InterculturAd - Werbung interkulturell

Abschluss
Master of Arts
Voraussetzung
Bachelor
s. Prüfungsordnung
Zulassungsbeschränkung
Ja
Auswahlverfahren
Nein
Bewerbungszeitraum WS
26.05. - 31.07.
Studienort
Eichstätt
Studienbeginn
Wintersemester
Regelstudienzeit
4 Semester
Semesterbeitrag
56,00 Euro
Teilzeitstudium möglich
Nein
zu den Infos für Studierende

Kurzbeschreibung

Der nicht-konsekutive Masterstudiengang InterculturAd – Werbung interkulturell verbindet Sprache, Kultur und Wirtschaft. InterculturAd bündelt jene Bereiche der Werbekommunikation, die sonst auf verschiedene universitäre Fächer und Fakultäten verteilt sind. Sie besuchen Module zu Werbesprache und -kommunikation, zur interkulturellen Wirtschaftskommunikation, zu Marketing, Management und Marktforschung sowie zur Wirtschafts- und Werbeethik. Das Studienprogramm von InterculturAd zeichnet sich dabei durch die Kombination von aktueller Forschung und Praxisprojekten im Bereich des interkulturellen Marketings aus.

InterculturAd ist ein deutsch-finnischer Double-Degree-Master: Sie studieren ein Jahr an der Katholischen Universität Eichstätt-Ingolstadt und ein Jahr an der Åbo Akademi University in Turku (Finnland), und erwerben sowohl einen deutschen als auch einen finnischen Masterabschluss.

Der nicht-konsekutive Master InterculturAd richtet sich an Absolvent/-innen, die ein Studium der Geistes-, Kunst-, Wirtschafts-, Medien- oder Sozialwissenschaften abgeschlossen haben und darauf aufbauend wissenschaftliche und praktische Kenntnisse im Bereich der interkulturellen Werbekommunikation erwerben wollen.

InterculturAd

Bitte beachten Sie: Sobald Sie sich das Video ansehen, werden Informationen darüber an Youtube/Google übermittelt. Weitere Informationen dazu finden Sie unter Google Privacy.

Das Studium im Detail

Inhalt

Zu den Inhalten des Studiums gehören die Kodierung von Werbeinhalten in sprachlicher, bildlicher und filmischer Form, die sozialen, ethischen und kulturellen Determinanten von Werbekommunikation sowie der Bereich des internationalen und interkulturellen Marketings. Sie erwerben in Projektworkshops die Kompetenz zur Konzeption und Umsetzung von interkulturellen Werbestrategien (siehe Praxis). In Forschungsseminaren erlernen Sie die Fähigkeit zu selbständiger wissenschaftlicher Forschung und zu einer wissenschaftsadäquaten Vermittlung Ihrer Forschungsergebnisse. Das Studium zeichnet sich in allen Seminaren und Workshops durch einen engen Kontakt zwischen Studierenden und Dozierenden sowie durch eine persönliche Betreuung aus.

Zielsetzung des Studiums ist es, Werbung kompetent beurteilen zu können, und zwar vor allem in solchen beruflichen Feldern, in denen Entscheidungen über Werbung vor dem Hintergrund kultureller Diversität getroffen werden. Diese Kompetenz zur Beurteilung von Werbeinhalten, Werbestrategien und Werbewirkungen im Bereich des internationalen Marketings wird durch die interdisziplinäre und internationale Ausrichtung des Studienprogramms ermöglicht.

Auch das Studium selbst ist durch den einjährigen Auslandsaufenthalt an der schwedischsprachigen Universität Finnlands, der Åbo Akademie in Turku, in ein interkulturelles Umfeld eingebettet. Schwedischkurse am Sprachenzentrum der KU bereiten Sie auf den Auslandsaufenthalt in Turku vor. Indem Sie in den deutsch- und englischsprachigen Seminaren Ihre Englischkenntnisse trainieren und den relevanten englischen Fachwortschatz erwerben, werden Sie optimal auf den Arbeitsmarkt vorbereitet.

