Abschluss
Master of Science
Semesterbeitrag
78 Euro
Studienbeginn
Winter- und Sommersemester
Regelstudienzeit
4 Semester
Studienort
Ingolstadt
Teilzeitstudium möglich
Ja

Der Masterstudiengang Taxation bietet eine breitgefächerte Perspektive auf das Thema Steuern. Er vereint fundierte Kenntnisse aus der betriebswirtschaftlichen Steuerlehre und der volkswirtschaftlichen Finanzwissenschaft. Im Studium erhalten Sie detaillierte Einblicke in die verschiedenen Steuerarten. Sie untersuchen, wie Steuern Unternehmensentscheidungen beeinflussen und diskutieren anschließend die bestmögliche Ausgestaltung der Steuerpolitik. Darüber hinaus werden Ihnen versch iedene (Forschungs-)methoden vermittelt, um Sie optimal auf künftige Herausforderungen im Bereich Taxation vorzubereiten.

Das Studium im Detail

Inhalt

Im Studium sind insgesamt 120 ECTS abzuleisten. Diese sind aufgeteilt auf Pflicht-, Wahlpflicht- und Wahlmodule sowie die Masterarbeit. Sie belegen fünf Pflichtmodule (25 ECTS) und vier Wahlpflichtmodule (20 ECTS) aus dem Wahlpflichtbereich Taxation. Ein weiteres Wahlpflichtmodul ist aus dem KU-weiten Katalog zu Studium.Pro zu wählen. 40 ECTS sind für Minor und den freien Wahlbereich vorgesehen. Als Minor stehen die Bereiche „Accounting & Auditing“, „Business Law“, „Digitization & Digital Business” und „Quantitative Methods” zur Auswahl. Im freien Wahlbereich können Sie Module aus dem gesamten Masterangebot der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät wählen.

Teilzeit-Option

Wird das Studium in Vollzeit absolviert, beträgt die Regelstudienzeit 4 Semester. Entscheiden Sie sich für die Teilzeit-Variante des Studiengangs, verlängert sich die Regelstudienzeit auf 6 Semester. Im Teilzeit-Studium liegen alle Lehrveranstaltungen an zwei bis drei Wochentagen. So können Sie Berufstätigkeit und Studium gut verbinden. In der Teilzeit-Variante sind pro Semester 20 ECTS vorgesehen. Einen detaillierten Studienverlaufsplan finden sie nachstehend.

Aufbau

Pflichtmodule

Die fünf Pflichtmodule vermitteln wichtige Kenntnisse zur nationalen und internationalen Unternehmensbesteuerung und zur Steuerpolitik sowie ethische Grundkenntnisse. Diese Kenntnisse sind der Grundstein einer fundierten steuerlichen Ausbildung.

  • Unternehmenssteuerrecht
  • Internationale Unternehmensbesteuerung
  • Tax Policy
  • Tax Research
  • Ethik

Wahlpflichtbereich Taxation

Im Wahlpflichtbereich Taxation vertiefen Sie Ihre Kenntnisse im Bereich Steuern. Hier sind 20 ECTS zu erbringen. Die Kurse können entweder theoretischer Natur sein oder darauf abzielen, erlerntes Wissen zur Anwendung zu bringen. Im Rahmen des Wahlpflichtbereichs müssen Sie mindestens ein Seminar belegen („Aktuelle Fragen der Unternehmensbesteuerung“ oder „Current Issues in Tax Policy“). Zudem ist ein Modul aus dem KU-weiten Katalog zu Studium.Pro zu wählen.

Wahlbereich

Der Wahlbereich umfasst 40 ECTS, die auf Minor und den freien Wahlbereich aufgeteilt werden können. Sie können einen oder zwei Minor belegen. Alternativ dazu können Sie auf das Belegen von Minor verzichten und entsprechend mehr Module des freien Wahlbereichs besuchen.

Als Minor zu je 15 ECTS stehen folgende Bereiche zur Auswahl:

  • Accounting & Auditing

Im Minor „Accounting & Auditing“ beschäftigen Sie sich intensiv mit der Rechnungslegung und Wirtschaftsprüfung. Sie qualifizieren sich durch die Wahl dieses Minors insbesondere für eine spätere Tätigkeit in der Steuerberatung sowie eine Tätigkeit an der Schnittstelle von Steuern und Rechnungslegung.

  • Business Law

Im Minor „Business Law“ beschäftigen Sie sich eingehend mit verschiedenen Bereichen des Wirtschaftsrechts. So werden sie insbesondere auf eine Tätigkeit in der Steuerberatung, in der Steuerabteilung von Unternehmen oder auf steuernahe Tätigkeiten in Ministerien, Verbänden und internationalen Organisationen vorbereitet.

