Corona: Informationen zum Wintersemester

Präsenz oder online? Die Lehre im kommenden Wintersemester

Corona-Pandemie an der KU

Die bayerische Staatsregierung hat den Hochschulen und Universitäten Bayerns zugesichert, dass im Wintersemester Präsenzlehre möglich sein wird. Der Wegfall der bisherigen Abstandsregeln in Hörsälen und Lehrräumen stellt eine wichtige Rahmenbedingung für die Durchführung von Präsenzveranstaltungen dar. „Damit erhalten Studierende, Lehrende und Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter an den Hochschulen mehr Perspektive und Planungssicherheit für ein Studium vor Ort“, so Wissenschaftsminister Bernd Sibler.

Die Hochschulleitung der KU möchte, dass wieder so viel Lehre wie möglich in Präsenz stattfindet – jedoch weiterhin verantwortungsvoll. „Nach drei Semestern unter Corona-Bedingungen tun wir alles dafür, dass wir mit unseren Studierenden wieder in Präsenz eine Lehr-Lern-Gemeinschaft bilden können“, sagt Prof. Dr. Klaus Meier als Vizepräsident für Studium und Lehre an der KU. Gerade im Hinblick auf diejenigen, die als Erstsemester einen neuen Lebensabschnitt beginnen, will die KU ermöglichen, Universität zu erleben, neue Kontakte zu knüpfen und Lebenserfahrung zu sammeln. Die Begegnung auf dem Campus gehört als fester Bestandteil zum Charakter einer Universität: „Man kann digital zwar Wissen vermitteln, aber forschungsorientiertes Lernen, wie wir es unseren Studierenden bieten, erarbeitet Erkenntnisse durch den unmittelbaren Diskurs.“

Manche Lehrveranstaltungen werden dennoch in einem digitalen oder hybriden Format stattfinden, z.B. große Vorlesungen. In welcher Form eine Lehrveranstaltung durchgeführt wird, entscheidet der jeweilige Studiengang oder Dozierende. Studierende, die bereits seit mehr als einem Semester an der KU studieren, erhalten über KU.Campus bzw. von ihren Dozierenden oder ihrem Studiengang Auskünfte darüber, in welcher Form Vorlesungen, Seminare und Übungen jeweils durchgeführt werden.

ReStart an der KU: Willkommen zurück am Campus!

Viele warten sehnsüchtig darauf, dass wieder das gewohnte Leben auf dem Campus losgeht. Zum Neustart nach drei Corona-Semester haben sich die KU und der studentische Konvent etwas Besonderes einfallen lassen: ein Wochenende unter dem Motto „ReStart – zurück an den Campus“. Mit Unterstützung des Wissenschaftsministeriums und gemeinsam mit Hochschulgruppen und studentischen Initiativen bereiten wir ein Wochenende voller Aktivitäten und Begegnungsmöglichkeiten vor. Vom 15. bis 17. Oktober werden an vielen Outdoor-Locations auf dem Campus in Eichstätt Events stattfinden. Studierende können sich wiedersehen oder neu kennenlernen. Die studentischen Gruppen und Arbeitskreise präsentieren ihre Angebote und Aktivitäten. Sport und Musik, Kultur und Workshops – für alle wird etwas dabei sein. Eingeladen sind alle Studierenden der KU, vom ersten Semester bis kurz vor dem Abschluss. Das vollständige Programm wird rechtzeitig zuvor im Veranstaltungskalender auf der Homepage veröffentlicht. Studentische Gruppen, die sich am Programm beteiligen möchten, können sich melden unter konvent-sprecherrat(at)ku.de.