Aufbau

1. Semester: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Das Modul 1.1 - Grundlagen der Werbesprache (5 CP) vermittelt grundlegendes Wissen zur Analyse der Formen und Funktionen von Werbetexten. Es behandelt ausführlich Einheiten des Sprachsystems und der Sprachverwendung, die für die Textsorte Werbung von Bedeutung sind. Darüber hinaus werden methodische Grundlagen für die Analyse der sprachlichen Ästhetik und Poetik der Werbesprache erarbeitet. Ein Überblick über nicht-sprachliche Zeichensysteme in der Werbung vervollständigt das Modul.

Das Modul 1.2 – Werbung in Situation und Kontext (5 CP) dient dem ersten Einstieg in die Zusammenhänge von Marketing, Werbung und Öffentlichkeitsarbeit. Ausgehend von der Vielfalt der Werbung werden mögliche Kommunikationsstrategien behandelt.

Im Modul 1.3 – Praxis-Workshop: Visuelle Kommunikation (5 CP) vermitteln Grafiker/-innen aus der Werbepraxis praktische Kompetenzen in digitaler Bildbearbeitung sowie Kenntnisse im Bereich der Theorie der visuellen Kommunikation, wie z. B. der psychologischen Wirkung von Farben und Formen.

Im Modul 1.4 – Ethik in Werbung und Wirtschaft (5 CP) wird eine allgemeine ethische Argumentationskompetenz erworben, die zu einem kritischen Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit Medien und Werbung und den damit zusammenhängenden gesellschaftlichen Problemen führt.

Das Modul 1.5 Schwedisch 1 (5 CP) vermittelt grundlegende Kenntnisse des Schwedischen (Niveau A1 nach GER). Die Studierenden erwerben die Fähigkeit, sich mündlich und schriftlich auf einfache Art zu verständigen. Dabei steht die erfolgreiche Bewältigung konkreter Sprechsituationen im Vordergrund (z. B. sich vorstellen, allgemeine Fragen zur Person beantworten, u. Ä.). Im Einzelnen werden Hörverstehen, Sprechfertigkeit, Leseverstehen und Schreibfertigkeit trainiert. Studierende aus Turku besuchen Aufbaumodule in deutscher Sprache.

Das Modul 1.6 (5 CP) bildet die erste Phase der Masterarbeit. Sie findet in Eichstätt statt. Ein Methodenseminar macht mit den wissenschaftlichen Methoden der Bearbeitung von Themen aus verschiedenen Bereichen vertraut und vermittelt Techniken der adäquaten Darstellung der Ergebnisse.

2. Semester: Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt

Das Modul 2.1 - Forschungsseminar zur Werbesprache (5 CP) dient der Vertiefung des Grundlagen-Moduls 1.1. Aufbauend auf dem erworbenen Grundlagenwissen werden aktuelle Ansätze der Werbesprachenforschung behandelt. Dabei stehen wechselnde thematische Schwerpunkte wie z. B. Markennamen, Stilistik und Pragmatik der Werbung oder Argumentationsformen der Werbung im Vordergrund.

Das Modul 2.2 – Werbung aus verschiedenen Fachperspektiven (5 CP) erweitert die Kenntnisse über Werbung um verschiedene Fachperspektiven. Die Studierenden wählen eine Perspektive (z. B. Literaturwissenschaft) aus.

Das Modul 2.3 – Projekt-Workshop: Imagefilm (10 CP) untersucht, wie man Werbung in kurzen Werbespots spannend, originell und emotional ergreifend präsentiert. Dazu werden Werbespots analysiert und eigene Werbefilme produziert. Ziel des Seminars ist es, alle Schritte der Produktion eines Werbefilms von der Ideenfindung über die Drehbuchentwicklung und die Postproduktion bis hin zur erfolgreichen Präsentation des fertigen Spots zusammen mit Filmprofis aus der Praxis zu durchlaufen.