  • Digitization & Digital Businesses

Im Minor „Digitization and Digital Businesses“ beschäftigen Sie sich tiefergehend mit Digitalisierung und Datenverarbeitung in Bezug auf Unternehmen. Die Wahl dieses Minors qualifiziert Sie insbesondere für eine Tätigkeit in Beratung und Industrie im Kontext der Digitalisierung und Automatisierung des Besteuerungsprozesses. Sie werden ferner gut auf steuernahe Tätigkeiten in Ministerien, Verbänden und internationalen Organisationen vorbereitet. Diese Behörden und Organisationen beschäftigen sich ebenfalls verstärkt mit dem wachsenden Einfluss der Digitalisierung auf die Besteuerung.

  • Quantitative Methods

Der Minor „Quantitative Methods“ vertieft empirische Methoden und Ökonometrie. Durch die Wahl dieses Minors bereiten Sie sich optimal auf eine anschließende Promotion im Bereich Steuern oder auf Tätigkeiten in der steuerpolitischen Beratung vor.

Neben den Minor stehen im freien Wahlbereich Module aus dem gesamten Masterangebot der wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät zur Verfügung. Sie können dies nutzen, um sich in einem anderen Teilgebiet der BWL, der VWL, einer Wirtschaftssprache oder in einem Rechtsfach zu vertiefen oder einen zweiten Minor zu belegen.

Zudem können im Wahlbereich ausgewählte Module aus dem Bachelor eingebracht werden, sofern die entsprechenden Kurse nicht bereits in den Bachelorabschluss eingegangen sind.

 

Masterarbeit

Die Masterarbeit umfasst 30 ECTS und ist an einem Lehrstuhl zu absolvieren, der mindestens eine Lehrveranstaltung im Pflicht- oder Wahlpflichtprogramm oder in einem vom Studierenden gewählten Minor des Studiengangs anbietet. Wir unterstützen Studierende, die ihre Masterarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen oder einer öffentlichen Institution verfassen möchten.

Dokumente zum Studienverlauf

Modulhandbuch

Modulkatalog zum Masterstudiengang Taxation für das Wintersemester 2023/2024

Modulkatalog zum Masterstudiengang Taxation für das Sommersemester 2023

Modulkatalog zum Masterstudiengang Taxation für das Wintersemester 2022/2023

Modulkatalog zum Masterstudiengang Taxation für das Sommersemester 2022

Modulkatalog zum Masterstudiengang Taxation für das Wintersemester 2021/2022

Modulkatalog zum Masterstudiengang Taxation für das Sommersemester 2021

Alle Modulbeschreibungen sind auch direkt über KU.Campus abrufbar. Gehen Sie dort in der Navigation auf "Informationsportal --> Studiengänge". Geben Sie Ihren Studiengang und das betreffende Semester in der Suchmaske ein. In der Ergebnisliste erscheint oben rechts das Modulhandbuch zum Download als pdf- oder Word-Datei.

Rechtsverbindlich sind die in KU.Campus veröffentlichten Modulbeschreibungen.

Studiengangsbeschreibung

Studiengangsbeschreibung für den Masterstudiengang Taxation

Studienverlaufsplan

Studienverlaufsplan zum Masterstudiengang Taxation (Vollzeit)

Studienverlaufsplan zum Masterstudiengang Taxation (Teilzeit)

Wahlpflichtkatalog

Wahlpflichtkatalog für den Masterstudiengang Taxation vom 20.12.2023, Geltungsbereich für das Sommersemester 2024 und das Wintersemester 2024/25

Wahlpflichtkatalog für den Masterstudiengang Taxation vom 20.12.2023, Geltungsbereich für das Sommersemester 2024

Wahlpflichtkatalog für den Masterstudiengang Taxation vom 05.07.2023, Geltungsbereich für das Sommersemester 2023 und das Wintersemester 2023/24

Archiv

Wahlpflichtkatalog für den Masterstudiengang Taxation vom 20.05.2021, Geltungsbereich für das Wintersemester 2022/23

Wahlpflichtkatalog für den Masterstudiengang Taxation vom 20.05.2021, Geltungsbereich für das Sommersemester 2022

Wahlpflichtkatalog für den Masterstudiengang Taxation vom 18.10.2019, Geltungsbereich für das Sommersemester 2020

Wahlplichtkatalog für den Masterstudiengang Taxation vom 18.10.2019, Geltungsbereich für das Wintersemester 2019/20

Bleiben Sie stets informiert, um keine wichtigen Informationen und Termine zu verpassen! Registrieren Sie sich jetzt für unseren Newsletter und erhalten Sie regelmäßig exklusive Einblicke, Veranstaltungshinweise und wichtige Updates zu Bewerbungs- und Einschreibefristen direkt in Ihr Postfach. Auf dieser Website können Sie sich für unseren Newsletter anmelden.

