Erasmus+ - Praktikumsförderung (SMP)

Europafähnchen im Sonnenlicht
© colourbox.com

Den aktuellen Flyer der NA DAAD mit einer Informationsübersicht zum "Erasmus+-Studium und Praktikum" finden Sie hier.

Das Wichtigste im Überblick

Förderfähige Personen

Alle an der KU regulär immatrikulierten ("degree seeking") oder graduierten Studierenden unabhängig von der jeweiligen Nationalität. "Exchange Students" können nicht gefördert werden.

Leistungen

Stipendium von mind. 400,00€ pro Monat (30 Tage) nach Ländergruppen:

Monatliche Förderhöhen 2020/2021:

Ländergruppe 1: 555,00€ monatlich: Dänemark, Finnland, Irland, Island, Liechtenstein, Luxemburg, Norwegen, Schweden, Vereinigtes Königreich (UK)

Ländergruppe 2: 495,00€ monatlich: Belgien, Frankreich, Griechenland, Italien, Malta, Niederlande, Österreich, Portugal, Spanien, Zypern

Ländergruppe 3: 435,00€ monatlich: Bulgarien, Estland, Kroatien, Lettland, Litauen, Mazedonien (ERJM), Polen, Rumänien, Slowakei, Slowenien, Serbien, Tschechische Republik, Türkei, Ungarn

 

Allgemeine Hinweise zum Leistungsbezug
  • Die Förderung wird in zwei Raten (70% / 30%) ausgezahlt. Der endgültige Förderbetrag wird nach Abschluss des Praktikums festgestellt.
  • Praktikumsentgelt wird nicht angerechnet
  • bis zu 300,00€ ist das Erasmus-Praktikumsstipendium auch anrechnungsfrei auf das BAföG      
  • bei Abschluss eines Learning Agreements für Traineeships volle Anerkennung durch die Hochschule: Pflichtpraktika (ECTS) bzw. Eintrag im Diploma Supplement (Freiwillige Praktika)
Mehrmalige Förderung

Ja, eine mehrmalige Förderung ist unter folgenden Bedingungen möglich:

  • Bis zur maximalen Laufzeit von 12 Fördermonaten je Studienphase (Bachelor, Master, Doktorat) können Studierende mehrere Studien- und Praktikumsaufenthalte absolvieren bzw. 24 Monate für einzügige Studiengänge (Staatsexamen etc.)
  • Für jede (erneute) Förderung gilt die Mindestdauer von 2 Monaten bei Praktika und 3 Monaten für Studienaufenthalte (Ausnahme: Trimester).

Sonderförderung

Studierende mit Behinderung (ab GdB = 30) und Studierende mit Kind, die über Erasmus+ ein Auslandspraktikum absolvieren möchten, haben die Möglichkeit, über Erasmus+ eine Sonderförderung als Zuschuss für die durch den Auslandsaufenthalt entstehenden Mehrkosten zu erhalten:

Studierende mit Behinderung

Studierende mit Behinderung (ab GdB = 30) erhalten zusätzlich zu dem oben genannten regulären Fördersatz je Ländergruppe eine Pauschale von 95 EUR/Monat. Nähere Informationen zu dieser Sonderförderung erhalten Sie auf der Website der "European Agency for Development in Special Needs Education" und im International Office.

Ab GdB = 50 kann zur Deckung der durch den Auslandsaufenthalt anfallenden Mehrkosten von max. 10.000 EUR auch ein Langantrag gestellt werden.

Studierende mit Kind

Studierende mit Kind erhalten zusätzlich zu dem oben genannten regulären Fördersatz je Ländergruppe eine Pauschale von 95 EUR/Monat.

Welche Praktika werden gefördert?

Art des Praktikums: Vollzeit oder Teaching Assistant, fakultative sowie Pflicht-Praktika möglich

Praktika in folgenden Bereichen werden gefördert (Beispiele):     

  • privatwirtschaftlichen und öffentlichen Unternehmen
  • Berufsbildungseinrichtungen
  • Forschungszentren
  • Kultureinrichtungen, Museen, (Hoch-)Schulen etc.
  • gemeinnützige Organisationen, Verbände, Nichtregierungsorganisationen, Stiftungen
  • Sozialpartner oder ein sonstiger Vertreter des Arbeitsmarktes (u. a. Handelskammern, Handwerks- oder Berufsverbände und Gewerkschaften)
  • Lokale, regionale oder nationale öffentliche Stellen

Nicht gefördert werden Praktika in

Mögliche Zielländer

Praktika können in den 34 teilnehmenden Programmländern über Erasmus+ gefördert werden.