Das Modul 2.4 - Schwedisch 2 (5 CP) vertieft die Kenntnisse im Schwedischen (Niveau A2 nach GER). Die Studierenden erwerben die Fähigkeit, sich mündlich in einfachen, routinemäßigen Situationen zu verständigen. Dabei geht es vor allem um einen direkten Austausch von Informationen über vertraute und geläufige Dinge. Außerdem werden sie befähigt, kurze, einfache Lesetexte zu konkreten Themen zu verstehen und kurze, einfach strukturierte Texte zu verfassen.

Das Modul 2.5 (5 CP) bildet die zweite Phase der Masterarbeit.

3. Semester: Åbo Akademi, Turku, Finnland

Das Modul 3.1 - Introduction to Marketing (10 CP) vermittelt grundlegende Kenntnisse im Bereich der Absatzwirtschaft. Im Einzelnen werden Konsumentenbedürfnisse sowie die Entwicklung von Strategien und Produkten behandelt. Der Kurs verbindet Fallstudien, Diskussionen und Leseeinheiten.

Das Modul 3.2 - Intercultural Marketing Management 1 (5 CP) befasst sich mit der besonderen Situation des Wirtschaftens in einer institutionell globalisierten, aber kulturell diversifizierten Welt. Teil 1 konzentriert sich nach einer allgemeinen Einführung in die Bedingungen der internationalen Absatzwirtschaft besonders auf die unterschiedlichen Kommunika­tionsbedingungen in einzelnen Wirtschaftskulturen. Die Studierenden erwerben grundlegende Kompetenzen der Markenführung in einem internationalen Umfeld.

Das Modul 3.3 – The Effects of Marketing (5 CP) beschäftigt sich anhand eines konkreten Projekts mit Methoden und Beispielen der Marktanalyse. Der Schwerpunkt liegt dabei auf der Markt- und Werbewirkungs­forschung. Dabei steht die Planung, Durchführung und Auswertung von Werbekampagnen im Mittelpunkt.

Das Modul 3.4 – Business-to-business Marketing in an International Context (5 CP) behandelt das Industriemarketing, insbesondere international Zulieferströme, Outsourcing-Prozesse und FDI-Aktivitäten, vor allem in Bezug auf die BRICS- und MINT-Staaten.

Das Modul 3.5 (5 CP) bildet die zweite Phase der Masterarbeit. Im Laufe des Semesters wird ein Thema festgelegt, ein Arbeitsplan für die Durchführung der Masterarbeit erstellt und Material gesammelt.

4. Semester: Åbo Akademi, Turku, Finnland

4. Semester:

Das Modul 4.1 - Seminar Intercultural Business Communication (10 CP) vermittelt theoretische und praktische Grundkenntnisse für einen selbstständigen Umgang mit Theorien, die für den Bereich der interkulturellen Werbung Relevanz haben. Das Schwergewicht liegt im Bereich der interdisziplinären Forschung interkultureller, textbasierter Kommunikation unter Berücksichtigung verschiedener Zielgruppen und Medien.

Das Modul 4.2 – Perspectives of the Global Business Environment (5 CP) untersucht die Determinanten globalen Wirtschaftens aus einzelwirtschaftlicher Perspektive. Thema sind dabei insbesondere die Herausforderungen und Chancen europäischer und asiatischer Märkte.

In den Modulen 4.3 und 4.4 (10 und 5 CP)  wird die Masterarbeit geschrieben. Modul 4.3 findet in Turku statt, Modul 4.4 in Eichstätt. Insgesamt entfallen auf die Masterarbeit 30 CP.

 

Am Ende des Studiums wird von jeder Universität ein eingenständiges Zeugnis ausgestellt (Double-Degree-Studiengang).