Rankings und Bewertungen

Die Studierenden und Alumni der KU haben sie 2024 zum dritten Mal (nach 2021 und 2022) zur beliebtesten Universität Deutschlands im Ranking des Online-Portals StudyCheck gekürt. Grundlage für das Ranking waren über 70.000 Bewertungen für mehr als 500 Hochschulen und Universitäten. 97 Prozent jener Studierenden, die am Ranking teilnahmen, empfehlen ein Studium an der KU weiter.

„Es gibt für eine Universität doch kein besseres Lob, wenn fast 100 Prozent der Studierenden und Alumni sagen: Ein Studium an der KU kann ich nur empfehlen! Darum freut uns diese Auszeichnung sehr, weil sie die hohe Zufriedenheit unserer Studierenden ausdrückt“, so KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien.

Mehr Ranking Ergebnisse

StudyCheck2024

Ausland

Während des Studiums im Master Taxation ist es möglich, einen Teil des Studiums im Ausland an einer unserer über 90 Partneruniversitäten zu absolvieren. Ein Auslandssemester im Master wird üblicherweise von Studierenden im 3. oder 4. Fachsemester absolviert. Egal ob Sie nach Nordamerika oder Asien, Australien, Südamerika oder Europa möchten, wir haben ein passendes Programm.

Unsere Studierenden sind in Ingolstadt daheim, aber in der Welt zuhause: Mehrsprachige Studiengänge und ein einzigartiges Netzwerk von mehr als 90 Partneruniversitäten weltweit machen die WFI zu einem globalen Campus mit internationaler Studienatmosphäre. Ein hoher Anteil unserer Studierenden studiert mit großer Begeisterung für ein oder sogar mehrere Semester an einer unserer renommierten internationalen Partneruniversitäten.

 

Praxis

Mit Ihrem Studium an der WFI eröffnen sich zahlreiche Möglichkeiten, das erlernte Wissen auch in die Praxis umzusetzen. Die Kooperation mit führenden Organisationen und Unternehmen unterschiedlichster Bereiche ermöglicht beste Perspektiven auf Praktika und Einstiegsmöglichkeiten im In- und Ausland. Daneben bieten unsere universitätseigene Karrieremesse „Company Day“  und viele andere Recruiting Events sowie Unternehmenspräsentationen und Workshops beste Gelegenheiten zum Netzwerken.

Das Studium an der WFI soll sich aber nicht nur auf das reine Lernen beschränken. Die meisten Studierenden engagieren sich in verschiedenen Studierendenorganisationen. So fördern sie ihre Soft Skills nachhaltig und tauschen sich mit Studierenden anderer Fachbereiche aus. Der “WFI-Spirit” steht für herausragendes Commitment.

Im Studium selbst wird der Praxisbezug durch Lehrvorträge aus der Praxis von Anfang an hergestellt. Zudem besteht die Möglichkeit, die Masterarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen, einer Beratungsgesellschaft oder einer öffentlichen Institution (z. B. Bundesministerium der Finanzen) zu schreiben und somit bereits während des Studiums in der Praxis Fuß zu fassen.

Wir danken unseren Praxispartnern für die Unterstützung bei Lehrveranstaltungen:

Karrieremöglichkeiten und Berufsfelder

Der Studiengang bietet die Möglichkeit, sich bereits während des Studiums durch die angebotenen Wahlpflichtkurse und Minor gezielt auf bestimmte Berufsbilder mit steuerlichem Bezug vorzubereiten. Unsere Absolventinnen und Absolventen sind prädestiniert für den Einstieg in Steuerabteilungen von Unternehmen, in die Steuerberatung, in steuernahe Tätigkeiten in Ministerien und internationalen Organisationen oder in der Finanzverwaltung. Der Studiengang bereitet außerdem gut auf eine Promotion vor.

