahm, entdeckte auch die Sozialforschung das Potential von Webumfragen für sich. Vor allem bei Befragtengruppen, bei denen von einer Vollversorgung mit Internetanschlüssen ausgegangen werden kann sind Webumfragen alltäglich geworden. Eine Webumfrage eignet sich besonders für sensible Themen, da die obligatorische Zusicherung der Anonymität als besonders glaubwürdig wahrgenommen wird. Auch zeichnen sich Webumfragen im Vergleich mit anderen Befragungsmethoden dadurch aus, dass sie preisgünstiger, schneller und unabhängiger von Zeit und Raum sind. Darüber hinaus bieten Webumfragen viele technische Möglichkeiten, wie den Einsatz von Audio- und Videodateien sowie die Realisierung unterschiedlicher Forschungsdesigns. Auch die Auswertung einer computergestützten Datenerhebung bietet Vorteile. Dieser Workshop soll eine grundlegende Einführung in Webumfragen mit dem Programm Unipark geben. Wir lernen verschiedene Formen von Webumfragen kennen und beschäftigen uns mit deren methodischen Herausforderungen. Gemeinsam werden wir ein Projekt mit Unipark anlegen, den zugehörigen Fragebogen konstruieren und eine Online-Umfrage beispielhaft durchführen.

Referentin: Hannah Schwarzbach, Servicestelle Methoden der KU 

Termin: 25./26.03.2019    
Raum: CATI-Labor,Raum O17-301
Anmeldung: graduiertenakademie(at)ku.de

ECTS-Punkte (nur für Doktoranden/-innen): 2

Februar 2019

Seminar:
Einführung in die Gestaltung wiss. Poster
 

Neben einem Software-Überblick, werden Gestaltungsgrundlagen und Aufbau/Struktur eines wissenschaftlichen Posters vermittelt und praktisch umgesetzt. Qualifikationsziel: Die Teilnehmer/-innen sollen in der Lage sein ein wissenschaftliches Poster zu erstellen. Die dazu notwendigen Grundlagen erlernen die Teilnehmer/-innen in dieser Veranstaltung. An die Teilnehmer/-innen: Bitte sammeln Sie bis zu Beginn des Workshops alle Texte, Fotos, Abbildungen (Grafiken, Tabellen, Diagramme usw.), die Sie verwenden möchten. Wir benötigen diese Inhalte, damit wir auch praktisch ein wissenschaftliches Poster erstellen können.      

Referentin: Claudia Pietsch

Termin: 21.02.2019     
Raum: Ehemalige Orangerie, eO112
Anmeldung: graduiertenakademie(at)ku.de

ECTS-Punkte (nur für Doktoranden/-innen): 1

Januar 2019

Seminar:
Presse- & Öffentlichkeitsarbeit für die Wissenschaft
 

Die breit gefächerte Medienlandschaft bietet zahlreiche Chancen, um öffentliche Aufmerksamkeit zu erreichen. Doch das Platzieren von Publikationen ist kein Selbstläufer: Im Journalismus gelten eigene Gesetze, und es ist durchaus eine Herausforderung, sich im Mediendschungel Gehör zu verschaffen. Mit dem richtigen Know-how wird es jedoch auch bei begrenztem Budget möglich, in die Medien zu gelangen und das eigene Anliegen in die Öffentlichkeit zu bringen. So gelingt es, Aufmerksamkeit für die eigenen Themen zu wecken und die jeweilige Botschaft medien- und ziel-gruppenspezifisch zu transportieren. Der Workshop vermittelt die wichtigsten Methoden der Presse- und Öffentlichkeitsarbeit mit besonderem Fokus auf dem Wissenschaftsbereich. Die Teilnehmer erwerben handwerkliches Praxiswissen, schärfen den Blick für die strategische Medienarbeit und erhalten nützliche Tipps zum Umgang mit Journalisten. Hierzu werden folgende Themen behandelt: Basics der Presse- & Öffentlichkeitsarbeit: Ziele und Zielgruppen; Me and the media: Der Umgang mit Journalisten;  Das klassische Handwerkszeug: Pressemitteilung und Pressekonferenz; Science goes public: Wie viel Medienkompetenz braucht ein Wissenschaftler?; Zielorientierte Kommunikation: Presse- & Öffentlichkeitsstrategie für mein Projekt; Mein Anliegen professionell öffentlich darstellen: Presse- & Öffentlichkeitsarbeit in der Praxis; Presse- & Öffentlichkeitsarbeit: Meine nächsten Schritte    

Referent: Axel Reiman, GOLIN-Wissenschaftsmanagement

Termin: 25.01.2019     
Raum: Ehemalige Orangerie, eO112
Anmeldung: graduiertenakademie(at)ku.de

ECTS-Punkte (nur für Doktoranden/-innen): 1


Die WWF Ingolstadt bietet eine Reihe von Lehrveranstaltungen an, die für Doktoranden und somit auch für Mitglieder unserer Kollegs geeignet und anrechenbar sind. Anmeldungen über KU-Campus.