Modulplan

Rankings und Bewertungen

Auszeichnung_Studycheck_2021

Die Studierenden und Alumni der KU haben sie im Jahr 2021 zur beliebtesten Universität Deutschlands im Ranking des Online-Portals StudyCheck gekürt. Grundlage für das Ranking waren über 40.000 Bewertungen für mehr als 500 Hochschulen und Universitäten. 98 Prozent jener Studierenden, die am Ranking teilnahmen, empfehlen ein Studium an der KU weiter.

„Es gibt für eine Universität doch kein besseres Lob, wenn fast 100 Prozent der Studierenden und Alumni sagen: Ein Studium an der KU kann ich nur empfehlen! Darum freut uns diese Auszeichnung sehr, weil sie die hohe Zufriedenheit unserer Studierenden ausdrückt“, so KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien.

Mehr Ranking Ergebnisse

Studiengangspezifische Auszeichnungen

Der Studiengang wurde bereits zweimal erfolgreich akkreditiert, letztmals 2019.

Auf dem Online-Portal Studycheck.de erhält der Masterstudiengang InterculturAd 100% Weiterempfehlung durch Studierende und Alumni. Einige Auszüge aus den Erfahrungsbereichten auf dem Portal: „Einzigartig interkulturell” - - „Holistischer Ansatz mit Gestaltungsspielraum” - „Inhaltlich einzigartig”.

Ausland

Das Studienjahr in Finnland ist fest integrierter Teil des Studiums im 2. Studienjahr. Die Åbo Akademi University Turku ist die schwedischsprachige Universität Finnlands. Sie beschreibt sich als „Inspiring – international – individual“. Auch sie ist mit derzeit 7.000 Studierenden alles andere als eine Massenuniversität. Die individuelle Betreuung spielt an der Åbo Akademi University eine große Rolle. Als Mitglied der Coimbra Group ist die Åbo Akademi University mit renommierten europäischen Universitäten wie z. B. Oxford und Cambridge vernetzt und garantiert Exzellenz in Forschung und Lehre.

Die Stadt Turku mit ihren über 190.000 Einwohnern ist landschaftlich reizvoll an der Küste der Ostsee gelegen. Eine besondere Attraktion ist der vorgelagerte Schärenarchipel. Im Jahr 2011 war Turku gemeinsam mit Tallinn Europäische Kulturhauptstadt. Gut fünf Prozent der Einwohner Turkus sind schwedischsprachig, die Stadt ist offiziell zweisprachig. 

Studierende der KU werden für den Aufenthalt in Turku durch Erasmus+ gefördert. Mit Schwedisch-Kursen am Sprachenzentrum der KU können Sie sich auf den Auslandsaufenthalt vorbereiten.

Åbo Akademi
© Åbo Akademi
Åbo Akademi
© Åbo Akademi
Åbo Akademi
© Åbo Akademi
Studierende im Schnee an der Åbo Akademi
© Åbo Akademi
Bunte Holzhäuser in Turku
© Colourbox.de
 Turkus Seehafen bei Sonnenuntergang
© Colourbox.de
Am Fluss Aurajoki in Turku
© Colourbox.de
Kathedrale von Turku in der Nacht
© Colourbox.de

Praxis

TV-Studio der KU Eichstätt-Ingolstadt
© KU Eichstätt-Ingolstadt TV-Studio der KU Eichstätt-Ingolstadt

Die Forschungsseminare im Studienprogramm von InterculturAd werden durch Praxis-Workshops ergänzt, sodass sich während des Studiums immer wieder zahlreiche Möglichkeit bieten, das erlernte Wissen in der Praxis anzuwenden. Durch den Kontakt mit Unternehmen, Organisationen und Praxispartnern erhalten Sie während des gesamten Studienverlaufs vielfältige Anregungen, die Sie auf den Berufseinstieg vorbereiten und Ihr Bewerberprofil stärken.