Qualifikationsziele

Absolvent/-innen des Studienganges

  • werden befähigt, Führungs- und Fachaufgaben im nationalen und internationalen Umfeld verantwortungsbewusst, sozial- und fachkompetent zu erfüllen,
  • verfügen über ein breites und detailliertes Verständnis komplexer Steuerwirkungen,
  • können einschlägige Rechtsquellen, deren Kommentierungen als auch die entsprechenden Urteile und Verwaltungsanweisungen anwenden, um nationale und grenzüberschreitende steuerrechtliche Fragestellungen zu lösen,
  • werden befähigt, steuerliche Regelungen kritisch zu diskutieren und zu bewerten,
  • können interdisziplinär denken und Erkenntnisse aus unterschiedlichen Bereichen zur konkreten Problemlösung einsetzen,
  • kennen aktuelle theoretische und empirische wissenschaftliche Forschungsansätze und -methoden und können neue Forschungsergebnisse eigenständig interpretieren und kritisch reflektieren,
  • lernen, wissenschaftliche Erkenntnisse mit praxisorientiertem Denken zu verbinden,
  • setzen sich interdisziplinär mit ethischen und gesellschaftlichen Problemstellungen auseinander, können mit fachübergreifenden Themen qualifiziert umgehen und aktuelle gesellschaftliche Themen und Herausforderungen reflektieren,
  • wissen um die gesamtwirtschaftlichen Implikationen von steuerlichen Regelungen und deren Bedeutung für eine nachhaltige Gesellschaftsentwicklung, sie reflektieren die ethisch-moralischen Anforderungen an eine verantwortungsbewusste Ausübung steuerlicher Tätigkeiten und setzen dies in ihrer Berufspraxis um.
  • erwerben Sicherheit in der freien Diskussion über Fachthemen und können ihr Wissen auf neue Fragestellungen in diesem Bereich anwenden,
  • erweitern ihre Kenntnisse von Präsentationstechniken, Teamwork sowie Selbst- und Zeitmanagement,
  • erwerben Fremdsprachenkompetenz.

Informationen zur Steuerberaterprüfung

Der Masterstudiengang Taxation legt die Grundlagen für die Steuerberaterprüfung. Der schriftliche Teil der Steuerberaterprüfung umfasst drei Klausuren. Folgender Übersicht können Sie entnehmen, welche Kurse des Masterstudiengangs Taxation die grundlegenden Inhalte der Steuerberaterprüfung vermitteln

Stimmen zum Studium

Foto Sinn

"Alle westlichen Wirtschaftssysteme sind gemischtwirtschaftliche Systeme, die dem öffentlichen Sektor eine erhebliche Bedeutung bei der Wirtschaftstätigkeit zukommen lassen. In vielen Fällen liegt der Staatsanteil am Sozialprodukt bei der Hälfte oder gar darüber. Die Finanzierung des Staates durch Steuern gehört deshalb…

"Alle westlichen Wirtschaftssysteme sind gemischtwirtschaftliche Systeme, die dem öffentlichen Sektor eine erhebliche Bedeutung bei der Wirtschaftstätigkeit zukommen lassen. In vielen Fällen liegt der Staatsanteil am Sozialprodukt bei der Hälfte oder gar darüber. Die Finanzierung des Staates durch Steuern gehört deshalb zu den zentralen Problemkreisen, mit denen sich Ökonomen beschäftigen sollten. Dabei geht es einerseits darum, die Komplexität des staatlichen Steuersystems zu verstehen, und andererseits um die theoretische und empirische Analyse der Auswirkungen der Besteuerung auf das private wirtschaftliche Verhalten und die Einnahmen des Staates. Der Masterstudiengang Taxation an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt wird von kompetenten Lehrkräften unterrichtet. Er verspricht eine profunde Ausbildung auf einem wichtigen Gebiet der Wirtschaftswissenschaften, für das in der Privatwirtschaft und beim Staat ein hohes Interesse besteht. Die beruflichen Karrieremöglichkeiten sind außerordentlich gut."

- Prof. Dr. Dr. h.c. mult. Hans-Werner Sinn(Präsident a.D. ifo Institut)

Stimmen unserer Partnerinnen und Partner aus der Praxis

Dr. Richard Schmidtke (Partner Transfer Pricing bei Deloitte)

Foto Schmidtke
© Deloitte

"Die Digitalisierung wird die Steuerberatung grundlegend verändern, sei es im Bereich der Planung, Compliance oder Controversy. Um diese Veränderungen aktiv zu gestalten und nicht passiv davon (negativ) betroffen zu sein, wird in Zukunft eine umfassende Ausbildung wichtiger sein denn je. Ich freue mich deswegen, dass dieser Taxation-Masterstudiengang den Studierenden die Möglichkeit gibt, sich umfassend auf unsere zukünftigen Herausforderungen vorzubereiten."

Prof. Dr. Jens Blumenberg, StB (Partner bei Linklaters)

Foto Blumenberg
© Linklaters

"Es gibt kaum eine unternehmerische Entscheidung, die nicht von der Besteuerung beeinflusst wird. In der Beratungspraxis ist das Wissen um die institutionellen Grundlagen des Steuerrechts allein deshalb nicht ausreichend. Hinzukommen muss das richtige Verständnis und die zielführende Berücksichtigung der mit der Besteuerung einhergehenden Wirkungen. Dies erreicht der Studiengang „Master of Science in Taxation“ in ausgezeichneter Weise. Das innovative und ausgewogene Curriculum vereint wissenschaftlichen Anspruch und Praxisbezug und bietet somit eine perfekte Grundlage für eine erfolgversprechende Karriere in der Unternehmens- und Beratungspraxis."