Dauer des Praktikums

  • Mindestens 2 Monate (mind. 60 Tage); höchstens 12 Monate
  • Vollzeit-Praktikum oder Teaching-Assistant

Auswahlkriterien

  • Formalia (korrekt ausgefüllte, sowie vollständig und rechtzeitig vor Praktikumsbeginn abgegebene Bewerbungsunterlagen)
  • Studienleistungen (nicht schlechter als Notendurchschnitt 3,0)
  • nachgewiesene Sprachkenntnisse der Arbeitssprache (mind. B1)
  • Motivation
  • Learning Agreement for Traineeship mit Studienbezug
  • Zeitpunkt der Bewerbung ("first come, first served"), d.h. ggf. können Stipendiengelder bereits ausgeschöpft sein

COVID-19 & Brexit

Einige wichtige Informationen zu Erasmus+-Auslandsaufenthalten in Zeiten der COVID-19-Krise finden Sie hier.

Unter Vorbehalt können von Aufenthalte in Großbritannien bis März 2023 durch Erasmus+ gefördert werden. Grundsätzliche Hinweise zu Praktikumsaufenthalten (u.a. Visumsbestimmungen) finden Sie hier. Bitte informieren Sie sich bei Interesse an einer Erasmus+-Förderung für ein Praktikum in Großbritannien bei Leonie Bechtold (praktika-international(at)ku.de).

 

Bewerbungsverfahren

Fördervoraussetzungen für Bewerber

  • Studierende aller Fachrichtungen ab dem 1. Semester
  • an der KU voll immatrikuliert oder "graduiert"
  • Staatsbürger eines Erasmus+ -Teilnehmerlandes, Flüchtlinge bzw. Staatenlose mit dauerhaftem Wohnrecht sowie Drittstaatenangehörige
  • Austauschstudierende können nicht gefördert werden

Bewerbung

  • Jederzeit möglich über KU Mobility Online
  • Vollständige Bewerbungsunterlagen müssen spätestens eine Woche vor Praktikumsbeginn in Mobility Online hochgeladen sein
  • Vollständiger Antrag inkl. OLS-Test und Grant Agreement muss vor Praktikumsbeginn bei der Servicestelle Internationale Praktika eingereicht werden
  • Erasmus+ Bewerbungsverfahren

Notwendige Dokumente für die Bewerbung

Alle Dokumente müssen in Mobility Online nach erfolgter Bewerbung und Vervollständigung der Personenstammdaten hochgeladen werden. Im folgenden finden Sie die Übersicht der vorzubereitenden Dokumente für den Upload:

  • Erasmus+ Learning Agreement for Traineeships
  • Immatrikulationsbescheinigung für den gesamten Praktikazeitraum
  • Tabellarischer Lebenslauf in deutscher Sprache
  • Motivationsschreiben in deutscher Sprache
  • Nachweis der Sprachkenntnisse (Arbeitssprache)
  • Kopie des Transcripts of Records/Notenübersicht bzw. Auflistung der bisher erbrachten Studienleistungen (Prüfungsamt)
  • Versicherungsnachweis für das Arbeiten im Ausland + Sicherheitsbelehrung (Wichtig: nur die ausgefüllte Vorlage der Versicherungserklärung und Sicherheitsbelehrung im Rahmen von Erasmus+ -Praktika wird akzeptiert, siehe Dokumente und Downloads)
  • Kranken- Haftpflicht- & Unfallversicherung - die Krankenversicherung muss verpflichtend die Rückführung aus dem Ausland einschließen (Tipp: die kombinierte Kranken-, Unfall- und Privathaftpflichtversicherung des DAAD,Tarif 720)

 

Dokumente und Downloads

Allgemeine Dokumente zum Erasmus+ Programm:

Erasmus+ Auslandspraktikum (abgekürzt: Erasmus+ SMP):