Griechisch Lehramt

Abschluss
Staatsexamen
Voraussetzung
Allgemeine Hochschulreife
Zulassungsbeschränkung
Nein
Auswahlverfahren
Nein
Einschreibezeitraum WS
13.07. - 23.10.
Studienort
Eichstätt
Studienbeginn
Wintersemester
Semesterbeitrag
56,00 Euro
Teilzeitstudium möglich
Nein
zu den Informationen für Studierende

Kurzbeschreibung

Das Studium der Klassischen Philologie (Gräzistik) an der KU wird in Kooperation mit der Universität Bamberg angeboten. Die erste Phase des Studiums, bis etwa zum Niveau des Bachelors, findet an der KU statt, danach ist für dieses Fach ein Wechsel nach Bamberg vorgesehen. Das Studium umfasst die wissenschaftliche Beschäftigung mit:

  • der Literatur der griechisch-römischen Antike,
  • der griechischen Sprachwissenschaft,
  • der Didaktik der griechischen Sprache,
  • den historischen und kulturellen Aspekten der griechisch-römischen Antike,
  • der Wirkungsgeschichte der Antike in den europäischen Kulturen.

Das Studium im Detail

Inhalt

Griechische Literaturwissenschaft

Die Klassische Philologie beschäftigt sich mit den Texten der griechisch-römischen Antike von den Anfängen der abendländischen Literatur bis zu den Werken der Spätantike. Die Lehre und Forschung an der KU Eichstätt-Ingolstadt umfasst dabei die gesamte Bandbreite des Faches mit Schwerpunkten in der Archaik (Homer, Lyriker) und der kaiserzeitlichen Literatur (insb. Plutarch). Im Studium wird sowohl auf literatur- wie auch kulturwissenschaftliche Methoden und Ansätze zurückgegriffen. Dazu gehört auch die interdisziplinäre Zusammenarbeit mit den anderen altertumswissenschaftlichen Fächern (Alte Geschichte, Klassische Archäologie und Alte Kirchengeschichte) und zu den modernen Literaturwissenschaften.

Griechische Sprachwissenschaft

Der sprachwissenschaftliche Teil des Studiums umfasst drei Aspekte: Neben der linguistischen Analyse und der historischen Sprachwissenschaft ist auch die aktive Beherrschung der Sprache ein wichtiger Aspekt.

Fachdidaktik

Die Fachdidaktik der alten Sprachen an der KU Eichstätt-Ingolstadt bietet die berufsfeldbezogene Ergänzung des Fachstudiums der Klassischen Philologie für Lehramtsstudierende in Theorie und Praxis. Für das Fach Griechisch werden in Eichstätt einführende Lehrveranstaltungen angeboten. Praktika und die spezifische Vorbereitung auf das Staatsexamen werden dann im zweiten Teil des Studiums an der Universität Bamberg absolviert.

Aufbau

In den ersten Semestern stehen zunächst Lehrveranstaltungen im Mittelpunkt, die die Grundlagen des literaturwissenschaftlichen Arbeitens sowie der fachspezifischen sprachwissenschaftlichen Inhalte vermitteln. In den folgenden Semestern werden diese Themen vertieft: Literatur- und kulturwissenschaftliches Arbeiten wird in verschiedenen Seminaren eingeübt und durch Vorlesungen ergänzt.

Ein wesentlicher Teil des Studiums sind auch Übersetzungsübungen, in denen – ergänzend zu den Seminaren und Vorlesungen – die griechische Literatur in ihrer Breite vermittelt wird. Darüber hinaus ist eine Exkursion vorgesehen; diese beschäftigt sich mit den materiellen Überresten der antiken Kulturen.

Da ein Lehramtsstudium mit dem Staatsexamen abgeschlossen wird, werden in der Endphase des Studiums Kurse angeboten, die gezielt auf diese Prüfung vorbereiten. Diese Kurse werden jedoch nicht an der KU, sondern in Bamberg angeboten.

Modulplan

Logo_ZLB

Die Modulpläne der einzelnen Lehramtsstudiengänge und Fächerkombinationen können Sie über die Plattform myway.ku.de aufrufen.

Idealtypischer Studienverlaufsplan

Ausstattung

Die KU bietet eine Universitätsbibliothek, die nicht nur idyllisch gelegen, sondern auch für das Fach Gräzistik sehr gut ausgestattet ist. Auf dem Campus in Eichstätt finden sich zudem mehrere PC-Pools des Rechenzentrums, das Sprachenzentrum und das Sportzentrum.