Sandra Zölch, StBin (Partnerin Indirect Tax bei PwC)

Foto Zölch
© PwC

"Als ehemalige WFI'lerin und Alumna pflege ich auch heute eine sehr enge und vertrauensvolle Beziehung zur WFI. Um den Herausforderungen unserer Zeit gerecht zu werden, ist es wichtiger denn je, im Rahmen des Studiums, sowohl persönlich als auch fachlich, die Basis für die anschließende berufliche Karriere zu schaffen. Durch die Verbindung von sozialem Engagement und hoch qualifizierten Studieninhalten bietet die WFI hierfür optimale Voraussetzungen. Der Masterstudiengang "Taxation" ermöglicht Studentinnen und Studenten, sich gezielt mit steuerlichen Fragestellungen auseinanderzusetzen und ein fundiertes Wissen anzueignen, um so den Grundstein für die Vorbereitung zum Steuerberaterexamen zu legen. Ich freue mich sehr, diesen Studiengang mit einem Lehrauftrag im Bereich Umsatzsteuer zu unterstützen, um auf diese Weise einer Verbindung zwischen Theorie und Praxis zu schaffen und meine praktische Erfahrung an nachfolgende Generationen weiterzugeben."

Dr. Stefan Kusterer (Senior Partner bei Warth & Klein)

Foto Kusterer
© Warth & Klein

"Der Markt hat absoluten Bedarf für einen Studiengang "Taxation", den die Universität Eichstätt-Ingolstadt durch ihr herausragendes Angebot in den Bereichen "Legal" und "VWL" erfolgreich bedient und sich dadurch klar von den anderen Marktteilnehmern abhebt."

Axel Dewitz, StB, LLM, EMBA (Corporate Strategy, M&A bei AUDI AG, vormals: Head of Taxes, Customs, M&A bei AUDI AG)

Foto Dewitz
© Audi

"Die Anforderungen an Entscheidungsträger in Unternehmen sind in der heutigen Welt nahezu exponentiell gestiegen. Das gilt v.a. für den Bereich der Unternehmensbesteuerung, rechtlich und politisch. Insoweit bereitet der Masterstudiengang „Taxation“ der KU Eichstätt-Ingolstadt nahezu ideal auf diese neue Wirklichkeit an der Schnittstelle von Betriebs- und Volkswirtschaftslehre, Steuerrecht sowie Steuerpolitik vor. Ein großartiger Einstieg mit guter Perspektive in die spannende Welt der Steuern."

Lukas' TraumZukunft: Optimale Lösungen finden

Lukas Oblinger

Bitte beachten Sie: Durch Klicken auf die Bildfläche geben Sie Ihre Einwilligung, dass Videoinhalte von YouTube nachgeladen, Cookies von YouTube/Google auf Ihrem IT-System gespeichert und personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Google weitergegeben werden. Klicken Sie nach Beendigung des Videoinhaltes auf ein anderes Video, öffnet sich in einem neuen Tab Ihres Browsers YouTube und erfasst weitere Daten von Ihnen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und unter Google Privacy.

Lukas Oblinger möchte mit seinem Steuerwissen knifflige Finanzfragen beantworten und so andere unterstützen: „Ich will mich in steuerliche Problemstellungen einarbeiten, diese in einem Team lösen und so in der Zukunft für meine Mandanten die optimale Lösung herausarbeiten.“ Um dieses berufliche Ziel zu erreichen, studiert der 22-Jährige im Masterprogramm Taxation an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (WFI) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU).

„Was mich besonders an der Welt der Steuern begeistert, ist die Vielfältigkeit“, erklärt Lukas. Er schätzt die Herausforderung, sich ständig neu in Gesetze einzuarbeiten. Die Schnittstelle zwischen IT, KI und der Steuerlehre übt eine besondere Faszination auf ihn aus. „Sie wird immer bedeutender. Indem wir sie in verschiedenen Modulen, beispielsweise in ,Steuerfunktion 4.0‘, behandeln, sind wir so durch das Studium optimal auf die Arbeitswelt in verschiedenen Bereichen vorbereitet.“

Die Themenschwerpunkte im Studiengang Taxation bewegten Lukas dazu, sich für dieses Masterprogramm an der KU zu entscheiden. „Ich erachte sie als wichtig für meine persönliche Zukunft. Außerdem weiß ich das familiäre Umfeld hier sehr zu schätzen.“

Nach seinem Studium möchte Lukas seinen Steuerberatertitel erwerben, um dann in einer Kanzlei tätig zu sein: „Meine Ausbildung ermöglicht es mir, in einer großen Kanzlei im Team zu arbeiten oder auch selbstständig in einer kleinen Kanzlei meine berufliche Tätigkeit auszuüben.“   

Christophs TraumZukunft: Fachexperte sein

Rehrl

Bitte beachten Sie: Durch Klicken auf die Bildfläche geben Sie Ihre Einwilligung, dass Videoinhalte von YouTube nachgeladen, Cookies von YouTube/Google auf Ihrem IT-System gespeichert und personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Google weitergegeben werden. Klicken Sie nach Beendigung des Videoinhaltes auf ein anderes Video, öffnet sich in einem neuen Tab Ihres Browsers YouTube und erfasst weitere Daten von Ihnen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und unter Google Privacy.