So lernen Sie in einem Praxisseminar in einem Unternehmen den Bereich Produktmarketing und -kommunikation vor Ort kennen und gewinnen Einblick in die Perspektive und die spezifischen Herausforderungen eines Unternehmens. Bereits im 1. Semester erwerben Sie im Praxis-Workshop Visuelle Kommunikation praktische Kompetenzen in der digitalen Bildbearbeitung und theoretische Kenntnisse zur visuellen Kommunikation, etwa zur psychologischen Wirkung von Farben und Formen. Im 2. Semester werden im Projekt-Workshop Imagefilm Werbespots analysiert und eigene Werbefilme produziert. Ziel des Workshops ist es zu erlernen, wie spannende, originelle und emotional berührende Werbespots entstehen: von der Ideenfindung, über die Drehbuchentwicklung bis hin zur Postproduktion. Sie produzieren die Imagefilme und entwickeln die Kommunikationsstrategie im Auftrag externer Unternehmen oder Non-Profit-Organisationen und somit für einen konkreten und realen Kommunikationsbedarf.

Beispiele der aktuellen Imagefilme unserer Studierenden finden sich auf der Homepage von InterculturAd.

Ausstattung

Der Studiengang nutzt für die Praxisseminare und -workshops das TV-Studio und die Computerräume der KU, die in der ehemaligen Orangerie untergebracht sind. Moderne Technik wie Greenscreen, Full-HD-Kameras und aktuelle Schnittprogramme und Regietechnik stehen hier bereit, damit Sie bestmöglich auf die Berufswelt vorbereitet werden.

Karrieremöglichkeiten und Berufsfelder

Zu den geeigneten Berufsfeldern für Absolvent/-innen von InterculturAd – Werbung interkulturell zählen alle Bereiche, in denen Entscheidungen über die Unternehmens­kommunikation im Bereich von Werbung und Public Relations getroffen werden. Durch die interkulturelle Ausrichtung des Studiengangs eignen sich die Absolvent/-innen insbesondere für Entscheidungspositionen im internationalen Marketing.

Stimmen zum Studium

InterculturAd-Student Xinran Tang
Xinran Tang, Student

„Als chinesischer Student von InterculturAd - Werbung Interkulturell finde ich das Masterprogramm super. Ich freue mich sehr: nicht nur über die Lerninhalte des Programms zu Werbung und Marketing, sondern auch über die interkulturelle Möglichkeit von zwei Auslandsemestern.“

Hanna Schübel
Hanna Schübel, Alumna

„Wenn ich mich an meine InterculturAd-Zeit zurückerinnere, dann sind es Gedanken an spannende Diskurse in den Seminaren, an ein familiäres Miteinander mit den Kommilitonen, wo jeder jeden kennt, enge persönliche Betreuung, der Lebensalltag in einem Land, das jeder kennt, aber in dem viele noch nie waren und vor allem auch an die vielen Entdeckungstouren in und um Finnland. Varför Paris, vi har ju Åbo - Warum Paris, wir haben Turku!“

Silke Schneider
Silke Schneider, Alumna

„Ich erinnere mich gerne an die Zeit im Master und meine tolle Gruppe an Kommilitoninnen. Wir haben uns immer unterstützt und geholfen – ohne nachzufragen. Besonders schön war unser Filmdreh im zweiten Semester. Wir hatten eine so lustige und tolle Zeit rund um den Dreh unseres Werbespots für ein Projekt. Nach dem Dreh haben wir vor der Kamera getanzt und Späße gemacht.“