Neu an der KU? Tipps und Infos für Erstsemester

All jenen, die im Wintersemester ein Studium an der KU neu beginnen, möchte die KU bei der ersten Orientierung besonders behilflich sein und den Einstieg ins Unileben erleichtern. Vor Beginn der Vorlesungen bieten wir in der Orientierungswoche zahlreiche zentrale und fachspezifische Einführungsveranstaltungen, Kennenlernangebote und Orientierungshilfen an. Sie lernen dabei den Campus, die Bibliotheken und Einrichtungen und Ihren Studienort kennen und – natürlich Ihre Kommilitoninnen und Kommilitonen! Unsere Studierendenvertretung und die Studierendenberatung stehen Ihnen bei allen Fragen rund um Studium und Campusleben zur Seite. Ausführliche Informationen für Erstsemester und zur Orientierungswoche finden Sie hier.

3-G-Regel am Campus – geimpft, genesen, getestet

Corona-Impfung

Im öffentlichen Leben etabliert sich mehr und mehr die 3-G-Regel: Zutritt zu Veranstaltungen, Einrichtungen und öffentlichen Räumen nur für Geimpfte, Genesene oder Getestete. Auch für die Hochschulen und Universitäten in Bayern hat die Staatsregierung diese 3-G-Regel nun rechtlich verankert. Für die KU stellt dies einen wichtiger Baustein eines verantwortungsvollen Lehrkonzepts dar. Studierende mit einer vollständigen Impfung schützen sich und andere vor einer Infektion oder mindestens vor einem schweren Verlauf; Studierende, die sich nicht impfen lassen können oder wollen, tragen ihren Teil zu einem verantwortungsvollen Lehrbetrieb durch regelmäßige Tests dar. Die Hochschulleitung ruft die Studierenden auf: Lassen Sie sich impfen!

Zur Umsetzung der 3-G-Regel im Wintersemester sind noch einige Detailfragen zwischen den Hochschulen und der Staatsregierung zu klären, hierzu bekommen Sie zu einem späteren Zeitpunkt weitere Informationen. Hinsichtlich der Tests für Ungeimpfte hat die Staatsregierung diese Woche mitgeteilt: "Tests werden für Studenten mit Studentenausweis weiterhin kostenlos bereitgestellt."

Derzeit gilt an der KU: Ab einer 7-Tages-Inzidenz von 35 am Hochschulstandort ist der Zutritt zu den Gebäuden nur für Geimpfte, Genese oder Getestete mit einem entsprechenden Nachweis möglich ist. Als Bestätigung für einen negativen Corona-Test gilt ein schriftlicher oder elektronischer Nachweis eines PCR-Tests (max. 48 Stunden) oder eines PoC-Antigentests (Schnelltest in der Apotheke oder in einem Testzentrum; max. 24 Stunden). Ihren Impfstatus oder Ihre Genesung von einer Covid-19-Infektion weisen Sie mit den entsprechenden Nachweisen nach (am besten QR-Code als Zertifikat in der Corona-App).

Maskenpflicht in den KU-Gebäuden

Weiterhin gilt in den Gebäuden der KU die Verpflichtung zum Tragen einer Mund-Nasen-Bedeckung. Allerdings müssen ab sofort keine FFP2-Masken mehr getragen werden, es genügen sogenannte medizinische Masken („OP-Masken“). FFP2-Masken bieten weiterhin den besten Schutz vor einer Infektion, jedoch erschwert das Tragen einer solchen Maske über einen längeren Zeitraum hinweg auch das Atmen. Die neue Verordnung bringt hier eine Erleichterung. Im Freien müssen Sie auf dem Campus keine Maske tragen.

Spezifische Regelungen für Einrichtungen der KU

Bibliothek: Der Zutritt zum Lesesaal ist nur nach Vorlage eines 3-G-Nachweises zusammen mit dem Bibliotheksausweis/der KU-Card möglich. Bis auf Weiteres kann in der Bibliothek beim Sitzen am Arbeitsplatz (allerdings nur dort) auf das Tragen einer Maske verzichtet werden, weil derzeit die Arbeitsplätze so belegt werden können, dass stets ein Mindestabstand von 1,5 Metern sichergestellt werden kann. Mehr Informationen unter www.ku.de/bibliothek

Mensa/Cafeteria: Beim Verzehr des Mittagessens vor Ort muss ein 3-G-Nachweis erbracht werden. Mehr Informationen unter www.werkswelt.de