Christoph Rehrl will Fachexperte werden: „Heutzutage wird viel diskutiert, aber wenig gewusst.“ Das möchte er im Bereich der Steuerlehre ändern. Deswegen studiert er im Masterprogramm Taxation an der Wirtschaftswissenschaftlichen Fakultät (WFI) der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt (KU).

„Ich habe an der WFI bereits meinen Bachelor gemacht und mich so wohlgefühlt, dass ich mich auch für den Master dort entschieden habe.“ Mittlerweile ist Christoph schon im vierten Mastersemester, von der Steuerlehre hat er immer noch nicht genug: Nach seinem Abschluss möchte er in diesem Fachbereich promovieren – an der KU. „Was mir hier besonders gut gefällt ist, dass man sehr angenehm kleine Kursgrößen hat.“ Außerdem ergeben sich für Christoph leicht Kontakte zu Praxispartnern, die in Praktika und Werksstudentenstellen münden.

Durch seinen Studiengang ist Christoph breit aufgestellt und kann sowohl in der Wissenschaft als auch in der freien Wirtschaft tätig werden: „Taxation kombiniert Steuerrecht mit empirischer Forschung.“ Das an der Universität angesiedelte Research Institute for Taxation betreibt „aktuelle und relevante Forschung, beispielsweise zu Fragen nach Vermögensbesteuerung oder zur Mindeststeuer – Themen, die für aktuelle gesellschaftliche Diskussionen relevant sind“.

Deswegen sieht Christoph viele Wege für die Zeit nach seiner Promotion: „Ich werde sehen, ob mich die Forschung so fesselt, dass ich in diesem Bereich weiter bleiben möchte, oder ob es für mich in eine der großen Kanzleien gehen wird, wo der Steuerrechtsaspekt wieder mehr im Vordergrund ist.“ Feststeht für ihn aber schon jetzt, dass er, unabhängig seiner Karrierelaufbahn, ein Experte für die Steuerlehre sein möchte.

"Die familiäre Atmosphäre an der KU, sowie die Nähe zu den Professoren und Lehrstuhlmitarbeitern im Tax Master hat für mich das Studium ausgemacht. Nebenher in Teilzeit zu arbeiten war durch das große Angebot an interessanten Veranstaltungen sehr gut machbar."

"Die familiäre Atmosphäre an der KU, sowie die Nähe zu den Professoren und Lehrstuhlmitarbeitern im Tax Master hat für mich das Studium ausgemacht. Nebenher in Teilzeit zu arbeiten war durch das große Angebot an interessanten Veranstaltungen sehr gut machbar."

- Viktoria Feller(Alumna des Master Taxation)

"Der Taxation Master zeichnet sich insbesondere durch die breite Ausbildung aus. Neben den zahlreichen anwendungsorientierten Modulen werden theoretische Hintergründe vermittelt, wodurch wir Studenten uns ein umfassendes Verständnis für steuerliche Prozesse und deren Hintergründe erarbeiten. Darüber hinaus überzeugt die…

"Der Taxation Master zeichnet sich insbesondere durch die breite Ausbildung aus. Neben den zahlreichen anwendungsorientierten Modulen werden theoretische Hintergründe vermittelt, wodurch wir Studenten uns ein umfassendes Verständnis für steuerliche Prozesse und deren Hintergründe erarbeiten. Darüber hinaus überzeugt die individuelle Betreuung an der WFI. Das ermöglicht eine sehr familiäre Lernatmosphäre und den Aufbau eines vielseitigen Netzwerks zu Dozenten und Praxispartnern."

- Julian Philip(Alumnus des Master Taxation)

Die KU

Der Campus

Kurze Wege ersparen den Studierenden viel Zeit und Stress. Der Campus der WFI teilt sich auf in Haupt- und Neubau, die durch einen idyllischen Innenhof getrennt werden. Die weitläufigen Grünflächen des Campus Ingolstadt laden ein, die Kulisse der Fakultät auch außerhalb der Vorlesungen auf sich wirken zu lassen und sich mit anderen auszutauschen. Wer seine Pausen lieber für Besorgungen nutzt, kann die Ingolstädter Fußgängerzone binnen Minuten zu Fuß erreichen. Weitere Fakultätsgebäude sind das Studierendenhaus sowie die Hohe Schule, Sitz der ersten bayerischen Landesuniversität im 15. Jahrhundert.

