MSc Geographie: Umweltprozesse und Naturgefahren

Der Studiengang

Studienprogramm und -aufbau

Die Physische Geographie an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt bietet seit dem Wintersemester 2010/11 einen praxisorientierten Masterstudiengang zum Thema „Umweltprozesse und Naturgefahren“ an.

Der nachhaltige Umgang mit den Ressourcen des Planeten und die daraus entstehenden Zielkonflikte werden zukünftig eine immer größere Bedeutung für die Menschheit haben. Der Studiengang vermittelt die Fähigkeit, Problemanalysen auf lokaler und regionaler Ebene durchzuführen und Lösungsvorschläge zu erarbeiten. Mit neuester Technologie werden Proben und Messdaten im Gelände aufgenommen, um dann im Geolabor bzw. mit Geoinformationssystemen am Rechner analysiert zu werden.

Die Physische Geographie der Universität Eichstätt- Ingolstadt bietet mit dem Studiengang eine moderne Ausbildung mit individueller Betreuung der Studierenden und Arbeit in Kleingruppen. Der Studiengang baut auf den Forschungsschwerpunkten des Faches in Eichstätt auf und ist offen für alle Bewerber aus den Bereichen Geographie, Hydrologie, Geoökologie sowie weiteren benachbarten Studiengängen. Auch AbsolventInnen von Lehramtsstudiengängen der Geographie sind zur Aufnahme des Masterstudiums berechtigt.


1. Semester (Grundlagen)

Wie beeinflussen sich menschliches Handeln und hydrologische Prozesse? Diese Frage steht im Mittelpunkt des Moduls "Hydrologische Umweltprozesse und Naturgefahren".Dieses Modul bildet einen Teil der Grundlagenphase, die darüber hinaus auch geomorphologisches und klimatologisches Wissen sowie Methoden der Geoinformatik vermittelt. Für die Studenten ist dies das theoretische Grundgerüst und der Einstieg in die einzelnen Umwelt und Naturgefahrenprozesse und deren komplexes Zusammenspiel.


2. Semester (Vertiefung)

Die Vertiefungsphase umfasst Lehrveranstaltungen, die sich mit der Auseinandersetzung von Mensch und Umwelt bzw. Naturgefahr im Sinne einer Analyse, eines Monitorings und Managements beschäftigen. Ein zentrales Element ist die „Projektarbeit Umweltmonitoring“, bei der in Gelände und Labor Umweltprozesse und Naturgefahren erkannt, dokumentiert und bewertet werden sollen. Hierbei werden in Anlehnung an laufende Forschungsprojekte von Mitarbeitern der Physischen Geographie angewandte geomorphologische, auendynamische, karsthydrologische oder landschaftsökologische Fragestellungen bearbeitet.


3. + 4. Semester (Spezialisierung)

In den Modulen der Spezialisierungsphase werden wichtige Weichen für die weitere Arbeit in Wissenschaft und Praxis gestellt – die bislang erworbenen Kenntnisse werden vertieft und angewendet; zum Beispiel im Rahmen einer großen Exkursion. Sie ermöglicht das intensive Kennenlernen eines Natur und Kulturraums. Besonderheiten und Phänomene werden im Gelände erfahr- und erlebbar, vor Ort diskutieren Studierende und DozentInnen die Entstehung, Wirksamkeit und Konsequenzen von natürlichen Prozessen und deren Verflechtung mit der menschlichen Gesellschaft. Die Anwendung digitaler Methoden bei der Aufnahme und Analyse von Geländedaten steht im Mittelpunkt des gleichnamigen Moduls. Fragestellungen werden mit modernen Methoden bearbeitet: Die Aufnahme von Geländedaten durch Vermessung und GPSgestützte Kartierung mündet in die Datenverarbeitung und -analyse, z.B. mit den Methoden der Digitalen Reliefanalyse in einem GIS.

Für Ihre Masterarbeit können Sie sehr gerne eigene Vorschläge machen, die sich z.B. aus Lehrveranstaltungen oder Forschungsprojekten ergeben. Zudem haben wir Listen mit möglichen Themen zusammengestellt, auf denen Sie sich informieren können - sprechen Sie in jedem Fall mit dem Betreuer Ihrer Wahl über die Ausgestaltung Ihres Wunschthemas !

Zentrale Dokumente

Dokumente zum Studienverlauf

Modulhandbuch

Modulkatalog zum Masterstudiengang Geographie: Umweltprozesse & Naturgefahren.

Alle Modulbeschreibungen sind auch direkt über KU.Campus abrufbar. Rechtsverbindlich sind die in KU.Campus veröffentlichten Modulbeschreibungen.

Studienverlaufsplan

Studienverlaufsplan für den Masterstudiengang Geographie: Umweltprozesse & Naturgefahren.

Termine, Informationen und Formulare aus dem Prüfungsamt

Formulare

Formulare wenn möglich bitte immer mit dem PC ausfüllen!

Anmeldung zur Masterarbeit

Anmeldeformular

Informationen

Weitere Informationen und Formulare zum modularisiertem Studium, Prüfungsrücktritt oder sonstigen Prüfungsangelegenheiten finden Sie auf der Homepage des Prüfungsamtes.