Die KU

Sommerresidenz Luftbild

Der Campus

Kurze Wege ersparen Studierenden an der KU viel Zeit und Stress. Nach dem Prinzip einer Campus-Universität sind die modern ausgestatteten Gebäude der KU in Eichstätt direkt an der Altstadt gelegen. Zwar ist die Universität inzwischen gewachsen und hat sich weiter ausgebreitet, doch die Wege bleiben kurz: In höchstens zehn Minuten Spaziergang sind "Eichstätter Distanzen" problemlos zu Fuß zu überbrücken. Auf dem Campus finden sich grüne Oasen wie der Hofgarten, die perfekt für etwas Entspannung geeignet sind. Der Garten des Kapuzinerklosters wird sogar von studentischen Initiativen betreut. Die ebenfalls auf dem Campus angesiedelte Mensa mit Sonnenterasse und Cafeteria lässt bei der Versorgung kaum Wünsche offen.

Studierende vor der Zentralbibliothek

Das Besondere

An der KU wird mehr als nur Fachwissen vermittelt. Gemeinsam blicken wir über den Tellerrand des eigenen Studiengangs und übernehmen Verantwortung. Themen wie Persönlichkeitsbildung, Nachhaltigkeit, soziale Kompetenzen und soziales Engagement stehen im Fokus.

Die KU bietet Lernen in persönlicher Atmosphäre, ein interdisziplinäres Lehrangebot, eine ausgezeichnete Betreuung und Unterstützung durch zahlreiche Serviceangebote, eine hervorragend ausgestattete Bibliothek, ein großes Angebot an sportlichen Freizeitaktivitäten sowie ein weltweites Netz von rund 300 Partnerhochschulen. Planen Sie Ihr Auslandssemester zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen des International Office oder nutzen Sie das Angebot der Karriereberatung für Ihren Weg ins Berufsleben.

Muss man katholisch sein, um an der KU zu studieren? Muss ich mich mit katholischen Inhalten beschäftigen?

Nein, die KU steht Studierenden aller Religionen und Weltanschauungen offen.

An der KU gilt, wie an allen staatlichen Universitäten auch, die Freiheit von Forschung und Lehre. Das heißt, es geht in unseren Studiengängen um die Fächer, für die Sie sich eingeschrieben haben – frei von externen Einflüssen.

Was es für uns bedeutet, Katholische Universität zu sein, merken Sie als Studierender vor allem an einem: Die Person steht bei uns im Mittelpunkt. Die Talente und Potenziale derjenigen, die bei uns forschen, lehren, lernen und arbeiten, sind unser wichtigstes Fundament – unabhängig von Religion oder Weltanschauung, Nationalität, ethnischer, kultureller oder sozialer Herkunft, Behinderung, Geschlecht, sexueller Orientierung und Alter.

Deswegen unterstützen wir durch persönliche Förderung und ein optimales Betreuungsverhältnis Ihre bestmögliche akademische Ausbildung. Gleichzeitig geht es an der KU um mehr als nur den Abschluss: Wir vermitteln neben einer hohen wissenschaftlichen und methodischen Qualifikation Sinn- und Wertorientierung sowie soziale Kompetenzen.

Unser Anspruch ist es, dass unsere Universität Brücken baut zwischen der Wissenschaft und der Gesellschaft, Wissen für die Gesellschaft verfügbar macht und Impulse aus der außeruniversitären Welt in Forschung und Lehre aufnimmt. Wir wollen dadurch einen Beitrag für das Zusammenleben der Menschen, die freiheitliche demokratische Grundordnung und die Bewahrung der Schöpfung schaffen. 

Ist Eichstätt nicht ziemlich klein für eine Unistadt?

Mit knapp 15 000 Einwohnern ist Eichstätt wohl die kleinste Universitätsstadt Europas. Für die Studierenden bedeutet das Leben und Lernen in familiärer Atmosphäre. Ob morgens auf dem Weg zur Vorlesung, mittags in der Mensa oder am Abend in der Kneipe: Man trifft sich. Kontakte knüpfen fällt in Eichstätt leicht! Das Wohnzimmer der KU ist übrigens die „Theke”, eine Bar von Studierenden für Studierende. Hier trifft man sich zu Partys, Jam-Sessions, Karaokeabenden oder einer gemütlichen Runde Tischkicker.