Studierende Ingolstadt

Das Besondere

An der KU wird mehr als nur Fachwissen vermittelt. Gemeinsam blicken wir über den Tellerrand des eigenen Studiengangs und übernehmen Verantwortung. Themen wie Persönlichkeitsbildung, Nachhaltigkeit, soziale Kompetenzen und soziales Engagement stehen im Fokus. Die KU bietet Lernen in persönlicher Atmosphäre, ausgezeichnete Betreuung und Unterstützung durch zahlreiche Serviceangebote, ein interdisziplinäres Lehrangebot, eine hervorragend ausgestattete Bibliothek, ein großes Angebot an sportlichen Freizeitaktivitäten sowie ein weltweites Netz von über 300 Partnerhochschulen.

Muss man katholisch sein, um an der KU zu studieren? Muss ich mich mit katholischen Inhalten beschäftigen?

Nein, die KU steht Studierenden aller Religionen und Weltanschauungen offen.

An der KU gilt, wie an allen staatlichen Universitäten auch, die Freiheit von Forschung und Lehre. Das heißt, es geht in unseren Studiengängen um die Fächer, für die Sie sich eingeschrieben haben – frei von externen Einflüssen.

Was es für uns bedeutet, Katholische Universität zu sein, merken Sie als Studierender vor allem an einem: Die Person steht bei uns im Mittelpunkt. Die Talente und Potenziale derjenigen, die bei uns forschen, lehren, lernen und arbeiten, sind unser wichtigstes Fundament – unabhängig von Religion oder Weltanschauung, Nationalität, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Behinderung, Geschlecht, sexueller Orientierung und Alter.

Deswegen unterstützen wir durch persönliche Förderung und ein optimales Betreuungsverhältnis Ihre bestmögliche akademische Ausbildung. Gleichzeitig geht es an der KU um mehr als nur den Abschluss: Wir vermitteln neben einer hohen wissenschaftlichen und methodischen Qualifikation Sinn- und Wertorientierung sowie soziale Kompetenzen.

Unser Anspruch ist es, dass unsere Universität Brücken baut zwischen der Wissenschaft und der Gesellschaft, Wissen für die Gesellschaft verfügbar macht und Impulse aus der außeruniversitären Welt in Forschung und Lehre aufnimmt. Wir wollen dadurch einen Beitrag für das Zusammenleben der Menschen, die freiheitliche demokratische Grundordnung und die Bewahrung der Schöpfung schaffen. 

Ist Ingolstadt eine echte Unistadt?

Genau genommen ist Ingolstadt sogar DIE Unistadt in Bayern - denn die erste bayerische Universität stand hier! Die 1472 gegründete Bayerische Landesuniversität zog allerdings 1802 nach Landshut und befindet sich seit 1810 als Ludwig-Maximilians Universität in München. Die Geschichte als Universitätsstadt fand 188 Jahre später ihre Fortsetzung: 1990 eröffnete in Ingolstadt die Wirtschaftswissenschaftliche Fakultät der Katholischen Universität.

Mit seinen gut 135.000 Einwohnern ist Ingolstadt eine lebendige und dynamische Großstadt. Stadttheater, Audi-Sommerkonzerte, Jazztage und das Museum für Konkrete Kunst sind nur einige der kulturellen Höhepunkte. In historischer Kulisse lädt eine Vielzahl Restaurants, Clubs und Kneipen zum Abschalten nach den Vorlesungen und Seminaren ein - oft nur wenige Schritte vom Campus entfernt. Auch am Donaustrand oder am Baggersee - mit einem Cocktail in der Hand und den Füßen im Sand - lässt sich der Tag gemütlich ausklingen. Und was natürlich in einer oberbayerischen Stadt ebenfalls nicht fehlt: Biergärten für eine deftige Brotzeit und das ein oder andere Bier.

 

Kann ich auch mit Fachabitur an der KU studieren?

Ja, bestimmte Studiengänge an der KU können Sie auch mit Fachabitur studieren. Konkret sind das derzeit Soziale Arbeit (BA/MA), Pflegewissenschaft (BA) und Religionspädagogik (BA).

Der Studienort

Ingolstadt ist nach München die zweitgrößte Stadt Oberbayerns und nur ca. 30 min. von der Landeshauptstadt entfernt. Inmitten des Altmühltals und des größten Hopfenanbaugebiets der Welt - der Hallertau - gelegen bietet Ingolstadt ein umfassendes Angebot an kulturellen Möglichkeiten.

Von klassischen Konzerten im AUDI Forum, studentischen Veranstaltungen, bis hin zu typisch bayerischen Volksfesten (die kleinen „Wiesn") ist viel geboten. Zahlreiche Restaurants, Bars, Biergärten und Clubs in der historischen Altstadt laden auf ein, zwei „Helle" nach den Vorlesungen ein. Wem das nicht reicht: München mit einem schier unerschöpflichen kulturellen Angebot liegt direkt vor der Tür.

