Aktuelle Corona-Regelungen für KU-Beschäftigte

Test
© colourbox.de

An der KU gelten seit Montag, 23. Mai 2022, folgende Regelungen:

  • Das Tragen von Mund-Nase-Bedeckungen in den Gebäuden der Universität ist nicht mehr verpflichtend. Dennoch empfiehlt die KU weiterhin das Tragen einer Maske, um sich und andere zu schützen. Eine einfache OP-Maske oder Stoffmaske schützt in erster Linie andere Menschen vor einer Tröpfcheninfektion. Das Tragen einer FFP2-Maske dient zusätzlich dem Eigenschutz, weil die eingeatmete Luft gefiltert wird. Bitte verhalten Sie sich weiterhin verantwortungsvoll. Denken Sie bitte besonders an vulnerable Personen in Ihrem Umfeld!
  • Die KU empfiehlt das Tragen einer Maske insbesondere in Lehrveranstaltungen mit vielen Teilnehmern oder unter beengten räumlichen Verhältnissen. Bitte nehmen Sie weiterhin eine Maske mit, wenn Sie an den Campus kommen, damit Sie situationsabhängig auch kurzfristig eine Maske aufsetzen können.
  • Dozentinnen und Dozenten haben das Recht, für ihre Lehrveranstaltung das Tragen einer Maske anzuordnen, sofern die Teilnehmerzahlen bzw. räumlichen Bedingungen das Einhalten eines Mindestabstands von 1,5 Metern zwischen den Teilnehmerinnen und Teilnehmern nicht ermöglichen. Dabei genügt das Tragen einer medizinischen OP-Maske. Dozierende, die für ihre Lehrveranstaltung eine Pflicht zum Tragen einer Maske aussprechen, sollen die Teilnehmenden der Lehrveranstaltung bitte zuvor per Rundmail (über KU.Campus) informieren, damit die Studierenden eine Maske mitbringen. Gleiches gilt für sonstige Veranstaltungen (Tagungen, Konzerte etc.), bei denen die Veranstalter aufgrund einer beengten räumlichen Situation eine Maskenpflicht zur Bedingung für eine Teilnahme machen können. Das Recht zum Anordnen einer Maskenpflicht haben die Dozierenden bzw. Veranstalter über das Hausrecht, das sie gemäß der Hausordnung der KU für ihre (Lehr-)Veranstaltung übertragen bekommen haben.
  • Weiterhin gilt, dass Personen, die mit dem Corona-Virus infiziert sind, den Campus nicht betreten dürfen. Die KU bittet weiterhin um regelmäßiges Testen, insbesondere wenn Sie entsprechende Symptome bei sich feststellen oder wissentlich engen Kontakt zu einer infizierten Person hatten.