Kunst an kirchlichen und privaten Gymnasien

Abschluss
Master of Education
Voraussetzung
Bachelor
o.ä. in Kunst; Unterrichtserfahrung; s. Prüfungsordnung
Zulassungsbeschränkung
Ja
Auswahlverfahren
Ja
Bewerbungsfrist WS
01.07.
Studienort
Eichstätt
Studienbeginn
Wintersemester
Regelstudienzeit
6 Semester
Semesterbeitrag
56,00 Euro
zu den Infos für Studierende

Kurzbeschreibung

Die Katholische Universität Eichstätt-Ingolstadt ist derzeit die einzige Universität Bayerns und darüber hinaus im gesamten Bundesgebiet, die über ein derartiges und beispielhaftes Studienangebot verfügt. Die Einrichtung des Masterstudiengangs erfolgte deshalb auch als eine besondere Form der Profilierung der KU gemäß ihres spezifischen Profils als einzige katholische Universität im deutschsprachigen Raum. Der Masterstudiengang wurde im Einvernehmen mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus entwickelt.

Dieser Masterstudiengang gehört an der KU zu der Gruppe der sogenannten weiterbildenden Masterstudiengänge. Er ist als berufsbegleitender Masterstudiengang angelegt und hat einen Umfang von insgesamt und maximal 6 Semestern Regelstudienzeit.

Das Studium im Detail

Qualifikationsvoraussetzungen für das Studium

Voraussetzung für die Aufnahme des Masterstudiums ist ein erster berufsqualifizierender Hochschulabschluss in einem kunst- und gestaltungsaffinen Fach, wie z. B. Kunstgeschichte, Architektur, Design etc. an einer staatlichen Hochschule, d. h. Akademie der Bildenden Künste, Universität, Technischen Universität, Fachhochschule. Darüber hinaus müssen die Bewerber/-innen einen Nachweis über eine mindestens 2 Jahre überhälftige (14 Wochenstunden) Beschäftigung im Rahmen des Regelunterrichts als befristete Lehrkraft für das Fach Kunst an einem Gymnasium oder eine vergleichbare berufliche Praxiserfahrung vorlegen.

Inhalt

Das Studium besteht aus Modulen der Bereiche Kunstdidaktik, Kunstpraxis und Kunstgeschichte. Hinzu kommen die Module aus den Erziehungswissenschaften. Diese enthalten die Fächer Schulpädagogik, Allgemeine Pädagogik und Pädagogische Psychologie.

Für den Abschluss des Masterstudiengangs gilt der Nachweis von 120 ECTS-Punkten (in denen 20 ECTS-Punkte für die Masterarbeit enthalten sind) als Voraussetzung.

Besonderheit der Konzeption und des Studienabschlusses

Von Bedeutung ist die Vereinbarung mit dem Bayerischen Staatsministerium für Unterricht und Kultus, dass es sich bei diesem Masterstudiengang nicht um ein reguläres Lehramtsstudium handelt. Konkret heißt dies, dass die im Rahmen des Masterstudiengangs absolvierten Prüfungen bzw. der Masterabschluss nicht gleichwertig sind mit der sogenannten »Ersten Staatsprüfung für das Lehramt an Gymnasien in Fach Kunst«, sondern dieser gemäß Art. 94 Abs. 1 BayEUG im Wert gleichkommt. Der Masterabschluss berechtigt daher nicht zum Eintritt in das Referendariat und daher auch nicht zu einer späteren Bewerbung für den staatlichen Schuldienst und einer nachfolgenden Verbeamtung.

Modulplan

Anrechnung von Studien- und Prüfungsleistungen

Von einer Anrechnung wird gesprochen, wenn außerhalb des aktuell studierten Studiengangs Studien- und Prüfungsleistungen erbracht wurden, die einen Teil des Studiengangs ersetzen sollen. Eine Anrechnung ist möglich, wenn die anderweitig erbrachten Studien- und Prüfungsleistungen Kompetenzen ausweisen, die einen lückenlosen Abschluss des Studiengangs an der KU ermöglichen.

Informationen dazu finden Sie hier.

Ausstattung

Den Studierenden stehen an der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik Werkstätten und Ateliers für die Bereiche Handzeichnung und Malerei, Radierung und Lithografie, Siebdruck, Keramik, Metall und Holz, textiles und multimediales Gestalten zur Verfügung.
Theater- und Tanzprojekte werden auf dem Campus in weiteren medial ausgestatteten Räumen umgesetzt. 
Ein Herzstück der Ausstattung an der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik bildet die Raumeinheit „Makerspace“, in der verschiedenste Materialien und Gestaltungstechniken, von der Handzeichnung bis zur Anwendung digitaler, interaktiver Zeichen-Applikationen, vom Scribble zum 3D-Druck und 3D-Scan, vom Entwurf bis zur gestalterischen Umsetzung zur Verfügung gestellt werden, um mit diesen kreative Prozesse in einem fließenden Übergang von analogen zu digitalen Gestaltungsfeldern zu initiieren und umzusetzen.
Gleichzeitig wird der Zugang zu digitalen Ressourcen, z. B. Smartphones, Tablets, Smartboards, digitale Zeichenbretter ermöglicht um damit weitere Anwendungsfelder zu eröffnen.