Wie der Landkreis Eichstätt zählt auch Ingolstadt zu den Regionen mit der niedrigsten Arbeitslosenquote Deutschlands. Dies ist nicht zuletzt auf weltbekannte Großunternehmen wie AUDI, EADS, EDEKA, Hipp oder Media-Markt Saturn zurückzuführen, die in Ingolstadt und Umgebung Ihren Sitz haben.

Mehr zum Studienort Ingolstadt

Beratungsangebot

Allgemeine Studierendenberatung

Die Studierendenberatung der WFI steht Ihnen für Ihre Fragen offen. Sie unterstützt bei der Studienwahl, gibt Tipps rund um Bewerbung und Einschreibung und beantwortet auch Detailfragen zu Studienaufbau und -inhalten.

Franziska Rast
Franziska Rast
Referentin für Studienberatung und -koordination
Gebäude Hauptbau  |  Raum: HB-208

Bewerbung

Voraussetzung
Bachelor
betriebs-, volkswirtschaftlich, juristisch, staatswissenschaftlich, o.ä.; Auswahlverfahren s. Prüfungsordnung
Bewerbungszeitraum WS
01.04. - 15.06.
Bewerbungszeitraum SS
01.12. - 15.01.
Zulassungsbeschränkung
Nein
Auswahlverfahren
Ja

Für die Einschreibung in diesen Studiengang ist eine Bewerbung erforderlich. Im Fall einer erfolgreichen Bewerbung erhalten Sie einen Zulassungsbescheid. Damit ist dann die Einschreibung in den Studiengang möglich.

Die Bewerbung für den Studiengang erfolgt über das zentrale Bewerbungsportal der KU. Bitte beachten Sie, dass eine Registrierung im Portal jederzeit möglich ist, die Bewerbung selbst allerdings nur innerhalb der Bewerbungsfristen (siehe grauer Infokasten am Seitenanfang). Sollten Sie weitergehende Fragen zur Bewerbung haben, können Sie sich auf den Seiten des Studierendenbüros informieren.

Bewerbung für internationale Studieninteressierte

Bitte beachten Sie, dass die Studienvoraussetzungen, Fristen und Bewerbungsmodalitäten für internationale Studieninteressierte häufig andere sind. Informationen für internationale Bewerberinnen und Bewerber finden Sie hier:

Bewerbungsverfahren

Für uns beginnt das Studium bereits mit der Bewerbung. Wir sichten ihre Bewerbungsunterlagen gründlich und geben Ihnen schnellstmöglich eine Rückmeldung. So stellen wir sicher, dass Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen genauso motiviert sind wie Sie. Zusätzlich achten wir darauf, dass alle unsere Studienanfänger einheitliche Vorkenntnisse vorweisen können. Nach einer erfolgreichen Bewerbung werden Sie Gelegenheit haben, mit der Studiengangsleitung und aktuellen oder früheren Studierenden zu sprechen. Dabei beantworten wir all Ihre offenen Fragen zum Studiengang und unterstützen Sie bei der Planung Ihres Studiums mit auf Sie zugeschnittenen Hinweisen.

Ihre Bewerbungsunterlagen reichen Sie in unserem Online-Portal ein. Sie werden intuitiv durch den Bewerbungsprozess geführt und wir stellen sicher, dass Ihre Bewerbung vollständig und formal korrekt bei uns eingeht.

Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Empfohlenes Grundwissen für den Studienstart

Ein wirtschaftswissenschaftliches oder wirtschaftsrechtliches Bachelor-Studium vermittelt grundsätzlich alle nötigen Vorkenntnisse für einen erfolgreichen Einstieg in den Masterstudiengang Taxation. Falls Sie unsicher sind, ob Sie die notwendigen Vorkenntnisse besitzen, empfehlen wir folgende Lehrbücher: Scheffler, W: Besteuerung von Unternehmen 1.: Ertrag‑, Substanz- und Verkehrssteuern sowie Pindyck und Rubinfeld: Mikroökonomie (Kapitel 1–4). Sollten Sie hierzu Fragen haben, sprechen Sie uns gerne an.

Weitere Informationen

Quicklinks

nach oben

Steuerlehre trifft Finanzwissenschaft

Taxation

Bitte beachten Sie: Durch Klicken auf die Bildfläche geben Sie Ihre Einwilligung, dass Videoinhalte von YouTube nachgeladen, Cookies von YouTube/Google auf Ihrem IT-System gespeichert und personenbezogene Daten wie Ihre IP-Adresse an Google weitergegeben werden. Klicken Sie nach Beendigung des Videoinhaltes auf ein anderes Video, öffnet sich in einem neuen Tab Ihres Browsers YouTube und erfasst weitere Daten von Ihnen. Weitere Informationen finden Sie in unseren Datenschutzhinweisen und unter Google Privacy.