Universitätsbibliothek EI
© KU Zentralbibliothek in Eichstätt
Studierender in Bibliothek
In der Zentralbibliothek findet sich der Präsenzbestand der Sprach- und Literaturwissenschaftlichen Fakultät
Studentin im Rechenzentrum
In Ruhe arbeiten auf dem Campus ist in den PC-Pools problemlos möglich

Rankings und Bewertungen

Auszeichnung_Studycheck_2021

Die Studierenden und Alumni der KU haben sie im Jahr 2021 zur beliebtesten Universität Deutschlands im Ranking des Online-Portals StudyCheck gekürt. Grundlage für das Ranking waren über 40.000 Bewertungen für mehr als 500 Hochschulen und Universitäten. 98 Prozent jener Studierenden, die am Ranking teilnahmen, empfehlen ein Studium an der KU weiter.

„Es gibt für eine Universität doch kein besseres Lob, wenn fast 100 Prozent der Studierenden und Alumni sagen: Ein Studium an der KU kann ich nur empfehlen! Darum freut uns diese Auszeichnung sehr, weil sie die hohe Zufriedenheit unserer Studierenden ausdrückt“, so KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien.

Mehr Ranking Ergebnisse

Ausland

Studierenden der Klassischen Philologie bietet sich die Möglichkeit, frühestens nach Abschluss des ersten Studienjahres (also nach dem 2. Semester) mit ERASMUS+ drei bis zwölf Monate an einer Partnerhochschule zu verbringen.

Die Klassische Philologie unterhält zahlreiche Partnerschaften mit Instituten und Einrichtungen an europäischen Universitäten u.a. in Griechenland, Frankreich, Italien und Spanien. Details finden Sie hier.

Karrieremöglichkeiten und Berufsfelder

Das hauptsächliche Tätigkeitsfeld für Absolventinnen und Absolventen ist das Lehramt an Gymnasien. Daneben stehen ihnen aber auch dieselben Tätigkeitsfelder wie den anderen Studierenden der Geisteswissenschaft offen, also eine Laufbahn in der Wissenschaft oder auch bei Bibliotheken, Stiftungen und Verlagen.

Die KU

Sommerresidenz Luftbild

Der Campus

Kurze Wege ersparen Studierenden an der KU viel Zeit und Stress. Nach dem Prinzip einer Campus-Universität sind die modern ausgestatteten Gebäude der KU in Eichstätt direkt an der Altstadt gelegen. Zwar ist die Universität inzwischen gewachsen und hat sich weiter ausgebreitet, doch die Wege bleiben kurz: In höchstens zehn Minuten Spaziergang sind "Eichstätter Distanzen" problemlos zu Fuß zu überbrücken. Auf dem Campus finden sich grüne Oasen wie der Hofgarten, die perfekt für etwas Entspannung geeignet sind. Der Garten des Kapuzinerklosters wird sogar von studentischen Initiativen betreut. Die ebenfalls auf dem Campus angesiedelte Mensa mit Sonnenterasse und Cafeteria lässt bei der Versorgung kaum Wünsche offen.

Studierende vor der Zentralbibliothek

Das Besondere

An der KU wird mehr als nur Fachwissen vermittelt. Gemeinsam blicken wir über den Tellerrand des eigenen Studiengangs und übernehmen Verantwortung. Themen wie Persönlichkeitsbildung, Nachhaltigkeit, soziale Kompetenzen und soziales Engagement stehen im Fokus.

Die KU bietet Lernen in persönlicher Atmosphäre, ein interdisziplinäres Lehrangebot, eine ausgezeichnete Betreuung und Unterstützung durch zahlreiche Serviceangebote, eine hervorragend ausgestattete Bibliothek, ein großes Angebot an sportlichen Freizeitaktivitäten sowie ein weltweites Netz von rund 300 Partnerhochschulen. Planen Sie Ihr Auslandssemester zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen des International Office oder nutzen Sie das Angebot der Karriereberatung für Ihren Weg ins Berufsleben.

Muss man katholisch sein, um an der KU zu studieren? Muss ich mich mit katholischen Inhalten beschäftigen?

Nein, die KU steht Studierenden aller Religionen und Weltanschauungen offen.

An der KU gilt, wie an allen staatlichen Universitäten auch, die Freiheit von Forschung und Lehre. Das heißt, es geht in unseren Studiengängen um die Fächer, für die Sie sich eingeschrieben haben – frei von externen Einflüssen.

Was es für uns bedeutet, Katholische Universität zu sein, merken Sie als Studierender vor allem an einem: Die Person steht bei uns im Mittelpunkt. Die Talente und Potenziale derjenigen, die bei uns forschen, lehren, lernen und arbeiten, sind unser wichtigstes Fundament – unabhängig von Religion oder Weltanschauung, Nationalität, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Behinderung, Geschlecht, sexueller Orientierung und Alter.