Kleine Stadt bedeutet auch kurze Wege: Von der Bibliothek, über das Schwimmbad oder Kino bis hin zum Supermarkt ist alles in wenigen Minuten zu Fuß oder mit dem Rad erreichbar. Rund um die Stadt erstreckt sich der Naturpark Altmühltal - ein echtes Paradies für Kletterer, Kanuten, Wanderer und Radler direkt um die Ecke.

Wem es in Eichstätt doch mal zu eng werden sollte, der kann problemlos Großstadtluft schnuppern. Ingolstadt mit seinen 135000 Einwohnern ist nur wenige Kilometer entfernt und bietet vielfältige Einkaufs- und Ausgehmöglichkeiten.

Kann ich auch mit Fachabitur an der KU studieren?

Ja, bestimmte Studiengänge an der KU können Sie auch mit Fachabitur studieren. Konkret sind das derzeit Soziale Arbeit (BA), Pflegewissenschaft (BA) und Religionspädagogik (BA).

Der Studienort

Ortsschild Eichstätt
Universitätsstadt Eichstätt
Willibaldsburg
Willibaldsburg
Bootsfahrer auf der Altmühl
Kanufahrt auf der Altmühl
Biergarten
Feiern im Biergarten

Eichstätt und der Naturpark Altmühltal sind nicht nur für Kulturinteressierte und Naturliebhaber ein beliebtes Reiseziel, denn auch Fahrradurlauber, Kletterer, Kanuten und Fossiliensammler und viele mehr kommen hier voll auf ihre Kosten. Als Kleinstadt zwischen München und Nürnberg bietet Eichstätt eine barocke Kulisse mit südländischem Flair - kombiniert mit moderner und vielfach prämierter Architektur und zahlreichen Kultur- und Freizeitangeboten. 

Der barocke Park im Herzen des Campus und die angrenzende Altmühlaue sind das "grüne Wohnzimmer" der KU. Ebenfalls ein großes Plus: alle universitären Einrichtungen liegen in Eichstätt nur wenige Gehminuten von einander entfernt.

Mehr über den Studienort Eichstätt

Beratungsangebote

Allgemeine Studierendenberatung

Die Studierendenberatung der KU steht allen Studieninteressierten für ihre Fragen offen. Sie unterstützt bei der Suche nach dem richtigen Studiengang und gibt Tipps rund um Bewerbung, Zulassung und Einschreibung.

Marie-Anne Kohll M.A.
Marie-Anne Kohll M.A.
Beratung von Studieninteressierten, Ansprechpartnerin für Schulen, Studierendenberatung
Gebäude Marktplatz 7  |  Raum: MP7-005

Fachstudienberatung

Wenn Sie Detailfragen zu genau diesem Studiengang haben, z. B. zu Studienaufbau und Berufsmöglichkeiten, wenden Sie sich gerne direkt an die Fachstudienberatung.

Bewerbung

Für die Einschreibung in diesen Studiengang ist eine Bewerbung erforderlich. Im Fall einer erfolgreichen Bewerbung erhalten Sie einen Zulassungsbescheid. Damit ist dann die Einschreibung in den Studiengang möglich.

Die Bewerbung für den Studiengang erfolgt über das zentrale Bewerbungsportal der KU. Bitte beachten Sie, dass eine Registrierung im Portal jederzeit möglich ist, die Bewerbung selbst allerdings nur innerhalb der Bewerbungsfristen (siehe grauer Infokasten am Seitenanfang). Sollten Sie weitergehende Fragen zur Bewerbung haben, können Sie sich auf den Seiten des Studierendenbüros informieren.

Weitere Informationen

Studienplätze

Verfügbare Studienplätze für das Wintersemester 2021/2022: 25

Quicklinks

nach oben