Die Häufig gestellten Fragen (FAQ) des Prüfungsamtes finden Sie hier.

Termine

Termine zur Prüfungsanmeldung und Noteneingabe

Den Terminplan zur Prüfungsanmeldung und Noteneingabe finden Sie hier.
Die Informationen zur Abmeldung zu den jeweiligen Arten der Prüfungen (semesterbegleitende Prüfungen/Semesterabschlussprüfungen) finden Sie in den Terminplänen bei den jeweiligen Anmeldeterminen.

Für den Studiengang zuständige Lehrstühle/Professuren/Fachgebiete

Mit dem Aueninstitut am Auenzentrum Neuburg/Donau verfügt die KU Eichstätt-Ingolstadt zudem über eine renommierte wissenschaftliche Einrichtung, von der Studierende durch Lehrveranstaltungen, durch die Mitarbeit in Forschungsprojekten und durch Praktika in hohem Maße profitieren können.

Mit Honorarprofessor Dr. Benno Kügel vom Wasserwirtschaftsamt Ingolstadt verbindet uns eine langjährige Zusammenarbeit in Forschung und Lehre – profitieren Sie von unserem Netzwerk in Wissenschaft und Praxis!

In jedem Jahr bemühen wir uns zusätzlich um kurzzeitige Gastprofessuren, in deren Rahmen KollegInnen aus dem Ausland einige Wochen Teil der Arbeitsgruppen werden und ihre aktuelle Forschung in unsere Lehrveranstaltungen einbringen.

Materialien zum Studium

Sonstiges

Hinweis: Dokumente dienen als Beispiel, hier dürfen Sie Ihre inviduell nötigen Dokumente verlinken 

Link zu studiengangsübergreifenden Formularen

Info & Beratung

(Fach-) Studienberatung

Florian Haas
Akademischer Oberrat PD. Dr. Florian Haas
Studienberatung Masterstudiengang Umweltprozesse und Naturgefahren
Gebäude Osten 14 | Raum: O14-102
Sprechstunde
Vorlesungszeit: nach Vereinbarung
Außerhalb d. Vorlesungszeit: nach Vereinbarung

Auslandssemester und -praktika

Im Rahmen verschiedener Programme (von europäischen Verbindungen über ERASMUS+ bis zu weltweiten Partneruniversitäten der KU) können Sie ein Auslandssemester absolvieren. Auslandspraktika stellen eine interessante Alternative (oder Ergänzung) zum Auslandsstudium dar. Beratung erhalten Sie im Internationalen Büro der KU (www.ku.de/internationales) und beim ERASMUS-Koordinator für das Fach Geographie .

ERASMUS-Koordinator

Tobias Heckmann
Apl. Prof. Dr. Tobias Heckmann
Wissenschaftlicher Angestellter (Lehrkraft für besondere Aufgaben) | ERASMUS-Koordinator für das Fach Geographie
Gebäude Osten 18 | Raum: O18-201
Sprechstunde
Vorlesungszeit: Freitags, 9:00-10:30
Außerhalb d. Vorlesungszeit: nach Vereinbarung

Informationen zu Anrechnungen

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Informationen zu Stipendien

Detaillierte Informationen finden Sie hier.

Ansprechpersonen

Prüfungsamt

Maria Seger
Sachbearbeiterin Prüfungsamt
Gebäude Marktplatz 7 | Raum: MP7-112
Sprechstunde
Montag, Donnerstag, Freitag: 8:30 Uhr - 11:30 Uhr
Dienstag: 13:30 Uhr - 15:30 Uhr
Mittwoch: geschlossen

Abwesenheiten/Ausfälle der Sprechstunden können Sie durch einen Klick auf die Visitenkarte oder im Studierendenportal einsehen.

Studiengangssprecher

Michael Becht
Prof. Dr. Michael Becht
Inhaber des Lehrstuhls für Physische Geographie | Prodekan
Gebäude Osten 18 | Raum: O18-103
Sprechstunde
SoSe 2020:
Donnerstag 13–14 Uhr oder nach vorheriger Terminabsprache (E-Mail)

Außerhalb d. Vorlesungszeit:
nach Vereinbarung (via E-Mail oder Sekreteriat)

Vorsitzende/r Prüfungsausschuss

Michael Becht
Prof. Dr. Michael Becht
Inhaber des Lehrstuhls für Physische Geographie | Prodekan
Gebäude Osten 18 | Raum: O18-103
Sprechstunde
SoSe 2020:
Donnerstag 13–14 Uhr oder nach vorheriger Terminabsprache (E-Mail)

Außerhalb d. Vorlesungszeit:
nach Vereinbarung (via E-Mail oder Sekreteriat)

Studiengangskoordination

Florian Haas
Akademischer Oberrat PD. Dr. Florian Haas
Studienberatung Masterstudiengang Umweltprozesse und Naturgefahren
Gebäude Osten 14 | Raum: O14-102
Sprechstunde
Vorlesungszeit: nach Vereinbarung
Außerhalb d. Vorlesungszeit: nach Vereinbarung
Studentische Organisationen

... diese Seite befindet sich im Aufbau.