Deswegen unterstützen wir durch persönliche Förderung und ein optimales Betreuungsverhältnis Ihre bestmögliche akademische Ausbildung. Gleichzeitig geht es an der KU um mehr als nur den Abschluss: Wir vermitteln neben einer hohen wissenschaftlichen und methodischen Qualifikation Sinn- und Wertorientierung sowie soziale Kompetenzen.

Unser Anspruch ist es, dass unsere Universität Brücken baut zwischen der Wissenschaft und der Gesellschaft, Wissen für die Gesellschaft verfügbar macht und Impulse aus der außeruniversitären Welt in Forschung und Lehre aufnimmt. Wir wollen dadurch einen Beitrag für das Zusammenleben der Menschen, die freiheitliche demokratische Grundordnung und die Bewahrung der Schöpfung schaffen. 

Ist Eichstätt nicht ziemlich klein für eine Unistadt?

Mit knapp 15 000 Einwohnern ist Eichstätt wohl die kleinste Universitätsstadt Europas. Für die Studierenden bedeutet das Leben und Lernen in familiärer Atmosphäre. Ob morgens auf dem Weg zur Vorlesung, mittags in der Mensa oder am Abend in der Kneipe: Man trifft sich. Kontakte knüpfen fällt in Eichstätt leicht! Das Wohnzimmer der KU ist übrigens die „Theke”, eine Bar von Studierenden für Studierende. Hier trifft man sich zu Partys, Jam-Sessions, Karaokeabenden oder einer gemütlichen Runde Tischkicker.

Kleine Stadt bedeutet auch kurze Wege: Von der Bibliothek, über das Schwimmbad oder Kino bis hin zum Supermarkt ist alles in wenigen Minuten zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar. Rund um die Stadt erstreckt sich der Naturpark Altmühltal - ein echtes Paradies für Kletterer, Kanuten, Wanderer und Radler direkt um die Ecke.

Wem es in Eichstätt doch mal zu eng werden sollte, der kann problemlos Großstadtluft schnuppern. Ingolstadt mit seinen 135000 Einwohnern ist nur wenige Kilometer entfernt und bietet vielfältige Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten.

Kann ich auch mit Fachabitur an der KU studieren?

Ja, bestimmte Studiengänge an der KU können Sie auch mit Fachabitur studieren. Konkret sind das derzeit Soziale Arbeit (BA), Pflegewissenschaft (BA) und Religionspädagogik (BA).

Der Studienort

Ortsschild Eichstätt
Universitätsstadt Eichstätt
Willibaldsburg
Willibaldsburg
Bootsfahrer auf der Altmühl
Kanufahrt auf der Altmühl
Biergarten
Feiern im Biergarten

Eichstätt und der Naturpark Altmühltal sind nicht nur für Kulturinteressierte und Naturliebhaber ein beliebtes Reiseziel, denn auch Fahrradurlauber, Kletterer, Kanuten und Fossiliensammler und viele mehr kommen hier voll auf ihre Kosten. Als Kleinstadt zwischen München und Nürnberg bietet Eichstätt eine barocke Kulisse mit südländischem Flair - kombiniert mit moderner und vielfach prämierter Architektur und zahlreichen Kultur- und Freizeitangeboten. 

Der barocke Park im Herzen des Campus und die angrenzende Altmühlaue sind das "grüne Wohnzimmer" der KU. Ebenfalls ein großes Plus: alle universitären Einrichtungen liegen in Eichstätt nur wenige Gehminuten von einander entfernt.

Mehr über den Studienort Eichstätt

Beratungsangebote

Allgemeine Studierendenberatung

Die Studierendenberatung der KU steht allen Studieninteressierten für ihre Fragen offen. Sie unterstützt bei der Suche nach dem richtigen Studiengang und gibt Tipps rund um Bewerbung, Zulassung und Einschreibung.

Marie-Anne Kohll M.A.
Marie-Anne Kohll M.A.
Leitung Referat IV/2 Studierendenberatung
Gebäude Marktplatz 7  |  Raum: MP7-005

Fachstudienberatung

Wenn Sie Detailfragen zu genau diesem Studiengang haben, z. B. zu Studienaufbau und Berufsmöglichkeiten, wenden Sie sich gerne direkt an die Fachstudienberatung.

Einschreibung

Dieser Studiengang ist zulassungsfrei, eine Bewerbung ist nicht erforderlich. Die Einschreibung erfolgt über das zentrale Einschreibeportal der KU. Bitte beachten Sie, dass eine Registrierung im Portal jederzeit möglich ist, die Einschreibung selbst allerdings nur innerhalb des Einschreibezeitraums (siehe graue Infobox am Seitenanfang).

Sollten Sie weitergehende Fragen zur Einschreibung haben, können Sie sich auf den Seiten des Studierendenbüros informieren.

Quicklinks

nach oben