Hier finden Sie detaillierte Informationen zu den Werkstätten sowie zu den Ausstellungen der Professur für Kunstpädagogik und Kunstdidaktik.

Rankings und Bewertungen

Auszeichnung_Studycheck

Zum zweiten Mal in Folge ist die KU im Jahr 2020 von Studierenden und Alumni unter die zehn beliebtesten deutschen Universitäten gewählt worden und belegte im Ranking des Online-Portals Studycheck.de bundesweit unter allen Universitäten den vierten Platz. Unter den bayerischen Universitäten ist sie die beliebteste.

„Wir freuen uns sehr darüber, dass die KU erneut so hervorragend abgeschnitten hat – zumal das Ranking auf das unmittelbare Urteil der Studierenden zurückgeht. Das Ergebnis ist Auszeichnung und zugleich Ansporn für alle Beteiligten“, sagt KU-Präsidentin Prof. Dr. Gabriele Gien.

Mehr Ranking Ergebnisse

Karrieremöglichkeiten und Berufsfelder

Berufliche Perspektiven

Mit dem Abschluss dieses Masterstudiengangs können sich die Absolvent/-innen für eine unbefristete Anstellung an einem kirchlichen und privaten Gymnasium, einer kirchlichen und privaten Realschule oder einer Privaten Fachoberschule für Gestaltung bewerben. Die Übernahme in ein unbefristetes Beschäftigungsverhältnis erfolgt dann in der Regel nach einer Überprüfung der pädagogischen Eignung durch die Dienststelle der Ministerialbeauftragten.

Alumni berichten

Foto_Renate_Siegl
© privat

Renate Siegl

"Der berufsbegleitende Studiengang „Master für das Fach Kunst an kirchlichen und privaten Gymnasien“ an der Katholischen Universität Eichstätt war für mich ein großer Glücksfall. Er ist in Bayern einmalig und verbindet Theorie und Praxis. Die private Atmosphäre, das Lernen in kleinen Kursen und dennoch ein breitgefächertes Angebot machten es mir leicht, mein Wissen mit Begeisterung zu erweitern und mich hier rundum wohlzufühlen."

Die KU
Sommerresidenz Luftbild

Der Campus

Kurze Wege ersparen Studierenden an der KU viel Zeit und Stress. Nach dem Prinzip einer Campus-Universität sind die modern ausgestatteten Gebäude der KU in Eichstätt direkt an der Altstadt gelegen. Zwar ist die Universität inzwischen gewachsen und hat sich weiter ausgebreitet, doch die Wege bleiben kurz: In höchstens zehn Minuten Spaziergang sind "Eichstätter Distanzen" problemlos zu Fuß zu überbrücken. Auf dem Campus finden sich grüne Oasen wie der Hofgarten, die perfekt für etwas Entspannung geeignet sind. Der Garten des Kapuzinerklosters wird sogar von studentischen Initiativen betreut. Die ebenfalls auf dem Campus angesiedelte Mensa mit Sonnenterasse und Cafeteria lässt bei der Versorgung kaum Wünsche offen.

Studierende vor der Zentralbibliothek

Das Besondere

An der KU wird mehr als nur Fachwissen vermittelt. Gemeinsam blicken wir über den Tellerrand des eigenen Studiengangs und übernehmen Verantwortung. Themen wie Persönlichkeitsbildung, Nachhaltigkeit, soziale Kompetenzen und soziales Engagement stehen im Fokus.

Die KU bietet Lernen in persönlicher Atmosphäre, ein interdisziplinäres Lehrangebot, eine ausgezeichnete Betreuung und Unterstützung durch zahlreiche Serviceangebote, eine hervorragend ausgestattete Bibliothek, ein großes Angebot an sportlichen Freizeitaktivitäten sowie ein weltweites Netz von über 260 Partnerhochschulen. Planen Sie Ihr Auslandssemester zusammen mit den Kolleginnen und Kollegen des International Office oder nutzen Sie das Angebot der Karriereberatung für Ihren Weg ins Berufsleben.

Der Studienort
Ortsschild Eichstätt
Universitätsstadt Eichstätt
Willibaldsburg
Willibaldsburg
Bootsfahrer auf der Altmühl
Kanufahrt auf der Altmühl
Biergarten
Feiern im Biergarten

Eichstätt und der Naturpark Altmühltal sind nicht nur für Kulturinteressierte und Naturliebhaber ein beliebtes Reisezeil, denn auch Fahrradurlauber, Kletterer, Kanuten und Fossiliensammler und viele mehr kommen hier voll auf ihre Kosten. Als Kleinstadt zwischen München und Nürnberg bietet Eichstätt eine barocke Kulisse mit südländischem Flair - kombiniert mit moderner und vielfach prämierter Architektur und zahlreichen Kultur- und Freizeitangeboten. 

Der barocke Park im Herzen des Campus und die angrenzende Altmühlaue sind das "grüne Wohnzimmer" der KU. Ebenfalls ein großes Plus: alle universitären Einrichtungen liegen in Eichstätt nur wenige Gehminuten von einander entfernt.

Mehr über den Studienort Eichstätt

Quicklinks
nach oben